finanzen.net
02.04.2019 10:13
Bewerten
(0)

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax bleibt nach starkem Wochenstart stecken

DRUCKEN

FRANKFURT (dpa-AFX) - Nach seinem starken Wochenstart lässt es der Dax (DAX 30) am Dienstag etwas langsamer angehen. Binnen der ersten Handelsstunde pendelte der deutsche Leitindex um seinen Vortagesschluss. Zuletzt notierte er mit plus 0,06 Prozent bei 11 689,21 Punkten, nachdem er zuvor mit bis zu 11 704 Zählern abermals die einfache 200-Tage-Linie getestet hatte.

An diese Linie, die aktuell leicht oberhalb von 11 710 Punkten verläuft, war er bereits am Vortag mit einem Plus von mehr als einem Prozent herangerückt. Nach Einschätzung der Charttechniker der Schweizer Bank UBS ist die jetzige Zurückhaltung der Anleger aber kaum verwunderlich. Denn knapp über dem aktuellen Niveau müsse der Index "ein extrahartes Brett bohren".

Der Index der mittelgroßen Werte MDAX zeigte sich im frühen Handel freundlich, zuletzt stand hier ein Plus von 0,22 Prozent auf 25 120,69 Punkte auf der Anzeige. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 (EURO STOXX 50) kam kaum vom Fleck.

Anders als am Montag, an dem starke internationale Konjunkturdaten die Börsen angeschoben hatten, sind von dieser Seite im heutigen Handelsverlauf nur wenig Impulse zu erwarten. Nach Einschätzung von Portfolio-Manager Thomas Altmann von QC-Partners gehen die Anleger unterdessen weiterhin entspannt mit dem Brexit-Chaos um. Allerdings seien die Kursrisiken im Fall eines ungeordneten EU-Austritt Großbritanniens groß.

Bei den Unternehmen rückt das geplante Stahl-Gemeinschaftsunternehmen von thyssenkrupp und Tata Steel wieder in den Fokus. Die EU-Kommission verlängerte ihre Prüfungsfrist für den Deal dem Vernehmen nach bis zum 5. Juni. Laut "Handelsblatt" sollen die beiden Konzerne der Kommission einen Verkauf von Aktivitäten angeboten haben, um deren Bedenken gegen die geplante Stahlfusion zu zerstreuen. Die Aktie des Dax-Konzerns war zuletzt kaum verändert.

Einen Kurszuwachs von gut ein Prozent konnten dagegen an der Dax-Spitze die Papiere des Spezialchemiekonzerns Covestro verbuchen, die damit ihre jüngste Aufholjagd fortsetzten. Dagegen verkauften Anleger Aktien der Deutschen Post (Deutsche Post) nach einer gestrichenen Kaufempfehlung durch die Citigroup. Die Papiere verloren am Dax-Ende gut zwei Prozent.

In den hinteren Börsenreihen erfreute der IT-Leasinganbieter GRENKE mit einem starken Neugeschäft im ersten Quartal. Die Aktien legten um mehr als ein halbes Prozent zu. Nordex-Anteile verteuerten sich nach einem weiteren Großauftrag um mehr als zwei Prozent. Nach dem Ende der Auftragsflaute beim Windkraftanlagenbauer ist die Aktie bei den Anlegern derzeit wieder hoch im Kurs.

Abseits der großen Indizes waren Aktien des Biotechunternehmens Medigene mit mehr als 5 Prozent Kursplus gefragt. Das Unternehmen hatte im Vorfeld eines Medizinerkongresses in den USA weitere positive Erkenntnisse im Rahmen seiner Forschung an einer neuartigen Krebstherapie veröffentlicht. Papiere des Spezialpharmaunternehmens Biofrontera verteuerten sich nach einer Kaufofferte um etwa zehn Prozent. Der japanische Pharmakonzern Maruho will weitere knapp zehn Prozent der Anteile übernehmen./tav/mis

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht über 12.000 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- May kündigt Rücktritt an -- VW stellt sich auf Mammutverfahren ein -- adidas, OSRAM, Vapiano im Fokus

Boeing muss 737 Max auf Werksgeländen parken. Trump-Familie geht im Streit um Bankunterlagen in Berufung. Deutsche Börse-Aktie nach Investorentag an DAX-Spitze. Auch Siemens prüft Geschäftsbeziehungen zu Huawei. SMA Solar-Aktie mit Kurssprung. Facebook entfernt mehr als drei Milliarden Fake-Konten.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
Huawei TechnologiesHWEI11
Allianz840400
BMW AG519000
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
E.ON SEENAG99