finanzen.net
01.10.2014 03:00

Alibaba: Ma und das Mehr

Rentabel aber riskant: Alibaba: Ma und das Mehr | Nachricht | finanzen.net
Rentabel aber riskant
Folgen
Zumindest Alibaba-Gründer Jack Ma hat mit dem Rekordbörsengang sein Vermögen kräftig vermehrt. Aber auch für spekulative Anleger ist der Internet-Konzern eine Wette wert.
Werbung
€uro am Sonntag
von Stephan Bauer, Euro am Sonntag

Jack Ma darf zufrieden sein. Der Börsengang des chinesischen Internetkonzerns Alibaba hat mit 25 Milliarden Dollar Emissionserlös alle Rekorde gebrochen. Um fast 40 Prozent stieg die Aktie am ersten Handelstag an der Wall Street. Für die Auserwählten, die das Papier zeichnen konnten, war es ein äußerst lohnendes Geschäft. Den ehemaligen Englischlehrer Ma, der Alibaba 1999 gründete und etwa acht Prozent der Anteile hält, machte das Spektakel zum reichsten Mann Chinas.

Doch ist das Papier nach der Emissionsrally nicht schon zu teuer? Immerhin wurde aus einem Kurs-Gewinn-Verhältnis für das laufende Geschäftsjahr von etwa 25 gegenüber dem Emis­sionspreis ein Gewinnvielfaches im hohen 30er-Bereich. Das Papier ist somit teurer als der zweite große chinesische Internetkonzern, Tencent, und teurer als Chinas führende Suchmaschine im Netz, Baidu.

Chinesische Profitmaschine
Fakt ist indes, dass Ma mit Alibaba das weltweit wohl profitabelste Geschäftsmodell im Internethandel aufgezogen hat. Der Konzern ist mit rund 15 Millionen Transaktionen pro Jahr und einem Volumen von etwa 300 Milliarden Dollar die unbestrittene Nummer 1 im E-Commerce in China. Alibaba kauft allerdings keine Waren ein oder vertreibt diese über aufwendige Logistikzentren, wie dies Onlinehändler Amazon tut.

Manager Ma, der von Computern angeblich gerade mal genug versteht, um eine E-Mail zu schreiben, hat das Geschäftsmodell ähnlich dem von Google aufgebaut: Alibaba lebt von Erlösen für Anzeigen und Produktplatzierungen, die Händler zum Beispiel auf der E-Commerce-Plattform Tmall zahlen, um ihre Ware möglichst gewinnbringend an den Mann zu bringen. Kunden zahlen wie bei Google für Klicks.

Alibaba ist rein virtuell, deshalb wird das Unternehmen laut Schätzungen im laufenden Geschäftsjahr etwa 45 Prozent operative Marge einfahren. Selbst Profitwunder wie der Hightechkonzern Apple kommen lediglich auf knapp 30 Prozent - Amazon bringt es auf knapp ein Prozent. Überdies wächst der Profit rasch. Für das kommende ­Geschäftsjahr prognostizieren Analysten etwa 35 Prozent Zuwachs beim Vorsteuergewinn (Ebit). Apple kommt demnach auf gute zehn Prozent. Das relativiert die hohe Bewertung der Alibaba-Aktie.

Zwar wird sich Ma gegen heimische Widersacher wie Tencent behaupten müssen. Dessen Chef und Gründer, Pony Ma, der sein Imperium auf sozialen Netzwerken, Chatdiensten und Onlinespielen aufgebaut hat, strebt in den E-Commerce.

Starke Wachstumstreiber
Alibaba ist hier aber eine Macht, zumal der Markt nach außen immer noch stark abgeschottet ist. Und Chinas Internetwirtschaft wächst. Der Anteil der Menschen, die Zugang zum Netz haben, nimmt zu. Die zahlungskräftige Mittelschicht, die das Internet besonders intensiv nutzt, wächst ebenfalls. Zudem treibt der Trend zum mobilen Internet das Wachstum. Im Quartal April bis Juni kamen bereits 30 Prozent des Umsatzes von Alibaba aus Transaktionen über Smartphones oder Tablets. Im Vorjahreszeitraum hatte der ­mobile Anteil am Geschäft bei zwölf Prozent gelegen.

Englischlehrer Ma macht keine halben Sachen: Mit Alipay hat Alibaba bereits einen Onlinebezahldienst etabliert. Ma hat zudem seit mehreren Monaten eine Plattform für Kreditvergaben am Start. Bereits in zwei Jahren will der Unternehmer hier ein Volumen von rund 160 Milliarden Dollar an Krediten abwickeln, die Kleinunternehmen direkt bei Investoren einwerben können. Das Geschäftsmodell hat wiederum einen Vorteil: Alibaba selbst geht keine Risiken ein.

Anleger allerdings schon: Wer das Papier kauft, erwirbt keine Anteile am Unternehmen selbst, sondern an einer Mantelgesellschaft, die Gewinnanrechte hat. Das sichert Ma und 26 weiteren Großaktionären unbeschränkten Einfluss zu - und im Zweifel auch den gesamten Gewinn. Nur spekulative Anleger kaufen angesichts dieses Risikos.

Bildquellen: Gil C / Shutterstock.com, 360b / Shutterstock.com

Nachrichten zu Alibaba

  • Relevant
    3
  • Alle
    6
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?
Rekord-Börsengang voraus
Alibaba-Ableger Ant Financial will bei IPO wohl 35 Milliarden Dollar erlösen
Positives Feedback von Investoren: Der chinesische Alibaba-Ableger Ant Group will Insidern zufolge bei seinem Börsengang nun mindestens 35 Milliarden US-Dollar (30 Mrd Euro) einspielen.
17.09.20

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Alibaba

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.05.2019Alibaba BuyThe Benchmark Company
31.01.2019Alibaba OverweightBarclays Capital
12.11.2018Alibaba Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
05.11.2018Alibaba BuyThe Benchmark Company
22.10.2018Alibaba BuyThe Benchmark Company
16.05.2019Alibaba BuyThe Benchmark Company
31.01.2019Alibaba OverweightBarclays Capital
12.11.2018Alibaba Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
05.11.2018Alibaba BuyThe Benchmark Company
22.10.2018Alibaba BuyThe Benchmark Company
25.01.2017Alibaba NeutralWedbush Morgan Securities Inc.
09.01.2017Alibaba AccumulateStandpoint Research
29.10.2015Alibaba HoldStandpoint Research
06.05.2015Alibaba HoldT.H. Capital
23.02.2012Alibabacom neutralNomura
20.04.2017Alibaba ReduceStandpoint Research
02.12.2011Alibabacom reduceNomura
25.11.2011Alibabacom reduceNomura
27.09.2011Alibabacom underperformMacquarie Research
12.08.2011Alibabacom underperformMacquarie Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Alibaba nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!
Werbung

Heute im Fokus

DAX letztlich unter 12.600-Punkte-Marke -- Milliardendeal: Microsoft kauft Videospielanbieter Bethesda -- Nikola-Chef Trevor Milton wirft hin -- Tesla, Deutsche Bank, Lufthansa im Fokus

Illumina will Krebsdiagnose-Spezialisten Grail kaufen. Goldmans M&A-Veteranen machen der nächsten Generation Platz. Volkswagen und Ford legen Flotten zum Teil zusammen. GRENKE gibt weitere Prüfung in Auftrag - Gründer lässt AR-Mandat ruhen. Airbus will 2035 Wasserstoff-Flugzeug bauen - Konsortium um Airbus erhält Millionen-Vertrag von der ESA. Commerzbank weist Geldwäsche-Vorwürfe zurück.

Umfrage

Wie zufrieden sind Sie mit den staatlichen Corona-Schutzmaßnahmen?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BioNTechA2PSR2
Deutsche Bank AG514000
NikolaA2P4A9
Daimler AG710000
Amazon906866
BayerBAY001
GRENKE AGA161N3
XiaomiA2JNY1
Microsoft Corp.870747
Lufthansa AG823212
NVIDIA Corp.918422
Wirecard AG747206