finanzen.net
12.06.2019 18:25
Bewerten
(0)

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Dax schwächelt erneut

DRUCKEN

FRANKFURT (dpa-AFX) - Dem Dax (DAX 30) ist nach seiner jüngst freundlichen Entwicklung am Mittwoch der Schwung ausgegangen. Doch immerhin konnte der deutsche Leitindex seine Verluste im Tagesverlauf etwas eindämmen - zum Schluss stand er noch 0,33 Prozent im Minus bei 12 115,68 Punkten. Der MDAX, in dem die Aktien mittelgroßer Unternehmen vertreten sind, kam letztlich mit einem Plus von 0,01 Prozent auf 25 438,21 Punkte kaum von der Stelle.

Als Stimmungsbremse erwiesen sich neue Drohungen von Donald Trump im Handelsstreit mit China. "Wir hatten einen Deal und wenn sie (die Chinesen) nicht wieder zurückkommen zu diesem Deal, dann habe ich kein Interesse", sagte der US-Präsident am Dienstagabend. Er drohte, gegebenenfalls Zölle von 25 Prozent auf weitere Warenimporte im Wert von 300 Milliarden Dollar zu erlassen. Damit wären dann alle Einfuhren aus China in die USA von Sonderzöllen betroffen.

Indes hätten die Hoffnungen der Anleger auf sinkende US-Zinsen "wohl größere Verluste verhindert", schrieb Analyst Timo Emden von Emden Research. "Doch was die (US-Notenbank) Fed signalisiert und was Donald Trump gerne hätte, sind zwei verschiedene Paar Schuhe." Die Ratingagentur Standard & Poor's setzt derweil im laufenden Jahr auf eine Leitzinssenkung um 0,25 Prozentpunkte, möglicherweise im September.

Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 (EURO STOXX 50) (EURO STOXX 50) ging es zur Wochenmitte um 0,43 Prozent auf 3386,63 Zähler abwärts. Die nationalen Indizes in Paris und London gaben ebenfalls nach. In New York notierte der Dow Jones Industrial (Dow Jones 30 Industrial) zum europäischen Handelsende moderat im Minus.

Unter den deutschen Einzelwerten stach Axel Springer (Axel Springer SE) heraus: Die Papiere des Medienkonzerns sprangen nach einem Übernahmeangebot des US-Finanzinvestors KKR um bis zu 13 Prozent auf 63,30 Euro an und behaupteten letztlich ein Plus von elfeinhalb Prozent. Damit waren sie mit Abstand bester Wert im MDax.

Die Amerikaner wollen zusammen mit der Großaktionärin Friede Springer und dem Vorstandschef Mathias Döpfner die Gesellschaft kontrollieren und bieten 63 Euro je Springer-Aktie in bar. KKR strebt eine Mindestannahmequote von 20 Prozent an. Das Medienhaus überraschte die Experten mit einer gleichzeitigen Senkung seiner Umsatz- und Gewinnziele. Nach Einschätzung der Analystin Sarah Simon von der Privatbank Berenberg dürfte dies die Akzeptanz der KKR-Offerte bei den Anlegern steigern.

Aktien von Beiersdorf erreichten mit 107,50 Euro einen weiteren Höchststand und schlossen über ein Prozent fester. Eingeläutet hatten die Papiere des Konsumgüterkonzerns die laufende Rekordjagd am 24. Mai mit der ersten neuen Bestmarke. Seither konnten sie den Dax deutlich schlagen und zählen auch im bisherigen Jahresverlauf mit einem Kursgewinn von 17,5 Prozent zu den Top Ten im deutschen Leitindex. Mit Blick auf die Analystenmeinungen wird die Luft jedoch langsam dünn. Die meisten Experten haben eine neutrale Haltung eingenommen.

Auch die Aktien von Henkel-Konkurrent Beiersdorf (Henkel vz) waren am Mittwoch - mit plus 2,7 Prozent an der Dax-Spitze - stark gefragt. Anders als Beiersdorf hatten sie vor wenigen Tagen noch das tiefste Niveau seit 2014 erreicht. Ebenfalls über ein Rekordhoch konnten sich die Aktionäre des Finanzdienstleisters Hypoport nach der jüngsten Kursrally freuen - allein am Mittwoch schafften sie ein Plus von über sechs Prozent.

Papiere von Nordex profitierten mit einem Kursplus von fast zweieinhalb Prozent von der weiter starken Auftragslage. Nach einer Order aus Polen am Vortag konnte der Hersteller von Windkraftanlagen nun eine Bestellung aus Spanien melden. Titel des Kupferkonzerns Aurubis (Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie)) gerieten angesichts der Freistellung des Unternehmenschefs kurz vor dem vorgesehenen Führungswechsel in Turbulenzen und schlossen knapp ein Prozent im Minus.

Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von minus 0,27 auf 0,28 Prozent. Der Rentenindex Rex (REX Gesamt Kursindex) stieg um 0,05 Prozent auf 144,26 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,03 Prozent auf 171,43 Punkte. Der Euro kostete zuletzt 1,1313 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs davor auf 1,1323 (Dienstag: 1,1320) Dollar festgesetzt. Der Dollar hatte damit 0,8832 (0,8834) Euro gekostet./gl/fba

--- Von Gerold Löhle, dpa-AFX ---

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt vor Fed-Entscheid mit kleinem Minus-- Steinhoff schreibt erneut Milliardenverlust -- 1&1 Drillisch, Carl Zeiss, Sanofi, FMC, Vossloh, HELLA im Fokus

Harley-Davidson schließt trotz Trump-Kritik Partnerschaft in China. Siltronic- und Infineon-Aktie ziehen an: Deutsche Chipwerte im Erholungsmodus. Hummels-Transfer von Bayern zum BVB anscheinend perfekt. Daimler-, VW- und BMW-Aktie im Fokus: US-Kartellklagen gegen deutsche Autobauer vorerst abgewiesen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie die Anschuldigung der USA, dass der Iran für die Angriffe gegen Tanker im Golf von Oman verantwortlich ist?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
SteinhoffA14XB9
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
Daimler AG710000
Beyond MeatA2N7XQ
Amazon906866
Infineon AG623100
TeslaA1CX3T
Lufthansa AG823212
CommerzbankCBK100
BayerBAY001
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
BASFBASF11