finanzen.net
24.04.2019 10:43
Bewerten
(0)

ROUNDUP: Credit Suisse versprüht nach gutem Jahresstart etwas Optimismus

DRUCKEN

ZÜRICH (dpa-AFX) - Die Schweizer Großbank Credit Suisse (Credit Suisse (CS)) blickt nach einem überraschend guten Start ins Jahr vorsichtig optimistisch auf die kommenden Monate. "Die positive Dynamik, die wir gegen Ende des ersten Quartals verzeichneten, setzte sich im April auf breiter Front fort", sagte Konzernchef Tidjane Thiam bei der Vorlage der Quartalszahlen am Mittwoch in Zürich. Es gebe zwar weiter geopolitische und makroökonomische Risiken, "ihre Auswirkungen haben sich unserer Ansicht nach aber bereits abgeschwächt, und das Vertrauen der Kunden kehrt allmählich zurück."

An der Börse kamen die Nachrichten gut an. An der Börse in Zürich gewann die Aktie des Konkurrenten der Deutschen Bank und UBS am Morgen 2,92 Prozent an Wert auf 13,905 Franken und war damit Spitzenreiter im Schweizer Leitindex SMI. Seit dem Jahreswechsel hat das Papier bereits rund 30 Prozent an Wert gewonnen, liegt aber noch merklich unter seinem Stand von vor einem Jahr.

Trotz der überraschend guten Quartalszahlen zeigte sich das Management noch nicht euphorisch, was das Jahr 2019 insgesamt betrifft. Das zweite Quartal sei noch nicht weit genug vorangeschritten, um daraus endgültige Rückschlüsse über die Entwicklung der Bank im restlichen Jahresverlauf zu treffen. Allerdings sei die Auftragslage im Vermögensverwaltungsgeschäft und im Investmentbanking gut, und die Bedingungen an den Endmärkten des Instituts seien "seit Jahresbeginn zunehmend günstiger geworden", hieß es-

In den ersten drei Monaten des Jahres verdiente die Credit Suisse unter dem Strich so viel wie seit dem dritten Quartal 2015 nicht mehr. Im Vergleich zu Anfang 2018 wuchs der Überschuss im ersten Quartal um acht Prozent auf 749 Millionen Franken (655 Mio Euro). Damit übertraf die Bank auch die Erwartungen der Experten.

Dabei profitierte die Credit Suisse wie zuletzt von ihrem in den vergangenen Jahren immer weiter verschärften Sparkurs. Die Kosten sanken im Vergleich zum Vorjahr um sechs Prozent auf 4,2 Milliarden Franken. So konnte sie den Ertragsrückgang mehr als ausgleichen. Denn die Einnahmen standen wie bei anderen Geldinstituten deutlich unter Druck. Im ersten Quartal gingen die Nettoerträge um mehr als vier Prozent auf 5,4 Milliarden Franken zurück - vor allem in der Vermögensverwaltung, dem Investmentbanking und dem Handelsgeschäft.

Allerdings konnte die Bank unter dem Strich neue Kundengelder von 35,8 Milliarden Franken einsammeln, davon 9,6 Milliarden in der Vermögensverwaltung. Die internationale Vermögensverwaltung der Bank erzielte unterdessen den höchsten Nettoertrag und den höchsten Vorsteuergewinn seit der Gründung des Bereichs Ende 2015./stw/zb/nas

Nachrichten zu Credit Suisse (CS)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Credit Suisse (CS)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
15.05.2019Credit Suisse (CS) buyDeutsche Bank AG
15.05.2019Credit Suisse (CS) Sector PerformRBC Capital Markets
13.05.2019Credit Suisse (CS) buyGoldman Sachs Group Inc.
02.05.2019Credit Suisse (CS) Equal weightBarclays Capital
29.04.2019Credit Suisse (CS) Sector PerformRBC Capital Markets
15.05.2019Credit Suisse (CS) buyDeutsche Bank AG
13.05.2019Credit Suisse (CS) buyGoldman Sachs Group Inc.
25.04.2019Credit Suisse (CS) buyUBS AG
24.04.2019Credit Suisse (CS) buyUBS AG
24.04.2019Credit Suisse (CS) buyGoldman Sachs Group Inc.
15.05.2019Credit Suisse (CS) Sector PerformRBC Capital Markets
02.05.2019Credit Suisse (CS) Equal weightBarclays Capital
29.04.2019Credit Suisse (CS) Sector PerformRBC Capital Markets
24.04.2019Credit Suisse (CS) NeutralJP Morgan Chase & Co.
24.04.2019Credit Suisse (CS) Equal-WeightMorgan Stanley
08.08.2018Credit Suisse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.08.2018Credit Suisse UnderweightBarclays Capital
23.07.2018Credit Suisse SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
27.04.2018Credit Suisse verkaufenBarclays Capital
23.02.2018Credit Suisse UnderweightBarclays Capital

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Credit Suisse (CS) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt etwas fester -- Wall Street gibt ab -- Daimler bestätigt Prognose - Entscheidung über 'Projekt Zukunft' -- Commerzbank bestätigt Ziele 2019 -- Deutsche Bank, Wirecard, QUALCOMM im Fokus

Fed Minutes: Notenbanker sind trotz Bedenken mit abwartender Haltung zufrieden. US-Richter bestellt Mediator im Streit um glyphosathaltige Mittel von Bayer. BVB-Transferoffensive: Brandt, Schulz und Hazard perfekt. Chinas Präsident Xi: Internationale Lage "immer komplizierter". Diageo bekräftigt Prognose. Delivery Hero verkündet Platzierungspreis für Aktienoptionsprogramm. May verteidigt Brexit-Pläne.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
In diesen Berufen bekommt man das höchste Gehalt
Mit welchem Beruf kommt man am ehesten an die Spitze?
Städte für Millionäre
Hier fühlen sich die Vermögenden am wohlsten
In diesen Ländern ist Netflix am billigsten
Wo zahlen Abonnenten am wenigsten?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
TeslaA1CX3T
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Apple Inc.865985
BayerBAY001
Huawei TechnologiesHWEI11
BASFBASF11
Deutsche Telekom AG555750
Lufthansa AG823212
Ballard Power Inc.A0RENB
Infineon AG623100