ZertifikateAwards 2021/2022: Bitte stimmen Sie für finanzen.net zero und finanzen.net ab und gewinnen Sie eine Reise nach Berlin! -w-
10.09.2021 13:47

Allianz-Aktie stabil: US-Justizministerium nimmt in Ermittlungen Fondsmanager ins Visier

Risiko verschleiert: Allianz-Aktie stabil: US-Justizministerium nimmt in Ermittlungen Fondsmanager ins Visier | Nachricht | finanzen.net
Risiko verschleiert
Folgen
Die Finanzmarktturbulenzen zur Zeit der ersten Corona-Welle im Frühjahr 2020 ziehen Insidern zufolge möglicherweise Strafermittlungen bei einigen Allianz-Fondsmanagern nach sich.
Werbung
Das US-Justizministerium untersucht, ob die Fondsmanager den Investoren gegenüber das Risiko ihrer Anlagen verschleiert hatten, wie drei mit dem Vorgang vertraute Personen der Nachrichtenagentur Reuters sagten. Das Ministerium und die Allianz lehnten eine Stellungnahme zu den Ermittlungen ab.

Hintergrund der Untersuchungen ist ein Konflikt, den die Vermögensverwaltungs-Tochter Allianz Global Investors (AllianzGI) mit US-Investoren mehrerer Hedgefonds hat. Die unter dem Namen "Structured Alpha" aufgelegten Fonds hatten Verluste verzeichnet, als die Märkte im ersten Corona-Schock in die Knie gingen. Pensionsfonds und andere Anleger klagen deshalb gegen die Allianz und machen Verluste von bis zu sechs Milliarden Dollar geltend.

Der Allianz-Vorstand warnte Anfang August, dass die mit den Fonds verbundenen Angelegenheiten erhebliche Auswirkungen auf künftige Finanzergebnisse haben könnten. Allianz-Chef Oliver Bäte sagte damals, es sei eine schreckliche Woche für ihn und den Versicherer. Die Vorfälle hätten nichts mit der Allianz-Kultur zu tun. Nicht alles sei perfekt gelaufen im Fondsmanagement, räumte er ein. Auch in Deutschland bekommt es die Allianz wegen des Streits um US-Hedgefonds mit der Finanzaufsicht BaFin zu tun.

Nach Berechnungen der Berenberg-Analysten - die die Allianz-Aktie zum Kauf empfehlen - drohen dem Versicherungskonzern aus München im schlimmsten Fall Schäden von bis zu 6,8 Milliarden Euro, wenn er alle Klagen verliert und zu Strafzahlungen verurteilt wird. Das entspricht in etwa dem gesamten Gewinn des vergangenen Jahres. "Es ist ein massiver Rückschlag für die Allianz", sagte Ingo Speich, Leiter des Nachhaltigkeitsbereichs beim Allianz-Großaktionär Deka. "Das wirft die Frage auf, inwieweit die Allianz als Versicherer sich im Fondsgeschäft und mit komplizierten Produkten betätigen sollte."

ANWÄLTE WERFEN ALLIANZ ABRÜCKEN VON STRATEGIE VOR

Kern des Streits mit dem Pensionsfonds aus Arkansas ist die Frage, ob die Fondsmanager alles getan haben, um Verluste zu vermeiden. "Der Hauptvorwurf ist, dass sie von ihrer Investmentstrategie abgerückt sind", sagte der Anwalt eines Klägers bei einem Treffen mit einem Richter. "Sie haben gesagt, sie handeln nach der Strategie, haben es aber dann nicht getan." Im Februar 2020 hatte Allianz Global Investors in einer Präsentation über den Fonds mit einem Volumen von damals 15 Milliarden Dollar geschrieben, das Unternehmen sei auf schwere Marktturbulenzen vorbereitet. Ende März wurden zwei Fonds aufgelöst, die Ende 2019 noch zusammen auf einen Wert von 2,3 Milliarden Dollar gekommen waren.

Im Februar 2021 hatten die Anwälte der Allianz angeführt, dass die Pensionsfonds sehr erfahrene Investoren seien, die über die spekulativen Anlagestrategien Bescheid wüssten. Sie könnten es sich leisten, ihr gesamtes Geld zu verlieren. Die Pensionskasse aus Arkansas, die Ende 2019 1,6 Milliarden Dollar in drei Alpha-Fonds angelegt hatte, wechselte mit dem Geld, das noch übrig war, im April zum Allianz-Rivalen BlackRock. Die Allianz lehnte eine Stellungnahme dazu ab, wie viel Geld in den Alpha-Fonds noch vorhanden ist.

Via XETRA verharrt die Allianz-Aktie derzeit bei 194,24 Euro.

Frankfurt/Washington (Reuters)

Bildquellen: Luciavonu / Shutterstock.com

Nachrichten zu Allianz

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Allianz

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
14.10.2021Allianz BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.10.2021Allianz BuyUBS AG
01.10.2021Allianz BuyJefferies & Company Inc.
01.10.2021Allianz BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
23.09.2021Allianz HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.10.2021Allianz BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.10.2021Allianz BuyUBS AG
01.10.2021Allianz BuyJefferies & Company Inc.
01.10.2021Allianz BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.09.2021Allianz OverweightJP Morgan Chase & Co.
23.09.2021Allianz HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.09.2021Allianz HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.09.2021Allianz Equal WeightBarclays Capital
10.08.2021Allianz HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
06.08.2021Allianz Equal WeightBarclays Capital
06.08.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
02.08.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
21.04.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
19.02.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
27.01.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

DAX stabil erwartet -- Asiens Börsen legen zu -- Sartorius steigert Erlöse -- ASML mit Gewinnsprung -- VINCI erhöht Umsatz -- Deutsche Börse mit starkem Wachstum -- KWS Saat, Netflix im Fokus

Roche hebt Jahresprognose leicht an. Bei Aareal Bank springt wohl ein Kaufinteressent ab. BVB-Trainer Rose zu Haaland-Verbleib: 'Ist nicht unrealistisch'. Credit Suisse zahlt 475 Millionen Dollar wegen Korruptionsskandals. Fitch erhöht Siemens-Rating auf A+ von A.

Umfrage

Wo steht der DAX zum Jahresende?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln