finanzen.net
14.05.2019 15:11
Bewerten
(0)

ROUNDUP/Fluglärmstudie: Kinder schlafen schlechter - sind morgens aber munter

DRUCKEN

KÖLN (dpa-AFX) - Die kleine Johanna hat schlecht geschlafen. Das haben ihre Eltern Hans und Odette Exner - beide Ärzte - an der Aufzeichnung der Hirnaktivität abgelesen. Die Familie wohnt nur fünf Kilometer vom Flughafen Köln/Bonn entfernt. Es gibt keine Kernruhezeiten, und so donnern die Maschinen auch nachts übers Haus. Johanna gehört zu den 51 Grundschulkindern im Bereich des Flughafens Köln/Bonn, die an einer Fluglärmstudie des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) teilgenommen haben. Die Wissenschaftlerinnen stellten am Dienstag die Ergebnisse vor.

Kinder schlafen demnach in stärker mit Fluglärm belasteten Gebieten schlechter, fühlen sich deshalb am Morgen aber nicht müder. "Wir haben den Eindruck gewonnen, dass Fluglärm im alltäglichen Leben keine so große Bedeutung für die Kinder hat wie für die Erwachsenen", sagte DLR-Projektleiterin Susanne Bartels.

So wachten Kinder bei gleichem Lärmpegel mit einer geringeren Wahrscheinlichkeit auf als Erwachsene. Anders als bei Erwachsenen sei bei Kindern das Empfinden von Störung oder Ärger über den nächtlichen Fluglärm nicht von der tatsächlich gemessenen Fluglärmbelastung abhängig, hieß es auch. Ausschlaggebend seien vielmehr persönliche Eigenschaften wie Lärmempfindlichkeit oder Ängstlichkeit gegenüber Flugzeugen.

Die Schlafqualität der Acht- bis Zehnjährigen war der Analyse zufolge allerdings schlechter. Ihr Tiefschlaf, der eine wichtige Rolle bei der geistigen und körperlichen Entwicklung und der Erholung von Kindern eine Rolle spielt, war merklich reduziert, nämlich um 2,6 Prozent. "Wenn man die Kinder aber danach fragt, wie hast du in der letzten Nacht geschlafen oder wie fühlst du dich gerade, wie müde bist du, dann sieht man diese Effekte nicht", sagte Bartels - die Kinder fühlten sich erholt.

Die Psychologinnen Susanne Bartels und Julia Quehl sind für die Studie in die Kinderzimmer gegangen und haben die Kinder vor dem Schlafengehen mit Messinstrumenten verkabelt, Herzschlag, Hirnströme, Augen- und Muskelbewegungen gemessen und die Kinder am Morgen zu ihrem Schlaf befragt.

Johannas Vater Hans Exner sieht sich angesichts der Ergebnisse in seinem Eindruck bestätigt: "Zwischen dem, was ich auf dem EEG gesehen habe und wie ich Johanna empfunden habe, gab es einen Unterschied. Wir merken keinerlei Auswirkungen von Lärm auf schulische Leistungen oder Verhalten unserer Tochter. Johanna ist nicht müde tagsüber, sie hat sehr, sehr gute Noten. Das ist alles im grünen Bereich."

Susanne Bartels erzählt von ähnlichen Rückmeldungen anderer Eltern wie: "Das nehme ich eigentlich auch so wahr, dass mein Kind weniger unter Fluglärm leidet als ich selbst. Ich habe das Gefühl, mein Kind wacht dadurch nicht so häufig auf wie ich selbst", fasst sie Aussagen anderer Eltern zusammen.

Eine Studie aus Hessen zu gesundheitlichen Risiken von Verkehrslärm hatte 2015 nachgewiesen, dass Grundschulkinder bei ständigem Fluglärm langsamer Lesen lernen. Ob und wie genau Fluglärm den Schlaf von Kindern beeinträchtigt, war bisher nicht erforscht. Im Grundschulalter ist das Schlafverhalten nach Angaben der Forscherinnen noch sehr homogen. Darum wählten sie Probanden aus dieser Altersgruppe.

Auf andere Gebiete an Flughäfen wie Düsseldorf oder Frankfurt seien die Ergebnisse nicht übertragbar. Wegen der Kernruhezeiten dort in der Nacht gebe es viel mehr Verkehr in den Randzeiten, wo die Kinder schon schlafen. "Es könnte sein, dass die Kinder da von den Ruhezeiten profitieren, aber in den Randzeiten noch mehr unter dem Lärm leiden", sagte Bartels.

Der Luftverkehr nimmt zwar zu, gleichzeitig werden aber neuere und leisere Flugzeuge eingeführt, wie das DLR-Institut für Aerodynamik und Strömungstechnik mitteilte. Die umfassende Einführung leiserer Flugzeuge soll in etwa 20 Jahren abgeschlossen sein. Wie sich das auf die Lärmentwicklung auswirkt, ist Gegenstand der Forschung./sil/DP/jha

Nachrichten zu Fraport AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Fraport AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.05.2019Fraport buyUBS AG
24.05.2019Fraport buyKepler Cheuvreux
23.05.2019Fraport UnderperformRBC Capital Markets
20.05.2019Fraport kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
17.05.2019Fraport HaltenIndependent Research GmbH
24.05.2019Fraport buyUBS AG
24.05.2019Fraport buyKepler Cheuvreux
20.05.2019Fraport kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
09.05.2019Fraport buyHSBC
08.05.2019Fraport kaufenDZ BANK
17.05.2019Fraport HaltenIndependent Research GmbH
09.05.2019Fraport HoldWarburg Research
09.05.2019Fraport Equal weightBarclays Capital
22.03.2019Fraport HoldWarburg Research
20.03.2019Fraport Equal weightBarclays Capital
23.05.2019Fraport UnderperformRBC Capital Markets
14.05.2019Fraport SellGoldman Sachs Group Inc.
08.05.2019Fraport UnderweightJP Morgan Chase & Co.
08.05.2019Fraport SellGoldman Sachs Group Inc.
18.04.2019Fraport UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Fraport AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Technische Marktanalyse

Wie geht's an der Börse weiter? Setzt sich der Zick-Zack-Kurs fort oder geht es demnächst kräftig nach unten? Am Montag ab 18 Uhr analysiert Achim Matzke die Situation bei Dax, Dow und Co. Jetzt kostenlos anmelden!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefer ins Wochenende -- Wall Street schließt schwächer -- Bechtle dämpft Erwartungen an Umsatzwachstum -- Broadcom, Varta, Autowerte, Rheinmetall im Fokus

CropEnergies etwas zuversichtlicher für Geschäftsjahr. Fiat Chrysler koopiert mit Engie und Enel bei Ladestationen. 1&1 Drillisch-Aktie und United Internet-Aktie von Unsicherheit geplagt. Swiss Re bringt Tochter ReAssure im Juli an Londoner Börse. Huawei: Android-Ersatz könnte "binnen Monaten" kommen. Bayer bleibt bei Glyphosat - Aber Milliarden für Alternativen.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
mehr Top Rankings

Umfrage

Sind Sie an einem Investment in die Cannabis-Branche interessiert?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Scout24 AGA12DM8
Daimler AG710000
Apple Inc.865985
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Amazon906866
TeslaA1CX3T
Beyond MeatA2N7XQ
Allianz840400
BMW AG519000
BASFBASF11
Infineon AG623100
BayerBAY001