finanzen.net
13.05.2019 08:00
Bewerten
(0)

QSC startet erwartungsgemäß ins Jahr 2019 und beschleunigt Cloud-Wachstum

DRUCKEN
Cloud-Umsatz steigt im ersten Quartal 2019 um 49% auf 10,6 Mio. €Insgesamt erzielt QSC einen Umsatz von 87,4 Mio. € gegenüber 94,1 Mio. € im VorjahrEBITDA erhöht sich infolge der erstmaligen Anwendung von IFRS 16 auf 15,9 Mio. €Köln, 13. Mai 2019. Die QSC AG ist wie erwartet in das Geschäftsjahr 2019 gestartet. Im ersten Quartal 2019 standen deutlich höheren Cloud- und Consulting-Umsätzen rückläufige TK- und Outsourcing-Umsätze gegenüber. Dabei beschleunigte sich das Wachstum im Segment Cloud mit seinen beiden Standbeinen Cloud-Services und Internet of Things (IoT) noch einmal; die Umsätze stiegen im ersten Quartal 2019 um 49% auf 10,6 Mio. €. Insgesamt erzielte QSC einen Umsatz von 87,4 Mio. € nach 94,1 Mio. € im Vorjahresquartal.Auch die Ertrags- und Finanzkraft entwickelte sich im ersten Quartal 2019 weitgehend wie erwartet. QSC erzielte ein EBITDA von 15,9 Mio. € nach 9,2 Mio. € im Vorjahr und einen Free Cashflow von -4,7 Mio. € gegenüber -0,8 Mio. € im ersten Quartal 2018. Dabei führte die erstmalige Anwendung des Leasingstandards IFRS 16 zu einer deutlichen Erhöhung des ausgewiesenen EBITDA. Mit dem neuen Standard wird das operative Leasing beim Leasingnehmer bilanziell erfasst und wie jede Investition abgeschrieben. Die Abschreibungen stiegen daher im ersten Quartal 2019 auf 14,6 Mio. € nach 6,8 Mio. € im Vorjahreszeitraum; darin enthalten sind 8,5 Mio. € für Abschreibungen auf Nutzungsrechte aus Leasingverhältnissen nach IFRS 16. Als Folge von IFRS 16 und damit der Berücksichtigung von Zinsaufwendungen im Rahmen von Leasingverhältnissen erhöhten sich die Finanzierungsaufwendungen rein kalkulatorisch auf -1,9 Mio. € nach -1,1 Mio. € im ersten Quartal 2018. Daraus ergibt sich unter Berücksichtigung der Ertragsteuern ein Konzernergebnis von -0,3 Mio. € nach 0,9 Mio. € im Vorjahresquartal; ohne die IFRS-16-Effekte erzielte QSC unverändert ein positives Konzernergebnis.Der planmäßige Geschäftsverlauf im ersten Quartal 2019 entspricht der Ende Februar vorgelegten Prognose für das Gesamtjahr 2019. Danach erwartete QSC einen Umsatz von mehr als 350 Mio. €, ein EBITDA von mehr als 65 Mio. € und einen Free Cashflow mindestens im niedrigen einstelligen Millionen-Euro-Bereich. Diese Prognose berücksichtigt naturgemäß noch nicht den am 6. Mai 2019 geschlossenen Vertrag über den vollständigen Verkauf der TK-Tochter Plusnet, dessen Vollzug voraussichtlich im dritten Quartal 2019 erfolgen wird. Wie bereits Ende Februar 2019 und im Geschäftsbericht 2018 angekündigt, wird QSC die bisherige Prognose infolge des nunmehr vereinbarten Verkaufs aktualisieren. Die neue Prognose wird veröffentlicht, sobald die Effekte der Transaktion hinreichend belastbar abgeschätzt werden können.in Mio. €Q1 2019Q1 2018Umsatz87,494,1Umsatz Cloud10,67,1Umsatz Consulting10,99,8Umsatz Outsourcing18,923,7Umsatz Telekommunikation46,953,4EBITDA15,99,2Abschreibungen14,66,8EBIT1,32,4Konzernergebnis-0,30,9Free Cashflow-4,7-0,8Investitionen4,32,9Mitarbeiter zum 31. März1.2781.342Erläuterungen:Die vollständige Quartalsmitteilung ist unter www.qsc.de/de/investor-relations abrufbar. Diese Corporate News enthält zukunftsbezogene Angaben (sogenannte „forward looking statements“). Diese zukunftsbezogenen Angaben basieren auf den aktuellen Erwartungen und Prognosen zukünftiger Ereignisse vonseiten des Managements der QSC AG. Aufgrund von Risiken oder fehlerhaften Annahmen können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den zukunftsbezogenen Angaben abweichen.Rückfragen an:QSC AGArne ThullHead of Investor RelationsT +49 221 669-8724F +49 221 669-8009invest@qsc.dewww.qsc.de
Weiter zum vollständigen Artikel bei "QSC AG"
Quelle: QSC

Nachrichten zu QSC AG

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu QSC AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
19.02.2018QSC HoldCommerzbank AG
07.11.2017QSC HaltenIndependent Research GmbH
27.07.2016QSC HoldDeutsche Bank AG
10.05.2016QSC HaltenIndependent Research GmbH
04.05.2016QSC SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
01.03.2016QSC kaufenBankhaus Lampe KG
29.02.2016QSC kaufenBankhaus Lampe KG
28.01.2016QSC kaufenBankhaus Lampe KG
26.11.2015QSC kaufenBankhaus Lampe KG
09.11.2015QSC kaufenBankhaus Lampe KG
19.02.2018QSC HoldCommerzbank AG
07.11.2017QSC HaltenIndependent Research GmbH
27.07.2016QSC HoldDeutsche Bank AG
10.05.2016QSC HaltenIndependent Research GmbH
01.03.2016QSC NeutralOddo Seydler Bank AG
04.05.2016QSC SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
07.03.2016QSC SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
29.02.2016QSC SellWarburg Research
25.02.2016QSC SellWarburg Research
30.11.2015QSC SellHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für QSC AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX kaum bewegt -- Asiens Börsen schließen höher -- Steinhoff schreibt erneut Milliardenverlust -- Adobe: Cloud-Geschäft treibt Umsatz -- Carl Zeiss, FMC, Vossloh, HELLA im Fokus

adidas unterliegt vor EU-Gericht bei Markenschutz. Kapsch- und Eventim-Aktien geben nach: Scheuer kündigt Maut-Verträge. Dish Network kauft anscheinend T-Mobile- und Sprint-Aktiva für 6 Milliarden Dollar. Bayer bittet US-Richter zur Aussetzung von Urteil in Glyphosat-Prozess.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
SteinhoffA14XB9
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Beyond MeatA2N7XQ
Infineon AG623100
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Amazon906866
TeslaA1CX3T
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BASFBASF11