RATIONAL - Profiküchenhersteller will mit neuem Kombigerät durchstarten!

02.04.24 16:00 Uhr

Werbemitteilung unseres Partners
finanzen.net GmbH ist für die Inhalte dieses Artikels nicht verantwortlich


Werbung


Der Profiküchenhersteller RATIONAL hat sich dank intelligenter Kombiküchengeräte aus der iVario und der iCombi-Serie eine führende Marktposition in diesem Segment erobert. Nun will der Traditionskonzern mit einer neuen Kombiserie durchstarten und Fast-Food-Branchengrößen, wie McDonald‘s oder Burger King, als Kunden gewinnen.

 

RATIONAL – Profiküchenhersteller überzeugt mit starker Marktposition!

RATIONAL bietet intelligente, multifunktionale Geräte an, mit denen sich Speisen beispielsweise grillen, garen, dämpfen oder kochen lassen, wobei die jeweiligen Geräte über eine Selbstreinigungsfunktion verfügen. Das spart nicht nur Zeit und Kosten, sondern sorgt auch in modernen Großküchen und Kantinen für deutlich mehr Effizienz und ermöglicht gleichzeitig Einsparungen bei Wasser und Energie. Daher macht sich gerade für Großküchen der Einbau moderner RATIONAL-Kombigeräte aus der iCombi- oder der iVario-Serie langfristig bezahlt, was RATIONAL zu einem der gefragtesten Anbieter in diesem Segment macht.
Neue Kombiserie iHexagon verspricht frische Wachstumsimpulse!

iHexagon heißt die neue Kombigeräteserie, mit der RATIONAL seine dominierende Marktposition gegenüber Wettbewerbern wie Middleby weiter ausbauen will. Das Besondere: Durch die Kombination aus Dampf, Heißluft und Mikrowelle kann man mit dem iHexagon unterschiedliche Speisen und Gerichte simultan in kürzester Zeit zubereiten. Ermöglicht wird dies durch den neuen intelligenten Helfer iClimateBoost, der dafür sorgt, dass Dampf, Heißluft und Mikrowelle intelligent auf das jeweilige Lebensmittel abgestimmt werden können. Perfekt geeignet ist die neue iHexagon-Serie, wenn es bei der Zubereitung von Speisen und Snacks einmal schnell gehen muss, was gerade bei Schnellrestaurants, Raststätten oder Imbissstuben die ideale Ergänzung darstellt. Entsprechend groß dürfte das Interesse an der neuen Kombiserie bei Fast-Food-Branchengrößen, wie McDonald‘s, BurgerKing oder KfC ausfallen, was mittelfristig das Wachstum von RATIONAL deutlich beschleunigen dürfte. Da RATIONAL in diesem neuen Produktsegment quasi eine Monopolstellung aufweist und bis auf Weiteres keine Konkurrenz zu fürchten braucht, dürfte man mit dem iHexagon auch überdurchschnittlich hohe Margen erzielen.
RATIONAL überzeugt mit zweistelligen Zuwächsen bei Umsatz und Ergebnis!

Auch operativ konnte RATIONAL zuletzt überzeugen, was die jüngsten Zahlen für das abgelaufene Fiskaljahr belegen. Demnach verbesserte sich der Umsatz im Vorjahresvergleich unerwartet deutlich von 1,02 auf 1,125 Mrd. Euro, während der bereinigte operative Gewinn (EBIT) um 17 % auf 277 Mio. Euro anzog. Die entsprechende EBIT-Marge fiel dabei mit 24,5 % deutlich besser als erwartet (Prognose: 23,6 %) aus. Profitieren konnte RATIONAL vor allem von einem unerwartet starken Absatzplus von 20 % in den Überseemärkten sowie einer kräftigen Absatzerholung in China, wobei man in diesem Kernmarkt knapp 25 % zulegen konnte.
RATIONAL überrascht mit starkem Ausblick!

Auch für das laufende Fiskaljahr gab RATIONAL einen starken Ausblick und rechnet sowohl beim Umsatz als auch beim Geräteabsatz mit einem Anstieg im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich. Da sich die Rohstoff- und Logistikkosten wieder normalisiert haben, erwartet man außerdem trotz der geplanten Investitionen eine operative Gewinnmarge auf Vorjahresniveau. Damit hat RATIONAL seine dominierende Marktposition im Markt für Profiküchenequipment eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Hellt sich das Marktumfeld vor allem im Kernabsatzmarkt China weiter auf, sollte RATIONAL zeitnah wieder an das Vorkrisenniveau anknüpfen können. Da sich der Druck auf der Kostenseite weiter abschwächt und man mit iHexagon ein neues Produkt im Hochpreissegment anbietet, sollte RATIONAL trotz hoher Investitionen erneut stark abschneiden. Entsprechend bietet auch der Analystenkonsens, der bis 2025 ein EPS von 21,90 Euro vorsieht, Spielraum nach oben.
Produktidee: Discount-Zertifikat Classic auf RATIONAL AG

Eine attraktive Alternative zur Direktanlage in die Aktie sind Discount-Zertifikate. Anlegern steht eine Auswahl an entsprechenden Produkten auf den Basiswert RATIONAL AG zur Verfügung. Ein Beispiel ist ein Discount-Zertifikat mit der WKN: DJ3V72, das am 27.06.2025 fällig wird (Rückzahlungstermin) und mit einem Discount zum Kurs der Aktie RATIONAL AG notiert. Der Anleger erhält keine sonstigen Erträge (z.B. Dividenden) und hat keine weiteren Ansprüche aus dem Basiswert. Die Höhe der möglichen Rückzahlung wird bei 750,00 Euro begrenzt.

 

Für die Rückzahlung des Zertifikats gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Liegt der Schlusskurs des Basiswerts RATIONAL AG an der maßgeblichen Börse am 20.06.2025 (Referenzpreis) auf oder über dem Cap, erhält der Anleger den Höchstbetrag von 750,00 Euro.

2. Liegt der Referenzpreis unter dem Cap, erhält der Anleger einen Rückzahlungsbetrag, der dem Referenzpreis multipliziert mit dem Bezugsverhältnis (0,10) entspricht. Der Anleger erleidet einen Verlust, wenn der Rückzahlungsbetrag unter dem Erwerbspreis des Produkts liegt.

Ein gänzlicher Verlust des eingesetzten Kapitals ist möglich (Totalverlustrisiko). Ein Totalverlust tritt ein, wenn der Referenzpreis null ist. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals ist auch möglich, wenn die DZ BANK als Emittent ihre Verpflichtungen aus dem Zertifikat aufgrund behördlicher Anordnungen oder einer Insolvenz (Zahlungsunfähigkeit/Überschuldung) nicht mehr erfüllen kann.

 

Das vorliegend beschriebene Discount-Zertifikat richtet sich an Anleger, die einen Anlagehorizont bis zum 27.06.2025 haben und davon ausgehen, dass der Basiswert RATIONAL AG am 20.06.2025 auf oder über 750,00 Euro liegen wird.

 

Eine ausführliche Erläuterung der genannten Fachbegriffe finden Sie in unserem Glossar.

 

Stand: 02.04.2024, DZ BANK AG / Online-Redaktion

 

Wenn Sie regelmäßig Informationen von der DZ BANK erhalten möchten, so können Sie sich kostenlos zu den verschiedenen Veröffentlichungen rund um Trading und Geldanlage anmelden:


Marcus Landau
Marcus Landau, Derivate-Experte der DZ BANK, ist seit 2003 in der Zertifikate- und Derivatebranche tätig und erstellt regelmäßig Analysen rund um die Aktien- und Rohstoffmärkte, die er mit spannenden Zertifikate-Ideen verknüpft.





Weiter zum vollständigen Artikel bei DZ BANK News

Mehr zum Thema DAX 40