finanzen.net
29.04.2014 14:39
Bewerten
(0)

"Panorama 3": Anleger getäuscht? Windwärts Energie GmbH warb mit geschönten Zahlen

DRUCKEN
Hamburg (ots) - Der insolvente Windenergie-Projektierer Windwärts aus Hannover hat im Jahr 2013 offenbar mit geschönten Zahlen um Anleger geworben. Das geht aus Dokumenten hervor, die dem NDR Politikmagazin "Panorama 3" vorliegen.

Für den Bau von Windkraftanlagen sammelte Windwärts bei Privatpersonen Geld für sogenannte Genussrechte ein. In ihrem Anfang 2013 veröffentlichten Werbeprospekt versprach das Unternehmen eine Verzinsung von bis zu 7,25 Prozent. Als Sicherheit verwies das Unternehmen darauf, dass es aus dem Vorjahr einen Gewinn von 1,6 Millionen Euro erwarte. Nach Informationen des NDR stand unternehmensintern jedoch bereits mehrere Wochen vor der Veröffentlichung des Werbeprospekts fest, dass die Gewinnerwartung nur halb so hoch sein werde. Konkret ging Windwärts intern lediglich von einem Gewinn von rund 850.000 Euro aus. Dennoch veröffentlichte das Unternehmen Anfang 2013 in seinem Werbeprospekt die deutlich höhere Gewinnerwartung von bis zu 1,6 Millionen Euro. Eine Korrektur oder ein Nachtrag zum Prospekt blieb aus.

Aus der mittlerweile vorliegenden Bilanz geht hervor, dass Windwärts im Jahr 2012 letztendlich nur einen Gewinn von 160.000 Euro erzielte. Damit betrug der Gewinn lediglich ein Zehntel der im Werbeprospekt prognostizierten Summe. Nach Informationen von "Panorama 3" war der dramatische Gewinneinbruch im Unternehmen ebenfalls frühzeitig bekannt - nämlich in den ersten Monaten des Jahres 2013. Dennoch blieb eine Warnung an die Anleger weiter aus.

Bis Mai 2013 zeichneten etwa 570 Anleger Genussrechte im Wert von insgesamt sechs Millionen Euro bei Windwärts. In einer Pressemitteilung freute sich der damalige Geschäftsführer Flemming über das "Vertrauen unserer Anleger, die zum wiederholten Male Geld bei uns angelegt haben." Es war bereits das vierte Mal, dass die Windwärts Energie GmbH seit 2006 Genussrechte ausgegeben hatte. Insgesamt haben mehr als 1600 Anleger Genussrechte des Windkraft-Projektierers gezeichnet und dem Unternehmen insgesamt 18,9 Millionen Euro zur Verfügung gestellt.

Anfang des Jahres hatte Windwärts Insolvenz angemeldet. Bereits im vergangenen Dezember hatte das Unternehmen die Rückzahlung von Genussrechtskapital in Höhe von 1,9 Millionen Euro ausgesetzt und auf unbestimmte Zeit verschoben. Auch im Januar 2014 konnte Windwärts die fälligen Zinszahlungen für aufgelegte Unternehmensgenussrechte in Höhe von insgesamt 1,3 Millionen Euro nicht auszahlen. Als Grund für die finanzielle Schieflage nennt das Unternehmen unter anderem Verzögerungen bei laufenden Windenergieprojekten und Vorlaufkosten in den Auslandsmärkten.

Auf Anfrage von "Panorama 3" teilte Insolvenzverwalter Volker Römermann mit, ihm sei nichts davon bekannt, dass die Gewinnerwartung 2012 intern anders ermittelt wurde, als im Genussrechtsprospekt dargestellt. Sollten entsprechende Hinweise vorliegen, werde er diesen nachgehen.

OTS: NDR Norddeutscher Rundfunk newsroom: http://www.presseportal.de/pm/6561 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_6561.rss2

Pressekontakt: Norddeutscher Rundfunk Presse und Information Ralf Pleßmann Tel.: 040-4156-2333

http://www.ndr.de https://twitter.com/ndr

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- DOW beendet Handel grün -- Netflix Quartalszahlen: Umsatz unter Erwartungen -- Morgan Stanley enttäuscht im Schlussquartal -- Inflation im Euroraum entfernt sich vom EZB-Ziel

Abgasskandal: VW zahlt Millionen-Sicherheitsleistung in Indien. Aurora Cannabis-Aktie fällt tief: Wandelanleihe angekündigt. Druck auf Chinas Huawei steigt - Neue US-Ermittlungen berichtet. Fed-Beige Book: Marktvolatilität und höhere Zinsen drücken auf die Stimmung. Société Générale will stabile Dividende zahlen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Die Performance der DAX 30-Werte in 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Die Performance der Rohstoffe in in 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wie viele Zinserhöhungen der US-Notenbank erwarten Sie 2019?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Wirecard AG747206
SteinhoffA14XB9
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Netflix Inc.552484
Deutsche Telekom AG555750
Allianz840400
Infineon AG623100
Siemens AG723610
EVOTEC AG566480