finanzen.net
17.05.2018 02:03
Bewerten
(0)

Rheinische Post: Facebook fördert erstmals Journalismus in Deutschland

DRUCKEN
Düsseldorf (ots) - Ab November können sich Journalisten mit einem neuen, von Facebook geförderten Stipendienprogramm an der Hamburg Media School zu Digital-Experten fortbilden lassen. "Gerade in dieser Zeit ist Qualitätsjournalismus wichtig", sagte Martin Ott, Managing Director Central Europe, der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe). "Die Menschen sind auf Fakten angewiesen, um die Gesellschaft zu verstehen." Die Hamburg Media School werde dies mit diesem Angebot den teilnehmenden Journalisten vermitteln: "Das beginnt bei neuen Fragestellungen zur Medienethik bis hin zum Erzählen von Geschichten auf mobilen Geräten." Facebook löst damit das Versprechen ein, im Kampf gegen Falschnachrichten im Netz nicht nur in technische Lösungen, sondern auch in Weiterbildung zu investieren. Das "Digital Journalism Fellowship" ist das erste von dem Unternehmen geförderte Stipendienprogramm in Deutschland. Die kostenlose, einjährige Fortbildung richtet sich an festangestellte und freie Journalistinnen und Journalisten. "Um die Innovationskultur in deutschen Redaktionen zu fördern, haben wir das Fellowship initiiert", sagt Professor Stephan Weichert, verantwortlich für das neue Stipendienprogramm bei der Hamburg Media School. Mit finanzieller Unterstützung von Facebook werde eine Weiterbildung konzipiert, welches "die aktuelle Trends aufgreift und sich an den hohen Standards internationaler Journalistenschulen orientiert". Die Bewerbungsphase beginnt Mitte Juni.

www.rp-online.de

OTS: Rheinische Post newsroom: http://www.presseportal.de/nr/30621 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_30621.rss2

Pressekontakt: Rheinische Post Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX leichter -- Neue Index-Regeln ab heute -- US-Sonderzölle gegen China in Kraft - China schlägt zurück -- GERRY WEBER-Aktie bricht um mehr als 20 Prozent ein

Ölstaaten entscheiden sich gegen Maßnahmen zur Preissenkung. Linde im EuroStoxx - Deutsche Bank und E.ON müssen gehen. Porsche steigt aus Produktion von Diesel-Autos aus. Dell lotet offenbar traditionellen Börsengang aus. Kanadischer Bergbaukonzern Barrick Gold schluckt Rivalen Randgold. ifo: Stimmung in der deutschen Wirtschaft leicht eingetrübt.

Umfrage

Die Parteien in Deutschland streiten sich um einen möglichen Militäreinsatz in Syrien. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
EVOTEC AG566480
Aurora Cannabis IncA12GS7
CommerzbankCBK100
BYD Co. Ltd.A0M4W9
Steinhoff International N.V.A14XB9
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
BayerBAY001
Scout24 AGA12DM8
E.ON SEENAG99