finanzen.net
12.06.2019 18:21
Bewerten
(0)

Renault-Präsident enttäuscht über geplatzte Fusion mit Fiat Chrysler

DRUCKEN

PARIS (dpa-AFX) - Der Präsident von Renault, Jean-Dominique Senard, hat sich über den gescheiterten Fusionsversuch mit Fiat Chrysler (Fiat Chrysler (FCA)) tief enttäuscht gezeigt. Ziel sei es gewesen, einen europäischen Spitzenreiter in der Autobranche zu formieren, sagte Senard am Mittwoch in Paris bei der Hauptversammlung des französischen Herstellers. "Für Frankreich, für Renault und für Europa gab es ein perfektes Beispiel, um zu zeigen, dass wir fähig sind, etwas gemeinsam zu machen."

Fiat Chrysler hatte Mitte vergangener Woche seine Offerte für einen Zusammenschluss überraschend zurückgezogen, da Renault eine Entscheidung über förmliche Fusionsgespräche verzögerte. Der französische Staat hält 15 Prozent der Anteile bei Renault und hat deshalb eine starke Stellung. Senard sagte vor der Aktionären, der französische Wirtschafts- und Finanzminister Bruno Le Maire habe ihm vor einigen Monaten geraten, Kontakt mit den Verantwortlichen von Fiat Chrysler aufzunehmen. Das habe er gemacht, berichtete Senard.

Es war das erste Aktionärstreffen seit langem ohne den langjährigen Konzernchef Carlos Ghosn. Der Topmanager war Ende 2018 in Japan wegen angeblichen Verstoßes gegen Börsenauflagen verhaftet worden. Zu Jahresbeginn hatte Renault eine neue Führung eingesetzt. Senard ist Präsident, das operative Geschäft wird von Generaldirektor Thierry Bolloré geführt./cb/DP/jha

Nachrichten zu Fiat Chrysler (FCA)

  • Relevant
    2
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fiat Chrysler (FCA)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
06.06.2019Fiat Chrysler (FCA) buyKepler Cheuvreux
06.06.2019Fiat Chrysler (FCA) VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
06.06.2019Fiat Chrysler (FCA) buyJefferies & Company Inc.
06.06.2019Fiat Chrysler (FCA) market-performBernstein Research
29.05.2019Fiat Chrysler (FCA) overweightMorgan Stanley
06.06.2019Fiat Chrysler (FCA) buyKepler Cheuvreux
06.06.2019Fiat Chrysler (FCA) buyJefferies & Company Inc.
29.05.2019Fiat Chrysler (FCA) overweightMorgan Stanley
27.05.2019Fiat Chrysler (FCA) buyJefferies & Company Inc.
03.05.2019Fiat Chrysler (FCA) buyJefferies & Company Inc.
06.06.2019Fiat Chrysler (FCA) market-performBernstein Research
28.05.2019Fiat Chrysler (FCA) NeutralOddo BHF
27.05.2019Fiat Chrysler (FCA) market-performBernstein Research
27.05.2019Fiat Chrysler (FCA) NeutralUBS AG
15.04.2019Fiat Chrysler (FCA) NeutralUBS AG
06.06.2019Fiat Chrysler (FCA) VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.05.2019Fiat Chrysler (FCA) VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
26.07.2018Fiat Chrysler (FCA) ReduceOddo Seydler Bank AG
11.05.2018Fiat Chrysler (FCA) SellSociété Générale Group S.A. (SG)
26.01.2018Fiat Chrysler (FCA) SellSociété Générale Group S.A. (SG)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fiat Chrysler (FCA) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt mit kleinem Minus-- Steinhoff schreibt erneut Milliardenverlust -- Adobe: Cloud-Geschäft treibt Umsatz -- 1&1 Drillisch, Carl Zeiss, Sanofi, FMC, Vossloh, HELLA im Fokus

Harley-Davidson schließt trotz Trump-Kritik Partnerschaft in China. Siltronic- und Infineon-Aktie ziehen an: Deutsche Chipwerte im Erholungsmodus. Hummels-Transfer von Bayern zum BVB anscheinend perfekt. Daimler-, VW- und BMW-Aktie im Fokus: US-Kartellklagen gegen deutsche Autobauer vorerst abgewiesen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
SteinhoffA14XB9
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Beyond MeatA2N7XQ
Amazon906866
Infineon AG623100
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
Apple Inc.865985