finanzen.net
20.03.2019 06:34
Bewerten
(0)

ROUNDUP: BMW auf Sparkurs - Konzernchef Krüger erläutert Kurs

DRUCKEN

MÜNCHEN (dpa-AFX) - BMW hat im vergangenen Jahr zwar mehr Autos verkauft, aber deutlich weniger Gewinn gemacht als im Vorjahr. Wie es jetzt weitergeht, will Vorstandschef Harald Krüger am Mittwoch (10.00) bei Vorlage der Bilanz in München erklären. Eine Frage wird sein, ob BMW wie VW (Volkswagen (VW) vz) und Audi auch mit einem Stellenabbau sparen will oder ob das für die Bayern derzeit weiterhin kein Thema ist.

Im vergangenen Jahr hatte BMW sogar 5000 zusätzliche Mitarbeiter eingestellt. Jetzt muss BMW allerdings viel mehr sparen, das hat der Vorstand vergangene Woche schon angekündigt und auf weiteren Gegenwind verwiesen.

Denn neue Modelle und hohe Investitionen in Elektroautos, den Umbau der Werke und in Digitalisierung kosten Milliarden. Die beiden größten Automärkte China und USA schwächeln. Die amerikanisch-chinesischen Zollstreitigkeiten hängen wie ein Damoklesschwert über den Münchnern, die ihre großen SUV-Autos in den USA bauen und auch nach China exportieren. Und in Europa trifft der Brexit BMW mit seinen Auto- und Motorenwerken von Mini und Rolls-Royce hart. Großbritannien ist für den Konzern der viertgrößte Absatzmarkt.

Für das laufende Jahr hat BMW ein leichtes Absatzplus in Aussicht gestellt - was das für Umsatz und Ergebnis heißt, könnte der Vorstand am Mittwoch sagen. Spannend ist auch, ob BMW Teile seiner Produktion aus England abzieht. Möglicherweise könnten Teile der Produktion verlagert werden, etwa nach Österreich.

Um zu sparen und finanzstarken neuen Konkurrenten Paroli bieten zu können, schließt BMW auch Partnerschaften. In den vergangenen Wochen taten sich BMW und Daimler beim Carsharing, Mobilitätsdiensten und beim Autonomen Fahren zusammen. Ob BMW und Daimler darüber hinaus auch gemeinsam Plattformen entwickeln wollen, ist offen.

Sparen will BMW unter anderem bei der Vielfalt von Ausstattungen, Motor- und Modellvarianten. Offen ist, welche Werke wie davon betroffen sind.

BMW-Chef Krüger könnte sich auch zu der Forderung von VW-Chef Herbert Diess äußern, der Subventionen für Elektroautos von großen zu kleinen Modellen umschichten lassen will. Den Zuschuss für Hybridmodelle würde VW zugunsten von vollelektrischen Autos halbieren. BMW hat im Laufe dieses Jahres zehn Hybride und zwei vollelektrische Modelle im Angebot.

Im vergangenen Jahr hatte der BMW-Konzern 2,5 Millionen Autos verkauft. Der Umsatz war aber leicht gesunken auf 97,5 Milliarden Euro, das Ergebnis vor Steuern ging um 8 Prozent zurück auf 9,8 Milliarden Euro, und wegen höherer Steuern brach der Gewinn sogar um 17 Prozent ein auf 7,2 Milliarden Euro. Das bekommen die Geschwister Susanne Klatten und Stefan Quandt und die anderen Aktionäre zu spüren: Die Dividende soll entsprechend gekürzt werden./rol/DP/zb

Anzeige

Nachrichten zu BMW AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu BMW AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.04.2019BMW HaltenIndependent Research GmbH
16.04.2019BMW NeutralUBS AG
16.04.2019BMW overweightBarclays Capital
15.04.2019BMW buyDeutsche Bank AG
15.04.2019BMW NeutralUBS AG
16.04.2019BMW overweightBarclays Capital
15.04.2019BMW buyDeutsche Bank AG
12.04.2019BMW buyDeutsche Bank AG
08.04.2019BMW buyWarburg Research
04.04.2019BMW buyDeutsche Bank AG
18.04.2019BMW HaltenIndependent Research GmbH
16.04.2019BMW NeutralUBS AG
15.04.2019BMW NeutralUBS AG
09.04.2019BMW HaltenIndependent Research GmbH
08.04.2019BMW NeutralUBS AG
10.04.2019BMW ReduceKepler Cheuvreux
10.04.2019BMW UnderweightJP Morgan Chase & Co.
08.04.2019BMW ReduceKepler Cheuvreux
08.04.2019BMW UnderweightJP Morgan Chase & Co.
28.03.2019BMW ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für BMW AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht fester ins Oster-Wochenende -- Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie -- Pinterest-Aktie mit fulminantem Börsendebüt -- Daimler, Senvion, Deutsche Post, OSRAM, Zoom-IPO im Fokus

Apple nimmt zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling in Betrieb. PUMA-Aktionäre segnen Aktiensplit ab. Samsung nimmt Falt-Handy wegen möglicher Mängel unter die Lupe. 3,4 Milliarden Dollar: Cannabis-Megadeal in Nordamerika eingefädelt. Nestlé: Robuster Start ins neue Geschäftsjahr. US-Versicherer Travelers steigert Gewinn.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht sich derzeit starker Kritik ausgesetzt. Zu Recht?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Netflix Inc.552484
Intel Corp.855681
TwitterA1W6XZ
GoProA1XE7G
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
BayerBAY001
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon906866