17.04.2018 05:58
Bewerten
(0)

ROUNDUP: EU schaltet wegen US-Zöllen WTO ein

DRUCKEN

GENF/BRÜSSEL (dpa-AFX) - Im Streit um die neuen US-Zölle auf Stahl- und Aluminiumprodukte hat die EU die Welthandelsorganisation eingeschaltet. In einem am Montag von der WTO veröffentlichten Dokument beschwert sich die Europäische Union offiziell über die US-Maßnahme und verlangt den Start eines Schlichtungsverfahrens. Es sieht zunächst Konsultationen der Streitparteien vor.

Gleichzeitig hält sich die EU mit dem Schritt die Möglichkeit von Ausgleichsmaßnahmen offen. Dazu könnten zum Beispiel Vergeltungszölle auf US-Produkte wie Whiskey, Motorräder und Jeans zählen.

Als Grund für ihr Vorgehen nennt die EU die Begründung der USA für die Zölle. Nach EU-Auffassung wurden sie nämlich nicht wie von Washington behauptet aus Sicherheitsgründen, sondern zum Schutz von US-Unternehmen vor ausländischer Konkurrent verhängt. Als Schutzmaßnahmen hätten die neuen Zölle auch bei der WTO gemeldet werden müssen, argumentiert die EU.

Die EU startete das Verfahren nun, obwohl ihre Mitgliedstaaten bislang noch von den neuen Zöllen ausgenommen sind. In Verhandlungen sollen die USA Zugeständnisse für eine dauerhafte Befreiung von den Abgaben fordern. Symbolisch für die USA interessant wäre dabei eine Senkung des EU-Importzolls auf US-Autos. Er liegt nämlich bei 10 Prozent, während der US-Zoll auf europäische Autos nur 2,5 Prozent beträgt.

Die aktuelle Befreiung von den Zöllen läuft zum 1. Mai aus. Über eine mögliche dauerhafte Ausnahmeregelung führt EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström seit einigen Wochen Gespräche mit der US-Regierung. Aus EU-Kreisen hieß es zuletzt allerdings, eine Einigung bis Ende dieses Monats sei kaum mehr realistisch. Wenn würde es wahrscheinlich eine befristete Verlängerung der Ausnahmeregelung geben.

Wann die offiziellen WTO-Konsultationen zwischen der EU und den USA beginnen können, war zunächst unklar. In ihrem Antrag schlägt die EU vor, sie "so schnell wie möglich" zu starten. Man erwarte eine zügige Antwort der USA, um Ort und Zeit für die Gespräche vereinbaren zu können.

Ein Sprecher von EU-Handelskommissarion Malmström sagte am späten Montagabend, das Verfahren bei der WTO sei vor allem gestartet worden, um im Fall eines Scheiterns der laufenden Verhandlungen Gegenmaßnahmen ergreifen zu können.

Vorrangiges Ziel sei aber immer noch, unbefristet und bedingungslos von den neuen US-Zöllen auf Stahl und Aluminium ausgenommen zu werden, hieß es. Dann wäre die EU auch bereit, andere Streitthemen in der Handelspolitik anzugehen./aha/DP/zb

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Procter & Gamble – derzeit einer der Top-Value-Titel in den USA

In der aktuellen Ausgabe des Anlegermagazins befindet sich die Aktie von Procter & Gamble in der Rangliste „Joels Zauberformel“ auf Platz 13 der 2.000 größten US-Aktien. Grund genug für uns, um über den Konsumgütergiganten zu berichten.
Weiterlesen!

Heute im Fokus

DAX fester erwartet -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Daimler verdient trotz Gewinneinbruch mehr als gedacht -- Airbus verdient weniger -- Amazon mit Gewinnsprung -- Microsoft, Intel im Fokus

Darum feiert der Bitcoin ein Comeback. Nemetschek verdient dank US-Steuerreform unerwartet mehr Geld. T-Mobile US soll bald mit Sprint zusammengehen. Renault ringt mit starkem Euro. Euro-Stärke drückt Wachstum bei FUCHS PETROLUB. Sanofi leidet weiterhin unter schwachem Diabetesgeschäft. Historischer Korea-Gipfel hat begonnen.

Top-Rankings

Hier macht Arbeiten Spaß
Die beliebtesten Arbeitgeber weltweit
Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn teuersten Fußball-Transfers aller Zeiten
Was sind die teuersten Spielerwechsel der Fußballgeschichte?

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Hier verdient man am besten
Bei diesen deutschen Unternehmen gibt es das höchste Gehalt
Sechsstelliges Einkommen
So viel Geld lässt sich in Deutschland mit YouTube verdienen
Die teuersten Städte zum Leben
Wo bezahlt man am meisten?
Hier haben die mächtigsten CEOs studiert Wo haben die mächtigsten Konzernchefs studiert?
Hier haben die mächtigsten CEOs studiert Wo haben die mächtigsten Konzernchefs studiert?
Die reichsten Menschen der Welt
Diese Menschen haben das meiste Geld
mehr Top Rankings

Umfrage

Mit Andrea Nahles wurde erstmals eine Frau zur Parteivorsitzenden der SPD gewählt. Glauben Sie, dass Nahles die Richtige ist, um die Partei aus der Krise zu führen?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Facebook Inc.A1JWVX
Steinhoff International N.V.A14XB9
Daimler AG710000
Lufthansa AG823212
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
Siemens Healthineers AGSHL100
Apple Inc.865985
Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft AG (Munich Re)843002
RWE AG St.703712
EVOTEC AG566480
E.ON SEENAG99
AIXTRON SEA0WMPJ