finanzen.net
15.01.2020 13:51
Bewerten
(0)

Regierung formuliert zehn Jahre alte Rohstoffstrategie neu

BERLIN (Dow Jones)--Die Bundesregierung hat ihre zehn Jahre alte Rohstoffstrategie aktualisiert. Für Deutschland als Industrie- und Exportnation sei eine verlässliche Rohstoffversorgung zentral, erklärte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU). Mit der neuen Rohstoffstrategie würden 17 Maßnahmen in den Bereichen heimische Ressourcen, Importe sowie Recycling beschlossen, die Unternehmen helfen sollen, ihre benötigten Rohstoffe zu sichern.

Entwicklungen wie die Elektromobilität, die Energiewende und die Digitalisierung veränderten den Bedarf an Rohstoffen, so das Wirtschaftsministerium. Die Regierung will mit der Maßnahme auch einen effizienteren Umgang mit Rohstoffen erreichen. Die neue Strategie sieht unter anderem Garantien für Finanzkredite vor. Geregelt werden auch das Monitoring der Deutschen Rohstoffagentur sowie und Rohstoffkompetenzzentren an Auslandshandelskammern in ausgewählten Ländern.

Umwelt- und Menschenrechtsorganisationen hatten kritisiert, dass die Strategie sich zu wenig auf Nachhaltigkeit fokussiere. Die verantwortungsvolle Rohstoffgewinnung sei zentral in der Novelle, sagte die Sprecherin des Wirtschaftsministeriums, Beate Baron. Die Regierung wolle bei dem Thema künftig auch mit der Zivilgesellschaft und internationalen Gremien zusammenarbeiten. Bei Lithium und Metallen sollen verstärkt Recyclingverfahren eingesetzt werden, ergänzte der Sprecher des Umweltministeriums, Stefan Haufe. "Es geht eben nicht nur um die Primärrohstoffe, sondern auch um die Abfallprodukte."

Die Rohstoffstrategie der Bundesregierung deckt das gesamte Spektrum mineralischer, nicht-energetischer Rohstoffe ab. Erdöl, Erdgas oder Stein- und Braunkohle sind nicht Gegenstand der Strategie.

Kontakt zur Autorin: petra.sorge@wsj.com

DJG/pso/mgo

(END) Dow Jones Newswires

January 15, 2020 07:52 ET (12:52 GMT)

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Wochenende -- Wall Street schließt im Plus -- Glyphosat-Klagen gegen Bayer: Mediator hofft auf raschen Vergleich -- SAP, Airbus im Fokus

Boeing entdeckt neues Software-Problem bei 737 MAX. Jenoptik bleibt auf Militärgeschäft sitzen. Lufthansa setzt Flüge nach Teheran bis Ende März aus. Bisher kein Signal von Tesla für Billigung von Kaufvertrag. Richter sieht anscheinend weitere Punkte bei Winterkorn-Anklage kritisch. Schlumberger: Sonderbelastungen drücken Ergebnis. Microsoft startet große Klima-Initiative. Bitcoin übersteigt 9.000 US-Dollar-Marke.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die Performance der Rohstoffe in in Q4 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in Q4 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das Schwarzbuch 2019
Wo 2019 sinnlos Steuern verbrannt wurden
Die wertvollsten Marken der Welt 2019
Diese Unternehmen sind vorne mit dabei
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier arbeiten die Deutschen am liebsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Im Ringen um den Erhalt des Atomabkommens drohen die Europäer dem Iran mit härteren Schritten. Glauben Sie, dass der Atom-Deal noch zu retten ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Ballard Power Inc.A0RENB
Deutsche Bank AG514000
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
TeslaA1CX3T
Scout24 AGA12DM8
Amazon906866
Varta AGA0TGJ5
E.ON SEENAG99
Allianz840400
BASFBASF11
XiaomiA2JNY1