finanzen.net
20.02.2019 12:30
Bewerten
(0)

ROUNDUP: Bitkom: Smartphone-Markt legt in Deutschland weiter zu

DRUCKEN

BERLIN (dpa-AFX) - Der Markt mit Smartphones, Apps und Telekommunikationsdiensten wächst laut Prognosen des Digitalverbands Bitkom in diesem Jahr in Deutschland entgegen den weltweiten Trend um drei Prozent auf 34 Milliarden Euro. "Das gesamte Ökosystem steht für stabiles Wachstum", sagte Hannes Ametsreiter, Präsidiums-Mitglied des Verbands und Chef von Vodafone (Vodafone Group) Deutschland am Mittwoch bei der Vorstellung der Zahlen. Das Smartphone habe sich als digitale Schaltzentrale durchgesetzt. Als neusten Trend macht der Bitkom das Phablet aus, das sind Smartphones mit besonders großem Display.

Der größte Anteil im Markt entfällt laut Bitkom demnach dabei auf Daten- und Sprachdienste mit 20,3 Milliarden Euro im Vergleich zum Vorjahr und legte damit leicht um 1,6 Prozent zu. Mit Smartphones selbst werden den Schätzungen zufolge 10,4 Milliarden Euro umgesetzt, was ein Plus von 2,4 Prozent ausmache. Der Markt mit Smartphone-Apps dürfte demnach um kräftige 4,7 Prozent auf 1,6 Milliarden Euro Umsatz zulegen. In die Netzinfrastruktur für mobile Kommunikation fließen demnach wie im Vorjahr 2 Milliarden Euro, ein leichtes Plus von 0,5 Prozent.

Entgegen den weltweiten Trend entwickle sich der Markt hierzulande positiv, sagte Ametsreiter. Die Nachfrage bleibe stabil. Demgegenüber gebe es auf dem Weltmarkt eine stärkere Abschwächung. Hierzulande nutzen demnach 81 Prozent der Menschen ab 14 Jahren ein Smartphone, jeder Zweite legt sich jeweils stets das neuste Modell zu. 61 Prozent haben ein Gerät, das maximal ein Jahr alt ist, wie eine repräsentative Umfrage des Verbands ergab.

Die höchsten Prioritäten setzten die Kunden in die Akkulaufzeit (59 Prozent) sowie schnelleres (30 Prozent) und drahtloses (25 Prozent) Laden der Geräte. Dabei werde für das gesamte Ökosystem die Infrastruktur immer wichtiger, sagte Ametsreiter. Es gebe auch auf Grund neuer Technologien wie Augmented und Virtual Reality eine Explosion des Datenvolumens im deutschen Mobilfunk. "Dieses Land braucht jegliche Kapazitäten für Investitionen, eine Bremse wäre fatal", sagte Ametsreiter mit Blick auf den Streit um die Auflagen zur anstehenden Frequenz-Auktion für den neuen Mobilstandard 5G.

Die Politik sollte laut Ametsreiter den "Spielraum für privat finanzierte digitale Infrastruktur erhalten und ausbauen". Verpflichtendes Roaming oder überbordende Versorgungsauflagen würden dagegen den Ausbau hemmen. Gerade die letzten drei Prozent in der Flächenversorgung seien die teuersten. "Das kostet Milliarden." Dafür sollten laut Ametsreiter diejenigen Marktteilnehmer gestärkt werden, "die auch wirklich in die Fläche investieren" und mögliche "Trittbrettfahrer" verhindert werden. Die großen Netzbetreiber kritisieren aktuell geplante Ausnahmeregeln etwa für den Neueinsteiger 1&1 Drillisch (United Internet (United Internet)), der ebenfalls für die 5G-Frequenzen mitbieten will.

In seiner repräsentativen Studie befragte der Bitkom die Smartphone-Nutzer auch zu ihren Erwartungen an den neuen Mobilfunkstandard. Dabei rangierte eine bessere Netzabdeckung (76 Prozent), höhere Geschwindigkeit (65 Prozent) und weniger Netzausfälle mit 63 Prozent an der Spitze. Da werde einiges hineininterpretiert in den neuen Standard, betonte Ametsreiter. "5G führt nicht dazu, dass man keine Funklöcher mehr hat." 5G sei ein Datennetz für das Internet der Dinge, keines, um besser telefonieren zu können. Das gehe nur mit 4G (LTE)./gri/DP/jha

Nachrichten zu Deutsche Telekom AG

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Telekom AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
20.03.2019Deutsche Telekom buyUBS AG
19.03.2019Deutsche Telekom SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
12.03.2019Deutsche Telekom buyKepler Cheuvreux
08.03.2019Deutsche Telekom buyHSBC
27.02.2019Deutsche Telekom buyUBS AG
20.03.2019Deutsche Telekom buyUBS AG
12.03.2019Deutsche Telekom buyKepler Cheuvreux
08.03.2019Deutsche Telekom buyHSBC
27.02.2019Deutsche Telekom buyUBS AG
26.02.2019Deutsche Telekom buyHSBC
22.02.2019Deutsche Telekom neutralBarclays Capital
21.02.2019Deutsche Telekom Sector PerformRBC Capital Markets
25.01.2019Deutsche Telekom NeutralMacquarie Research
23.01.2019Deutsche Telekom NeutralMacquarie Research
21.01.2019Deutsche Telekom NeutralMacquarie Research
19.03.2019Deutsche Telekom SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
11.02.2019Deutsche Telekom SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.01.2019Deutsche Telekom SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
28.11.2018Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.
27.11.2018Deutsche Telekom UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Telekom AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Enormes Potenzial

Der Gesundheitsmarkt gilt als Megatrend: Und Sie als Anleger können daran teilhaben - wenn Sie auf die richtigen Unternehmen setzen. Welche das sind und wie Sie am besten am Megatrend Gesundheit partizipieren, erfahren Sie heute um 18 Uhr.
Jetzt kostenlos anmelden und live dabei sein!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX tiefer -- Asiens Börsen uneinheitlich -- ifo: Stimmung deutscher Exporteure bricht ein -- Deutsche Wohnen mit mehr Gewinn -- Nordex, zooplus, Brexit im Fokus

GfK: Konsumklima erleidet Dämpfer. Gericht lässt Tesla-Chef Musk wegen Angaben zu Model-3-Produktion vom Haken. EVOTEC schließt strategische Partnerschaft. K+S sichert sich langfristig Spezialdünger-Kapazitäten in Australien. McDonald's kauft israelisches Personalisierungs-Startup. Apple stellt Apple News, Apple TV Plus, Apple Kreditkarte vor.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Die Top-Autos des Genfer Autosalon 2019
Das sind die Highlights
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Vorstandschef der Deutsche Wohnen AG hat sich gegen Enteignungen privater Wohnungsunternehmen in Berlin ausgesprochen. Was halten Sie von dieser Bürgerinitiative?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
BayerBAY001
Apple Inc.865985
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Aurora Cannabis IncA12GS7
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
E.ON SEENAG99
TeslaA1CX3T
Nordex AGA0D655
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403