02.08.2021 12:11

ROUNDUP: Flatexdegiro bekommt weniger neue Kunden - Aktie sackt ab

Folgen
Werbung

FRANKFURT (dpa-AFX) - Beim Online-Broker flatexDEGIRO hat sich der Zustrom neuer Kunden im zweiten Quartal verlangsamt. Zwar stieg Zahl der Kunden in den ersten sechs Monaten des Jahres um mehr als 500 000 auf 1,75 Millionen, wie das im SDAX gelistete Unternehmen am Montag in Frankfurt mitteilte. Allerdings kamen im zweiten Jahresviertel nur rund 140 000 Neukunden hinzu. Flatexdegiro-Chef Frank Niehage sieht das Unternehmen dennoch auf Kurs, die Zahl der Kunden bis Jahresende wie geplant auf 2 bis 2,2 Millionen nach oben zu treiben und 2021 insgesamt 90 bis 110 Millionen Transaktionen abzuwickeln.

An der Börse ging es für die Aktie des Brokers steil abwärts. Am Vormittag sackte der Flatexdegiro-Kurs zuletzt um knapp 14 Prozent auf 88 Euro nach unten. Seit Ausbruch der Corona-Pandemie hat die Aktie ihren Wert jedoch vervielfacht: Von rund 30 Euro Mitte Februar 2020 stieg ihr Kurs bis Ende Juni 2021 auf den bisherigen Höchstwert von 118,80 Euro. Dabei gab es zwischendurch immer wieder große Schwankungen: Seit dem Rekordhoch vor gut einem Monat hat das Papier knapp 26 Prozent an Wert eingebüßt.

Unter Analysten machten sich am Morgen vereinzelt Stimmen breit, dass der Broker die hohen Erwartungen mit Blick auf die Neukundengewinnung zuletzt nicht ganz habe erfüllen können. Roberta De Luca von Goldman Sachs hatte für Ende Juni mit insgesamt 1,82 Millionen Kunden gerechnet. Martin Comtesse von Jefferies Research schrieb von einem verlangsamten, aber immerhin nach wie vor soliden Kundenwachstum im zweiten Quartal.

Seit Ausbruch der Corona-Krise hatte Flatexdegiro seine Jahresprognosen immer wieder angehoben. Dies hielt viele Aktionäre bei der Stange und trieb den Aktienkurs nach oben. Diesmal bekräftigte das Management lediglich seine Ziele für 2021 und die Zeit danach.

So will das Unternehmen die Zahl seiner Kunden in Europa bis zum Jahr 2026 auf sieben bis acht Millionen steigern. Dies bedeutet im Schnitt rund eine Million Neukunden pro Jahr. Die Zahl der jährlichen Transaktionen soll dann 250 bis 350 Millionen erreichen - auch in Zeiten, in denen die Kursschwankungen gering ausfallen und daher ein vergleichsweise geringes Handelsvolumen zu erwarten ist.

Im ersten Halbjahr 2021 sprang die Zahl der Transaktionen auf vergleichbarer Basis um knapp 41 Prozent auf rund 53 Millionen nach oben. Der Umsatz legte nach vorläufigen Zahlen im Jahresvergleich um 127 Prozent auf 226 Millionen Euro zu. Das um Sonderposten bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) wuchs um 137 Prozent auf fast 108 Millionen Euro. Der Gewinn je Aktie ging wegen Sondereffekten jedoch um knapp 10 Prozent auf 1,03 Euro zurück.

Spätestens zum Jahresende will das Unternehmen - wie bereits bekannt - aus dem Nebenwerte-Index SDAX in den MDAX aufsteigen, den Index der mittelgroßen Werte. Derzeit wird Flatexdegiro an der Börse mit rund 2,4 Milliarden Euro bewertet./stw/ngu/men

Nachrichten zu flatexDEGIRO AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu flatexDEGIRO AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
21.09.2021flatexDEGIRO BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.09.2021flatexDEGIRO BuyGoldman Sachs Group Inc.
03.09.2021flatexDEGIRO BuyGoldman Sachs Group Inc.
02.09.2021flatexDEGIRO BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.08.2021flatexDEGIRO KaufenWarburg Research
21.09.2021flatexDEGIRO BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.09.2021flatexDEGIRO BuyGoldman Sachs Group Inc.
03.09.2021flatexDEGIRO BuyGoldman Sachs Group Inc.
02.09.2021flatexDEGIRO BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
16.08.2021flatexDEGIRO KaufenWarburg Research
03.08.2021flatexDEGIRO HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
02.08.2021flatexDEGIRO HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
06.07.2021flatexDEGIRO HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
07.07.2020flatex HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
20.05.2009flatex Börsengang beobachtenAC Research

Keine Analysen im Zeitraum eines Jahres in dieser Kategorie verfügbar.

Eventuell finden Sie Nachrichten die älter als ein Jahr sind im Archiv

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für flatexDEGIRO AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street letztlich in Grün -- DAX schließt mit Gewinnen - über 15.500 Punkten -- Fed tastet Leitzinsen nicht an -- Babbel bläst Börsengang ab -- Airbus, Lufthansa, VW, Vonovia, Mister Spex im Fokus

Apple lässt Epic Games nach wie vor nicht in den App Store. Ford bildet Batterierecycling-Partnerschaft mit Startup Redwood. Schneider findet Rest-Aktionäre von RIB Software mit 41,72 Euro ab. Facebook Aufsichtsgremium prüft Vorwurf von Promi-Sonderbehandlung - Probleme durch iPhone-Datenschutz. EDF führt Gespräche mit GE über Atomkraft-Geschäfte. USA wollen noch mehr Impfstoff von BioNTech und Pfizer spenden.

Umfrage

Würden Sie es für richtig halten, wenn Gastronomie und Veranstaltungen nur noch Geimpften und Genesenen offen stehen?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln