28.10.2021 16:47

ROUNDUP/Aktien New York: Indizes wieder bergauf - Erneut Zahlen im Fokus

Folgen
Werbung

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Wall Street hat nach den Vortagesverlusten wieder den Vorwärtsgang eingelegt. Der Leitindex Dow Jones Industrial (Dow Jones 30 Industrial) rückte am Donnerstag gegen Ende der ersten Handelsstunde um 0,42 Prozent vor. Vor den nachbörslich erwarteten Quartalszahlen der Tech-Giganten Apple und Amazon nahm er mit 35 638,12 Punkten wieder Kurs auf sein jüngstes Rekordhoch, das bei knapp 35 893 Zählern liegt.

"Die Marktteilnehmer schauen wieder auf das prall gefüllte Horn an Unternehmensmeldungen und Quartalszahlen", kommentierte Marktexperte Andreas Lipkow von Comdirect - in vielen Fällen mit guten Nachrichten. Derweil hat die US-Wirtschaft zuletzt wegen Lieferengpässen in der Industrie deutlich an Schwung verloren. Börsianern zufolge könnte dies aber etwas den geldpolitischen Druck mildern, unter dem die US-Notenbank Fed wegen der hohen Inflation steht. Ihr Zinsentscheid steht in der kommenden Woche auf dem Plan.

Der marktbreite S&P 500 stieg um 0,63 Prozent auf 4580,32 Zähler. Der technologielastige NASDAQ 100 rückte um 0,66 Prozent auf 15 702,07 Punkte vor, womit er auf den vierten positiven Handelstag in Folge zusteuert. Im Gegensatz zu seinen Indexkollegen konnte er seine Bestmarke nochmals leicht nach oben schrauben.

Apple und Amazon berichten nachbörslich vom vergangenen Quartal, vor allem Apple bekam mit einem Kursanstieg um 2,1 Prozent und dem höchsten Stand seit sieben Wochen Vorschusslorbeeren. Es wird mit Spannung darauf geblickt, ob der iPhone-Hersteller nach einem starken Vorquartal weiterhin gut durch die globalen Chip-Engpässe kommt. Die Apple-Lieferkette gilt als traditionell gut organisiert. Amazon stiegen vor den Zahlen moderater um 0,6 Prozent.

Bereits bekannt sind die Resultate zweier Dow-Konzerne, von denen es nun überzeugendes zu berichten gab. Für den Pharmakonzern Merck & Co (Merck) verlief das dritte Quartal besser als erwartet, die Aktien rückten an der Indexspitze um 4,1 Prozent vor. Ähnliches galt für das Quartal des Baumaschinenkonzerns Caterpillar, dessen Geschäfte vom Bau- und Rohstoffboom angetrieben wurden. Hier stand ein Plus von 2,8 Prozent auf der Kurstafel.

Ford (Ford Motor) toppte jedoch alles mit einem Kurssprung um fast zehn Prozent: Der Autobauer schnitt im dritten Quartal trotz der weltweiten Chipkrise besser als erwartet ab. Daraufhin erhöhte Gewinnziele wurden am Markt als größere positive Überraschung angesehen. Der UBS-Experte Patrick Hummel sprach von einem "Big Beat" in jeglicher Hinsicht.

Es gab mit eBay allerdings auch einen sehr negativen Ausreißer: Die Aktien rutschten wegen eines enttäuschenden Quartalsberichts um 8,4 Prozent ab. Für das Weihnachtsquartal stellte der Konzern ein langsameres Umsatzwachstum in Aussicht. Börsianer sahen darin ein Anzeichen, dass wieder geöffnete Geschäfte dem Online-Marktplatz zugesetzt haben./tih/he

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow fester -- DAX freundlich -- US-Kongress wendet 'Shutdown' ab -- Musk verkauft weitere Tesla-Aktien -- Allianz verspricht Dividendenwachstum -- DiDi, Aurubis, Daimler, Vonovia im Fokus

BioNTech-Chef erwartet Notwendigkeit von neuem Impfstoff. Nordex sichert sich Großauftrag. US-Jobwachstum gerät im November überraschend ins Stocken. VW senkt Absatzziel für ID-Elektromodelle in China. Studie zur Booster-Wirkung belastet Valneva. Deutscher Automarkt auch im November mit Absatzeinbruch.

Umfrage

Wie bewerten Sie die Verhandlungsergebnisse und künftigen Pläne der Ampelkoalition?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln