ROUNDUP: Handelsgeschäft beflügelt Goldman Sachs - Aktie legt zu

15.04.24 16:28 Uhr

Werte in diesem Artikel
Aktien

424,60 EUR 1,85 EUR 0,44%

NEW YORK (dpa-AFX) - Bei der US-Investmentbank Goldman Sachs laufen die Geschäfte wieder glänzend. Vor allem ein brummender Handel mit Wertpapieren brachte dem Wall-Street-Haus im ersten Quartal einen unerwarteten Gewinnsprung ein. Auf die Aktionäre entfiel mit 3,9 Milliarden US-Dollar (3,7 Mrd Euro) rund 27 Prozent mehr Gewinn als ein Jahr zuvor, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Analysten hatten hingegen einen leichten Rückgang erwartet. An der Börse kamen die Neuigkeiten entsprechend gut an.

Kurz nach Handelsstart in New York gewann die Goldman-Aktie fast fünf Prozent auf 408,61 Dollar und war damit klarer Spitzenreiter im Leitindex Dow Jones Industrial. Allerdings war es für das Papier in den vergangenen Wochen deutlich abwärtsgegangen, nachdem sein Kurs Anfang April auf bis zu 419 Dollar nach oben gesprungen war. Im Vergleich zum Jahreswechsel hat die Aktie nun rund sechs Prozent gewonnen.

Im ersten Quartal profitierte Goldman Sachs von überraschend hohen Einnahmen aus dem Handel mit Aktien, Anleihen, Währungen und Rohstoffen. Die Erträge in diesem Geschäft legten im Jahresvergleich um zehn Prozent zu und übertrafen die Erwartungen von Branchenexperten teils deutlich. Allerdings war das Geschäft in diesem Bereich ein Jahr zuvor eingebrochen.

Im klassischen Investmentbanking wie der Betreuung von Firmen bei Börsengängen sowie Übernahmen und Fusionen wuchsen die Erträge sogar um fast ein Drittel. Im Geschäft mit Investmentfonds und der Vermögensverwaltung betrug der Zuwachs immerhin 18 Prozent.

Konzernweit wuchsen die Erträge um 16 Prozent auf 14,2 Milliarden Dollar und übertrafen die Erwartungen ebenfalls. Der Zinsüberschuss ging zwar um zehn Prozent zurück, aber nicht so stark wie erwartet. Ohnehin ist Goldman Sachs vom Zinsgeschäft mit Einlagen und Krediten bei Weitem nicht so abhängig wie klassische Banken.

Wie andere Geldinstitute aus den USA musste auch Goldman Sachs höhere Kosten schultern. Mit knapp 8,7 Milliarden Dollar lagen sie zwar nur drei Prozent höher als ein Jahr zuvor. Damals hatte das Geldhaus jedoch hohe Abschreibungen auf Immobilienanlagen verbucht. Zudem hatte der Teilverkauf des Geschäfts mit Verbraucherkrediten die Erträge und den Gewinn belastet.

Goldman Sachs hatte sich mit einem Vorstoß ins Geschäft mit normalverdienenden Privatkunden in den vergangenen Jahren verhoben. Inzwischen hat sich die Bank daraus mit hohen Belastungen wieder weitgehend zurückgezogen. Im verbliebenen Plattformgeschäft verbuchte sie im ersten Quartal einen Vorsteuerverlust von 117 Millionen Dollar./stw/jsl/he

Ausgewählte Hebelprodukte auf Goldman Sachs

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Goldman Sachs

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Nachrichten zu Goldman Sachs

Analysen zu Goldman Sachs

DatumRatingAnalyst
16.01.2024Goldman Sachs BuyJefferies & Company Inc.
16.01.2024Goldman Sachs BuyUBS AG
17.10.2023Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
17.10.2023Goldman Sachs OverweightJP Morgan Chase & Co.
17.10.2023Goldman Sachs BuyUBS AG
DatumRatingAnalyst
16.01.2024Goldman Sachs BuyJefferies & Company Inc.
16.01.2024Goldman Sachs BuyUBS AG
17.10.2023Goldman Sachs OverweightJP Morgan Chase & Co.
17.10.2023Goldman Sachs BuyUBS AG
25.01.2023Goldman Sachs OutperformCredit Suisse Group
DatumRatingAnalyst
17.10.2023Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
18.01.2022Goldman Sachs NeutralUBS AG
13.07.2021Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
19.01.2021Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
14.10.2020Goldman Sachs Sector PerformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
19.10.2017Goldman Sachs SellSociété Générale Group S.A. (SG)
24.02.2017Goldman Sachs SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.01.2017Goldman Sachs SellCitigroup Corp.
06.05.2016Goldman Sachs SellSociété Générale Group S.A. (SG)
01.03.2016Goldman Sachs SellSociété Générale Group S.A. (SG)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Goldman Sachs nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"