finanzen.net
12.02.2019 19:10
Bewerten
(0)

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Überwiegend fester - Autosektor besonders gefragt

DRUCKEN

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Unterstützt von kräftigen Gewinnen im Autosektor haben die meisten Börsen Europas am Dienstag weiter zugelegt. In London indes trat der "Footsie" auf der Stelle. Belastend wirkte vor allem, dass es mit Blick auf den immer näher rückenden Brexit weiter kein Vorwärtskommen in Großbritannien gibt.

Dagegen gab es laut David Madden von CMC Markets UK positive Impulse für die meisten anderen europäischen Börsen dank der fortgesetzten Handelsgespräche zwischen den USA und China. Außerdem verwies der Marktanalyst darauf, dass im Streit um den US-Haushalt womöglich eine grundsätzliche Einigung gefunden wurde. Das würde einen weiteren kostspieligen Shutdown verhindern und Unsicherheit aus den Märkten nehmen.

Der EuroStoxx 50 (EURO STOXX 50) beendete den Handel mit einem Aufschlag von 0,79 Prozent auf 3190,75 Punkte. Zum Wochenauftakt bereits hatte der Leitindex der Eurozone wieder an seine jüngste Erholungsbewegung angeknüpft und war um ein knappes Prozent gestiegen. Der Pariser CAC 40 stieg am Dienstag um 0,84 Prozent auf 5056,35 Punkte.

Der britische FTSE 100 indes kam mit plus 0,06 Prozent auf 7133,14 Punkte kaum vom Fleck. Aussagen von Premierministerin Theresa May zu den Brexit-Verhandlungen belasteten. Diese sagte den Abgeordneten im Parlament, sie brauche noch mehr Zeit und Unterstützung für Änderungen am Brexit-Abkommen.

Ein starker Geschäftsbericht von Michelin (Michelin (Compagnie Générale d Etablissements Michelin SCPA)) für 2018 und optimistische Aussagen zum neuen Jahr ließen nicht nur die Aktien des Autozulieferers um 13 Prozent in die Höhe schnellen. Der gesamte Sektor erhielt Auftrieb und stieg letztlich um 2,8 Prozent. Trotz mauer Aussichten für die Autoindustrie rechnet der Rivale von Conti dank erwartet guter Geschäfte mit Spezial- und Ersatzreifen 2019 mit einem steigenden operativen Ergebnis vor Sondereffekten.

Die Anteile des Zulieferers Valeo stiegen im Cac 40 um knapp 2 Prozent und die von Faurecia sogar um 4,8 Prozent. Unter den Autowerten verteuerten sich die Peugeot-Aktien zudem um 2,9 Prozent.

Die Aktien des Luxusgüterherstellers Kering vollzogen eine Berg- und Talfahrt. Nachdem das Wachstum des Konzerns die Anleger nicht beeindruckte, geriet der Kurs zunächst unter Druck. Später gaben beruhigende Aussagen des Managements zum Ausblick neuen Auftrieb. Die Aktien beendeten den Tag schließlich an der Spitze des EuroStoxx mit plus 3,3 Prozent.

Auch andere Luxusgüterhersteller legten letztlich zu: Die Papiere von LVMH (LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton), dem wertvollsten börsennotierten Konzern der Eurozone, kletterten um 2,3 Prozent. In London gewannen Burberry 1,4 Prozent und in Paris stiegen Hermes (Hermès (Hermes International)) ebenfalls um 1,4 Prozent.

Tui (TUI) büßten indes in London 7,5 Prozent ein, nachdem sie tags zuvor dank einer positiven Analystenstudie um 5 Prozent zugelegt hatten. Mit dem Minus am Montag baute das Papier die Verluste seit der Gewinnwarnung in der vergangenen Woche auf rund 25 Prozent aus - die Aktie ist so billig wie seit Mitte 2016 nicht mehr. Der weltgrößte Reiseveranstalter hatte seine Geschäftszahlen veröffentlicht. Er litt unter einem immer härter werdenden Preiskampf in der Branche.

Die Papiere von Debenhams schossen um rund 30 Prozent nach oben. Die finanziell stark angeschlagene britische Kaufhauskette konnte eine Kreditlinie über 40 Millionen Pfund sichern./ck/zb

Nachrichten zu LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13:31 UhrLVMH Moet Hennessy Louis Vuitton buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.02.2019LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton overweightMorgan Stanley
11.02.2019LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton buyGoldman Sachs Group Inc.
07.02.2019LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformRBC Capital Markets
06.02.2019LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldJefferies & Company Inc.
13:31 UhrLVMH Moet Hennessy Louis Vuitton buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.02.2019LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton overweightMorgan Stanley
11.02.2019LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton buyGoldman Sachs Group Inc.
07.02.2019LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformRBC Capital Markets
30.01.2019LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton OutperformCredit Suisse Group
06.02.2019LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldJefferies & Company Inc.
30.01.2019LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldDeutsche Bank AG
11.01.2019LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldDeutsche Bank AG
12.12.2018LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldDeutsche Bank AG
18.10.2018LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton HoldSociété Générale Group S.A. (SG)
30.06.2015LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
29.01.2015LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton UnderperformCredit Suisse Group
26.02.2014LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton verkaufenCredit Suisse Group
04.08.2009LVMH verkaufenHamburger Sparkasse AG (Haspa)
28.07.2009LVMH reduzierenIndependent Research GmbH

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für LVMH Moet Hennessy Louis Vuitton S.A. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt kaum bewegt -- Wirecard: Ermittlungen gegen FT-Journalist -- Deutsche Bank-Aktionär HNA senkt Anteil -- Vapiano-Zahlen enttäuschen -- KlöCo, PATRIZIA, Deutsche Autowerte, BVB im Fokus

Bertrandt-Aktien schwach - H&A: Preisdruck und steigende Personalkosten. Commerzbank: Orphanides-Regel spricht gegen EZB-Zinserhöhung 2019. thyssenkrupptrotz EU-Bedenken optimistisch für Stahl-JV mit Tata Steel. Airbus droht mit "German-Free-Products". Arbeitslosenzahlen in Deutschland weiter gesunken. ifo: US-Sonderzölle könnten deutsche Auto-Exporte fast halbieren.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die korruptesten Länder der Welt
In diesen Staaten ist die Korruption am höchsten
Die beliebtesten Marken im Social Web 2018
Kundenlieblinge 2018
Die teuersten Scheidungen
Diesen Menschen kommt das Liebes-Aus teuer zu stehen
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
So viel verdienen die reichsten Amerikaner pro Stunde
Wer ist an der Spitze?
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie in Cannabis-Aktien investiert?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Immobilien
20:35 Uhr
Optimistische Profi-Anleger
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Apple Inc.865985
Aurora Cannabis IncA12GS7
Allianz840400
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Siemens AG723610
TUI AGTUAG00
Infineon AG623100
Deutsche Post AG555200