finanzen.net
16.04.2018 18:17
Bewerten
(0)

"Kommunalpolitik wirkt schneller": drehscheibe-Interview mit Serap Güler, NRW-Staatssekretärin für Integration / Magazin für Lokaljournalisten lotet Chancen der Berichterstattung in Lokalzei

DRUCKEN
Bonn (ots) - Niedergang der Volksparteien? Nicht im Kommunalen! Davon ist Serap Güler, Staatssekretärin für Integration in Nordrhein-Westfalen, überzeugt. Im Kommunalen gebe es immer noch Politiker, die ihre Mandate mit bis zu 70 Prozent der Stimmen gewännen. "Der Grund ist die direkte Nähe zu den Menschen. Kommunalpolitiker sind vor Ort aktiv, sind direkt ansprechbar, sie geben den Menschen das Gefühl, dass sie für sie da sind, sich um ihre Belange kümmern und lösungsorientiert arbeiten", sagt Güler der drehscheibe.

Das Interview steht in der aktuellen Ausgabe des Magazins für Lokaljournalisten, das die Bundeszentrale für politische Bildung herausgibt. Kommunalpolitik ist der Schwerpunkt des Hefts. In zahlreichen Best-Practice-Beispielen zeigt die drehscheibe in der Ausgabe "Rock das Rathaus", wie Lokalzeitungen über die veränderte Situation in den Kommunen berichten. Die Bandbreite ist groß: Tiefgründige Analysen von Ratssitzungen auf Panoramaseiten (Hohenloher Tagblatt) finden darin genauso Platz wie die Porträts von Streithähnen in Bezirksbeiräten (Stuttgarter Zeitung), der Check von Bürgermeisterprofilen auf Facebook (Heilbronner Stimme) oder die Entlarvung einer PR-Kampagne, die einem Oberbürgermeister ein gutes Wahlergebnis beschert (Frankfurter Neue Presse). Hier geht es zur Ausgabe: www.bit.ly/ausgabe-kommunalpolitik

Hier zum Interview mit Serap Güler: www.bit.ly/drehscheibe-serap-gueler

Nicht nur diese Beispiele zeigen: Die kommunalpolitische Berichterstattung steht vor ungewohnten Herausforderungen. Kommunalpolitik ist heute nicht mehr gleichzusetzen mit Haushalt, Honoratioren oder Absprachen in Hinterzimmern. Lokalredaktionen erleben ein völlig neues Spannungsfeld unterschiedlicher Interessen und Motive. Um sie in ihrer Arbeit zu unterstützen, wird sich auch ein Modellseminar der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb im April in Augsburg mit dem Thema befassen.

Alle drehscheibe-Beiträge rund um das Thema "Kommunalpolitische Berichterstattung" finden Sie im neuen Online-Dossier der drehscheibe unter: www.drehscheibe.org/kommunalpolitik.html

Printausgabe zur Probe bestellen

Seit mehr als 30 Jahren bringt die drehscheibe frischen Wind in die Berichterstattung und liefert neue Ideen fürs Lokale. Das Magazin der Bundeszentrale für politische Bildung präsentiert jeden Monat auf 32 Seiten die besten Themen und Konzepte aus Lokalredaktionen. Bestellen Sie jetzt ein Probeexemplar der Printausgabe unter info@drehscheibe.org.

OTS: bpb: Bundeszentrale für politische Bildung newsroom: http://www.presseportal.de/nr/50373 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_50373.rss2

Noch Fragen? Besuchen Sie www.drehscheibe.org. Oder rufen Sie uns an:

Stefan Wirner, Redaktionsleiter drehscheibe, Tel.: 030/695 665 22, Mail: wirner@raufeld.de

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Asiens Börsen uneinheitlich -- Italien hat sich im Haushaltsstreit mit EU offenbar geeinigt -- FedEx senkt wegen Gegenwind durch schwächeren Welthandel Jahresprognose

US-Finanzminister hofft auf Annäherung im Handelsstreit mit China. Ex-Fed-Chefin Yellen: Sorgen vor einer Verlängerung des Abschwungs. Chiphersteller Micron verfehlt Markterwartungen. Ceconomy erwartet nach Krisenjahr weiter sinkenden Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Ausgaben auf Rekordniveau
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2018
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es noch zu einem geordneten Brexit kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
CommerzbankCBK100
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
Steinhoff International N.V.A14XB9
BayerBAY001
Allianz840400