09.02.2018 23:33
Bewerten
(0)

Public Sector Pension Investment Board ernennt Neil Cunningham zum President und Chief Executive Officer

DRUCKEN
Montréal (ots/PRNewswire) -

Der Vorstand des Public Sector Pension Investment Board (PSP Investments) hat heute bekanntgegeben, dass Neil Cunningham mit sofortiger Wirkung zum President und Chief Executive Officer von PSP Investments ernannt wird. Cunningham diente zuletzt als Senior Vice President, Global Head of Real Estate and Natural Resources bei PSP Investments. Der scheidende President und CEO, André Bourbonnais, informierte den Vorstand über seine Entscheidung, PSP Investments zu verlassen. Bourbonnais steigt noch in diesem Jahr bei BlackRock ein, wo er eine neue Initiative innerhalb von BlackRock Alternative Investors anführen wird.

"Neil Cunningham hat einen großen Beitrag zur Entwicklung von PSP Investments geleistet, sowohl als Anleger als auch als Mitglied der Geschäftsführung. Er war maßgeblich an der Entwicklung und Implementierung des aktuellen Strategieplans des Unternehmens beteiligt. Er verfügt über gründliche Kenntnis des Geschäfts, des Auftrags und der Interessenvertreter von PSP Investments. Mit seiner langjährigen Erfahrung und seinem erwiesenen Einsatz für die Grundwerte des Unternehmens ist Neil der natürliche und ideale Kandidat, um PSP Investments erfolgreich in die Zukunft zu führen", sagte Martin Glynn, designierter Vorstandsvorsitzender.

Cunningham kam im Juni 2004 als Vice President, Real Estate Investments zu PSP Investments. 2015 wurde er zur Position des Senior Vice President, Global Head of Real Estate berufen. Unter seiner Führung hat sich das Immobilienteam von PSP Investments zu einer der angesehensten und erfolgreichsten institutionellen Immobiliengruppen der Welt entwickelt. Im Dezember 2016 übernahm Cunningham außerdem die Verantwortung für das Natural Resources-Team von PSP Investments.

Vor seinem Beitritt zu PSP Investments war Cunningham im Bereich Immobilienanlage bei Merrill Lynch, Brazos Advisors Canada, National Bank of Canada und Coopers & Lybrand tätig.

"Ich bin erfreut und stolz, dass mich der Vorstand mit der Führung von PSP Investments beauftragt hat", sagte Cunningham. "Unsere Organisation ist ein führender Pensionsvermögensverwalter, dessen Position und Bedeutung noch weiter wachsen werden. Ich freue mich auf diese besondere Herausforderung, bei PSP die nächste Phase einzuläuten. Ich bin überzeugt, dass wir gemeinsam mit der Geschäftsführung und den zahlreichen talentierten, engagierten Experten quer durch die Organisation auch in Zukunft unsere ehrgeizigen Ziele erreichen und unseren Auftrag erfüllen werden."

Cunningham löst Bourbonnais ab, der drei Jahre als President und CEO gedient hatte. Unter seiner Führung hat sich PSP Investments rasant weiterentwickelt. Unter anderem wurden die Private Equity-Gruppe neu aufgestellt, eine neue Private Debt-Vermögensklasse aufgelegt, Büros in New York und London eröffnet und im Geschäftsjahr mit Abschluss zum 31. März 2017 ein Nettoertrag von 12,8 % erwirtschaftet. Unter Bourbonnais hat PSP Investments außerdem einen auf fünf Jahre angelegten Strategieplan mit dem Titel "Vision 2021" aufgelegt.

"André hat in seiner Zeit als President und CEO bei PSP Investments viele positive Veränderungen bewirkt. Dank seines Führungsstils und unermüdlichen Engagements war es eine absolute Freude, in den vergangenen drei Jahren mit ihm zusammenzuarbeiten. Wir wünschen ihm viel Erfolg für die Zukunft und freuen uns darauf, unter Führung von Neil die wichtigen laufenden Initiativen bei PSP Investments fortzusetzen", sagte Martin Glynn, designierter Vorstandsvorsitzender.

"Es war eine schwierige Entscheidung, die Führung von PSP Investments abzugeben. Ich bin sehr stolz auf unsere gemeinsam erzielten Erfolge, die erst durch die talentierten Mitarbeiter, mit denen ich zusammenarbeiten durfte, und die andauernde Unterstützung durch den Vorstand möglich gemacht wurden. PSP Investments ist eine außergewöhnliche Organisation, ein führender globaler institutioneller Anleger, der ausgezeichnet aufgestellt ist, um Gelegenheiten am Schopf zu packen und für seine Einzahler und Begünstigten Mehrwert zu schaffen", sagte André Bourbonnais, scheidender President und CEO von PSP Investments.

Informationen zu PSP Investments

Der Public Sector Pension Investment Board (PSP Investments) ist mit verwalteten Nettoanlagewerten in Höhe von 139,2 Mrd. $ zum 30. September 2017 einer der größten Pensionsvermögensverwalter Kanadas Er verwaltet ein vielseitiges globales Anlageportfolio in öffentlichen Finanzmärkten, Private Equity, Immobilien, Infrastruktur, natürlichen Ressourcen und Privatverschuldung. PSP Investments wurde 1999 gegründet und verwaltet die Nettobeiträge zum Pensionsplan des nationalen Public Service, der Canadian Forces, der Royal Canadian Mounted Police und der Reserve Force. Das Hauptbüro von PSP Investments befindet sich in Ottawa (Ontario), seine Hauptgeschäftsstelle in Montréal (Québec). Außerdem gibt es Büros in New York und London. Weitere Informationen finden Sie unter investpsp.com (http://www.investpsp.com/). Folgen Sie uns auch auf Twitter @InvestPSP (https://twitter.com/InvestPSP).

Maria Constantinescu, Media Relations, PSP Investments, Tel.: +1-514-218-3795, media@investpsp.ca

OTS: PSP Investments newsroom: http://www.presseportal.de/nr/129531 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_129531.rss2

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Webinar: Neue Trendfolge-Strategie nach Nicolas Darvas

Simon Betschinger von TraderFox erläutert am 15. Mai einen neuen Trendfolge-Ansatz, der historisch gerechnet erstaunliche 20 % Rendite pro Jahr erzielt hätte.
Mehr erfahren!

Heute im Fokus

DAX startet im Plus -- Asiatische Indizes unentschlossen -- 'Neue Ära des Datenschutzes': Ab sofort gelten die EU-Regeln -- Aktionäre glauben nicht an Neustart der Deutschen Bank

Samsung muss Apple in Patentstreit 539 Millionen Dollar zahlen. Medigene holt sich über Kapitalerhöhung Geld für Immuntherapie. Apple verpasst einen wichtigen Trend und verliert dadurch Milliarden. Analysten überzeugt: Die Tesla-Aktie wird sich um 50 Prozent verteuern. BMW und VW belegen erneut Spitzenplätze im Autobauer-Vergleich.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Top-Flitzer des Genfer Autosalon 2018
Das sind die Highlights
Nach über 40 Jahren: Die Meilensteine der Apple-Geschichte
Was waren die wichtigsten Ereignisse der Apple-Geschichte?
Hier lieber nicht arbeiten
Die gefährlichsten Arbeitgeber in den USA
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Fußball-Weltmeisterschaft 2018So viel Preisgeld erhalten die Teams
Fußball-Weltmeisterschaft 2018So viel Preisgeld erhalten die Teams
mehr Top Rankings

Umfrage

Sollte Bundeskanzlerin Angela Merkel entgegen dem Kurs von US-Präsident Trump am Atom-Abkommen mit dem Iran festhalten?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Amazon906866
EVOTEC AG566480
Deutsche Telekom AG555750
Scout24 AGA12DM8
Netflix Inc.552484
TeslaA1CX3T
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
AlibabaA117ME
E.ON SEENAG99
Allianz840400
Steinhoff International N.V.A14XB9