finanzen.net
13.08.2019 10:57
Bewerten
(0)

Rekordbeschäftigung in Großbritannien - Löhne steigen kräftig

London (Reuters) - Trotz der Konjunkturflaute und der Brexit-Verunsicherung sendet der britische Arbeitsmarkt kaum Schwächesignale.

Die Zahl der Beschäftigten stieg im zweiten Quartal um 115.000 auf das Rekordniveau von 32,811 Millionen, wie das Statistikamt am Dienstag in London mitteilte. Dennoch stieg die Arbeitslosenquote leicht von 3,8 auf 3,9 Prozent. Die Löhne wuchsen im Frühjahr zugleich so stark wie seit elf Jahren nicht mehr. Einschließlich Sonderzahlungen legten sie um 3,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zu. Ein Teil des kräftigen Zuwachses erklärt sich aus dem Umstand, dass die Mitarbeiter des Gesundheitswesens im vergangenen Jahr erst im Juli ihre Lohnerhöhung bekamen und damit der Vergleichswert entsprechend niedrig ausfiel.

Einer Umfrage unter Unternehmen zufolge wollen sich die Arbeitgeber allerdings künftig bei Neueinstellungen zurückhalten angesichts des für 31. Oktober geplanten EU-Austritts. Der neue Premierminister Boris Johnson will den Brexit notfalls auch ohne Vertrag mit der EU durchdrücken. Das könnte die britische Wirtschaft belasten, sagen viele Ökonomen. Im zweiten Quartal ist sie um 0,2 Prozent geschrumpft, während die Wirtschaft der Euro-Zone um 0,2 Prozent wuchs. Das war der erste Rückgang seit 2012.

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX steigt kräftigt -- Commerzbank prüft wohl Filialstreichungen -- Walmart klagt gegen Tesla -- Suche nach Ausweg aus Italiens Regierungskrise -- LEONI, GEA, RWE im Fokus

EU-Wettbewerbsbehörden prüfen angeblich Facebooks Libra. Deutsche Post liefert nicht mehr Lebensmittel für Amazon Fresh aus. Goldman will Mehrheit an seinem China-JV übernehmen. SGL Group-Aktien erholen sich kräftig. adidas-Chef bekräftigt Jahresziele für 2019.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings


Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
XING (New Work)XNG888
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
EVOTEC SE566480
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Infineon AG623100