finanzen.net
25.08.2019 21:47
Bewerten
(0)

Rheinische Post: Die Spaltung ist da Kommentar Von Kristina Dunz

Düsseldorf (ots) - Drei Jahre liegen zwischen diesen Erklärungen zweier US-Präsidenten: "Es wird kein bilaterales Handelsabkommen zwischen Großbritannien und den USA in absehbarer Zeit geben." Und: "Wir werden bald ein Handelsabkommen abschließen können." 2016 warnte Barack Obama den damaligen Premierminister David Cameron vor einem Ausstieg seines Landes aus der Europäischen Union - das Vereinigte Königreich stünde nach einem Brexit am "Ende der Schlange", weil für die USA Verträge mit der wesentlich größeren EU Priorität hätten. Londons damaliger Bürgermeister fand das "empörend". Sein Name: Boris Johnson. Camerons Nachnachfolger frühstückt am Sonntag beim G7-Gipfel in Biarritz mit dem US-Präsidenten, der Obama abgelöst hat. Donald Trump schwärmt von einem bevorstehenden "fantastischen Handelsabkommen". Die Koordinaten haben sich verschoben. Bei Trump ist es die EU, die am Ende der Schlange steht. Obama setzte auf Zusammenhalt, Trump steht für Alleingänge. Die Rolle der USA als stabilisierende Weltmacht gerät ins Wanken. Trump ist der destabilisierende Faktor. Sein Handelskonflikt mit China eskaliert. Es geht schon lange nicht mehr nur um Washington und Peking, sondern um die Weltwirtschaft. Die Konjunktur schwächelt, Strafzölle bremsen Wachstum. In Biarritz haben sich die vier Europäer unter den G7 - Frankreich, Italien, Großbritannien und Deutschland - immerhin trotz Brexits bei den großen Konflikten wie um das Atomabkommen mit dem Iran, den Umgang mit Russland und die Handelspolitik nicht auseinander dividieren lassen. Mit Japan und Kanada ziehen sie an einem Strang. Gegen Trump. Aber deshalb kann man eben nicht mehr von G7 sprechen. Das Format ist jetzt: G6 plus 1. Die Spaltung ist da.

OTS: Rheinische Post newsroom: http://www.presseportal.de/nr/30621 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_30621.rss2

Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Asiens Börsen mit Abgaben --- Thomas Cook stellt Insolvenzantrag

TeamViewer plant größten Tech-Börsengang seit Dotcom-Boom. Trump dämpft Hoffnungen: Keine Eile bei Handelsabkommen mit China.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Apple nicht mehr Platz 1
Das sind die wertvollsten Unternehmen der Welt 2019
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Thomas CookA0MR3W
Daimler AG710000
Wirecard AG747206
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Allianz840400
E.ON SEENAG99
NEL ASAA0B733
BMW AG519000
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
adidasA1EWWW