finanzen.net
12.09.2016 20:51
Bewerten
(0)

ROUNDUP: Bundesratspräsident Tillich wirbt in Mexiko für Wirtschaftskooperation

MEXIKO-STADT (dpa-AFX) - Der Bundesratspräsident und sächsische Regierungschef Stanislaw Tillich (CDU) hat für eine stärkere Wirtschaftskooperation zwischen Deutschland und Mexiko geworben. Im Autobau, der Umwelttechnik und der Luftfahrtindustrie könnten die beiden Länder noch intensiver zusammenarbeiten, sagte er am Montag bei der Eröffnung des deutsch-mexikanischen Wirtschaftsforums in Mexiko-Stadt. "Wir wollen neue Chancen auftun."

Begleitet wurde Tillich von einer rund 65-köpfigen Delegation aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Deutschland und Mexiko feiern derzeit ein duales Jahr mit kulturellen Projekten, wirtschaftlichen Symposien und politischen Gesprächen.

"Wir sind ein Land der Tüftler und Erfinder. Unsere Wirtschaft fußt auf dem Mittelstand, aber wir sind in vielen Bereichen Weltmarktführer", sagte Tillich vor deutschen und mexikanischen Unternehmern. Der Leiter der sächsischen Wirtschaftsförderung, Peter Nothnagel, sagte, Energieeffizienz, Vernetzung und intelligente Systeme seien die Themen der Zukunft. Unter anderen suchten Autozulieferer und Maschinenbauer aus dem Freistaat in Mexiko nach Partnern.

Bei seinem Besuch in Mexiko wollte Tillich auch mit Wirtschaftsminister Ildefonso Guajardo und Außenministerin Claudia Ruiz Massieu zusammentreffen. An diesem Donnerstag reist Tillich weiter nach Kuba, wo unter anderem ein Treffen mit dem Präsidenten der kubanischen Nationalversammlung, Juan Esteban Lazo Hernández, und Außenminister Bruno Rodríguez Parilla vorgesehen ist.

"Kuba öffnet sich, und verstärkte Kooperationen im wirtschaftlichen Bereich scheinen möglich. Wir haben jetzt die Gelegenheit, gemeinsam ein neues Kapitel in unseren Beziehungen aufzuschlagen, von dem wir alle profitieren", sagte Tillich./dde/DP/he

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX beendet Tag stabil -- Dow letztlich höher -- Fed senkt Leitzins -- FedEx meldet Gewinnwarnung -- Wirecard und Softbank, Beiersdorf, Software AG, HELLA, Covestro im Fokus

Gläubiger machen Weg für Sanierung von GERRY WEBER frei. BMW-Personalvorständin verlängert Vertrag nicht. Schwache Aktien der Software AG besiegeln Fehlausbruch. US-Behörde genehmigt Versum-Übernahme durch Merck. Regierung legt Blockchain-Strategie vor.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Infineon AG623100
E.ON SEENAG99
EVOTEC SE566480
BASFBASF11
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7