finanzen.net
01.11.2018 15:03
Bewerten
(0)

ROUNDUP: Beteiligung an chinesischem Rivalen bringt Spotify ersten Gewinn

STOCKHOLM (dpa-AFX) - Der Musikstreaming-Marktführer Spotify hat im vergangenen Quartal seinen ersten Gewinn geschafft - allerdings nur dank einer Beteiligung am chinesischen Konkurrenten Tencent Music. Durch eine Neubewertung der Aktien von Tencent Music bekam Spotify eine Steuergutschrift von 125 Millionen Euro und verbuchte unterm Strich einen Quartalsgewinn von 43 Millionen Euro. Der schwedische Musikdienst geht davon aus, dass es ab dem laufenden Quartal wieder wie gehabt rote Zahlen geben wird.

Die Zahl zahlender Abo-Kunden stieg binnen drei Monaten um vier Millionen auf 87 Millionen. Auf die kostenlose Version griffen 109 Millionen Nutzer zu - acht Millionen mehr als im zweiten Quartal. Zum Jahresende rechnet Spotify mit bis zu 96 Millionen Abo-Kunden. Das ist eine Million weniger als Spotify bisher am oberen Ende der Schätzung erwartete. An der Prognose von bis zu 207 Millionen aktiven Nutzern insgesamt hält der Dienst dagegen fest.

Spotify ist gemessen an Nutzerzahlen die klare Nummer eins beim Musikstreaming. Apple Music kommt auf Platz zwei nach Zahlen aus dem Sommer auf gut 50 Millionen Abo-Kunden - der iPhone-Konzern verzichtet auf eine Gratis-Variante.

Weitere große Spotify-Konkurrenten bei Musik aus dem Netz sind neben Apple vor allem Google (Alphabet C (ex Google)) mit seinem neugestarteten Dienst YouTube Music und Amazon. Sie alle können sich dauerhafte Verluste im Musikgeschäft leisten, weil sie ihr Geld woanders verdienen - bei Spotify muss hingegen schließlich ein nachhaltiges Geschäftsmodell stehen.

In dieser Situation werde Spotify weiterhin seine Prioritäten auf Wachstum statt Gewinn setzen, sagte Gründer und Chef Daniel Ek am Donnerstag und stellte damit letztlich weitere Verluste in Aussicht.

Der Quartalsumsatz stieg im Jahresvergleich um ein Drittel auf 1,35 Milliarden Euro. Der Erlös pro Nutzer fiel aber im Jahresvergleich um sechs Prozent auf 4,73 Euro. Das liegt daran, dass viele die günstigeren Tarife für Familien und Studenten in Anspruch nehmen. Dieser Trend werde sich grundsätzlich auch weiter fortsetzen, sagte Finanzchef Barry McCarthy. Allerdings hatte sich der Rückgang beim Umsatz pro Nutzer zuletzt deutlich verlangsamt - im zweiten Quartal lag er noch bei zwölf Prozent.

Die Anleger zeigten sich von den Zahlen und Aussichten enttäuscht: Die Spotify-Aktie fiel im frühen US-Handel um knapp neun Prozent.

Beim Streaming wird Musik direkt aus dem Internet abgespielt, statt zunächst auf die Geräte geladen zu werden. Der Erfolg von Abo-Modellen bei den Kunden sorgt dafür, dass die Erlöse der Branche wieder steigen, nachdem sie vor allem als Folge der Musikpiraterie im Netz jahrelang sanken. Zugleich hat sich der Niedergang des CD-Geschäfts noch weiter beschleunigt./so/DP/stk

Nachrichten zu Spotify

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Spotify

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
30.04.2019Spotify buyGoldman Sachs Group Inc.
29.04.2019Spotify BuyPivotal Research Group
21.12.2018Spotify NeutralB. Riley FBR
12.10.2018Spotify BuyPivotal Research Group
27.08.2018Spotify BuyMonness, Crespi, Hardt & Co.
30.04.2019Spotify buyGoldman Sachs Group Inc.
29.04.2019Spotify BuyPivotal Research Group
12.10.2018Spotify BuyPivotal Research Group
27.08.2018Spotify BuyMonness, Crespi, Hardt & Co.
27.07.2018Spotify BuyCanaccord Adams
21.12.2018Spotify NeutralB. Riley FBR
25.07.2018Spotify HoldPivotal Research Group
10.07.2018Spotify PerformOppenheimer & Co. Inc.
14.06.2018Spotify HoldDeutsche Bank AG
25.04.2018Spotify NeutralB. Riley FBR, Inc.

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Spotify nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht etwas fester ins Wochenende -- Dow Jones im Minus -- Wirecard: Zusammenarbeit mit Aldi -- Zipse wird neuer BMW-Vorstandschef -- Software AG, Bayer, Sartorius, Microsoft, Boeing im Fokus

Pfeiffer Vacuum passt Prognose nach Quartalszahlen an. American Express meldet Gewinnsprung. Ex-Automanager Ghosn reicht Klage gegen Nissan und Mitsubishi ein. NORMA passt Jahresprognose an. Heidelberger Druck-Aktien setzen Kurseinbruch fort. AB InBev verkauft Australien-Geschäft. Munich Re erzielt Milliarden-Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
In diesen Berufen bekommt man das niedrigste Gehalt
Welche Branchen man besser meiden sollte.
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Wirecard AG747206
Amazon906866
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Allianz840400
BMW AG519000
NEL ASAA0B733
E.ON SEENAG99
Infineon AG623100
BayerBAY001
BASFBASF11