finanzen.net
12.06.2019 21:17
Bewerten
(0)

Rheinische Post: Das zu lange Warten auf den "Lappen" Kommentar Von Christian Schwerdtfeger

DRUCKEN
Düsseldorf (ots) - Der Unmut der Fahrlehrer und Schüler ist verständlich - und ebenso berechtigt. Dass man auf einen Termin für die Führerscheinprüfung statt zwei nun sechs Wochen oder noch länger warten muss, ist eigentlich nicht zu akzeptieren. Schließlich sollte zwischen letzter Fahrstunde und Prüfung nicht zu lange Zeit liegen, damit Gelerntes nicht wieder verlernt wird. Außerdem haben viele den Führerschein fest für den Beruf eingeplant - und bekommen aufgrund der Verzögerungen nun Probleme. Im schlimmsten Fall droht sogar der Verlust des Arbeits- oder Ausbildungsplatzes. Hinzu kommen die Kosten für zusätzliche Fahrstunden. Die Misere passt allerdings irgendwie ins Bild. Man kann den Eindruck gewinnen, dass der Schuh überall dort drückt, wo es um die Themen Verkehr, Autos und Infrastruktur geht. So gibt es aufgrund von Personalmangel oder technischen Problemen regelmäßig große Probleme in den Zulassungsstellen, so dass Halter teilweise Stunden anstehen müssen, um ihre neuen Fahrzeuge anzumelden. Dann sind die Straßen und Brücken im Land zum Teil so marode, dass NRW als Industrie- und Wirtschaftsstandort gefährdet ist; unzählige Baustellen bremsen den Verkehr auf den Autobahnen aus. Hinzu kommen die Diskussionen rund um den Diesel. Dass nun auch noch so ein großes, für Zuverlässigkeit stehendes Unternehmen wie der TÜV Rheinland den Ausfall von fünf Prüfern nicht kompensieren kann, ist bemerkenswert. Besorgniserregend ist zudem, dass das Problem offenbar schon viele Wochen lang besteht und nicht behoben werden konnte. Nun gelobt der TÜV nach langem Drängen des Fahrlehrerverbandes zwar endlich Besserung. Aber bis diese eintritt, dürften noch Monate vergehen. Wer kann, sollte daher noch etwas warten mit seinem Führerschein.

OTS: Rheinische Post newsroom: http://www.presseportal.de/nr/30621 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_30621.rss2

Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt mit kleinem Minus -- Dow letztendlich fester -- Lufthansa mit Gewinnwarnung für 2019 -- Deutsche Bank plant wohl milliardenschwere Bad Bank -- BASF, Bitcoin, 1&1, United Internet im Fokus

Facebook-Aktie klettert: Anleger schwelgen in Krypto-Euphorie. Siltronic kassiert erneut die Jahresziele. Infineon zapft Kapitalmarkt an für Übernahme von US-Firma Cypress. Chanel-Aktie als Börsenkandidat? Fusion von Sprint und T-Mobile dürfte wohl genehmigt werden. US-Sanktionen: Huawei erwartet kräftiges Umsatzminus.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Lufthansa AG823212
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Beyond MeatA2N7XQ
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
BASFBASF11
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
BayerBAY001
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
Allianz840400