finanzen.net
10.08.2018 13:39
Bewerten
(0)

ROUNDUP: Hapag-Lloyd in der Kostenklemme - Hoffen auf das zweite Halbjahr

DRUCKEN

HAMBURG (dpa-AFX) - Der harte Konkurrenzkampf in der Schifffahrt und gestiegene Treibstoffpreise haben der Container-Reederei Hapag-Lloyd im ersten Halbjahr schwer zu schaffen gemacht. Unter dem Strich vergrößerte sich der Verlust im Jahresvergleich von knapp 43 Millionen auf fast 101 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Freitag in Hamburg mitteilte. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) ging um zwei Prozent auf rund 89 Millionen Euro zurück.

Am Aktienmarkt lösten die schwachen Ergebnisse keine Aufregung mehr aus, nachdem Vorstandschef Rolf Habben Jansen schon Ende Juni seine Gewinnprognose für 2018 gekappt hatte. Die Hapag-Aktie lag nach einigem Auf und Ab am frühen Nachmittag mit 0,29 Prozent im Plus. Damit gehörte sie zu den stärkeren Werten im schwächelnden Index der kleinen Werte, dem SDAX.

Die mittlerweile einzige große deutsche Linienreederei, die 226 Schiffe dirigiert, geriet zuletzt in eine unangenehme Kostenklemme: Während die Charterraten, die Hapag-Lloyd für Schiffe bezahlt, aufgrund hoher Nachfrage schon gestiegen sind, zogen die Einnahmen in Form der Frachtraten nicht nach.

Konzernchef Habben Jansen gibt das Jahr 2018 aber noch nicht verloren und erwartet im zweiten Halbjahr eine langsame Verbesserung des Marktumfeldes. Die offizielle Prognose des Vorstands für den operativen Gewinn (Ebit) lautet inzwischen auf 200 bis 450 Millionen Euro - eine enorme Bandbreite, die vor allem die unsicheren Erwartungen des Managements im Hinblick auf zentrale Preis- und Kostenrisiken widerspiegelt. Im Vorjahr hatte Hapag-Lloyd ein Ebit von 411 Millionen Euro erzielt.

Um die Kosten zu senken, will Habben Jansen die Digitalisierung des Geschäfts beschleunigen und Verträge mit Containerterminals optimieren. "Eine schnelle Reaktions- und Anpassungsfähigkeit auf Marktereignisse bleibt von zentraler Bedeutung", sagte der Vorstandschef. Der Weltmarkt für Containertransporte auf See soll in den nächsten Jahren um ungefähr fünf Prozent jährlich wachsen.

Dass es im ersten Halbjahr nicht noch schlimmer kam, verdankte Hapag-Lloyd den Einsparungen aus dem Zusammenschluss mit der arabischen Reederei UASC. Infolge der Fusion wuchs die Transportmenge um fast 40 Prozent auf 5,8 Millionen Standardcontainer (TEU). Auf vergleichbarer Basis lag der Zuwachs bei rund vier Prozent. Hapag-Lloyd bleibt auch nach der Fusion von drei japanischen Reedereien zu dem neuen Unternehmen ONE (Ocean Network Express) die fünftgrößte Containerreederei der Welt, allerdings nur knapp.

Habben Jansen hatte vor kurzem erklärt, er sehe im Moment keine weiteren Übernahmen oder Fusionen in der Containerschifffahrt, die eine Konsolidierungswelle hinter sich hat. Zuletzt war ein Zusammengehen von Hapag-Lloyd mit der Nummer vier der Welt, der französischen CMA CGM, ein Thema in der Branche. Verhandlungen darüber hat es aber nicht gegeben./stw/egi/DP/stw

Nachrichten zu Hapag-Lloyd AG

  • Relevant
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Hapag-Lloyd AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.11.2018Hapag-Lloyd buyJefferies & Company Inc.
23.11.2018Hapag-Lloyd HoldWarburg Research
22.11.2018Hapag-Lloyd buyJefferies & Company Inc.
22.11.2018Hapag-Lloyd buyCommerzbank AG
14.11.2018Hapag-Lloyd HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
26.11.2018Hapag-Lloyd buyJefferies & Company Inc.
22.11.2018Hapag-Lloyd buyJefferies & Company Inc.
22.11.2018Hapag-Lloyd buyCommerzbank AG
12.11.2018Hapag-Lloyd buyCommerzbank AG
09.11.2018Hapag-Lloyd buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
23.11.2018Hapag-Lloyd HoldWarburg Research
14.11.2018Hapag-Lloyd HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.11.2018Hapag-Lloyd Equal-WeightMorgan Stanley
08.11.2018Hapag-Lloyd HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.09.2018Hapag-Lloyd Equal-WeightMorgan Stanley
12.11.2018Hapag-Lloyd ReduceHSBC
09.11.2018Hapag-Lloyd ReduceHSBC
08.11.2018Hapag-Lloyd SellUBS AG
31.10.2018Hapag-Lloyd SellUBS AG
10.08.2018Hapag-Lloyd SellUBS AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Hapag-Lloyd AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Informationsvorsprung für Anleger

Mit japanischen Kerzencharts können Trader das Marktgeschehen exakt analysieren. Wie Sie die japanischen Candlesticks erfolgreich für Ihr Trading nutzen, erklärt Tom Neske heute Abend ab 18 Uhr.
Jetzt Platz sichern!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Hapag-Lloyd Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX freundlich -- Asiens Börsen uneinheitlich -- Ceconomy schreibt nur Mini-Gewinn - Dividende fällt aus -- Italien hat sich im Haushaltsstreit mit EU offenbar geeinigt -- EVOTEC im Fokus

FedEx senkt Jahresprognose. Tesla-Chef eröffnet Test-Tunnel in Los Angeles. US-Finanzminister hofft auf Annäherung im Handelsstreit mit China. Börsendebüt für Softbanks Mobilfunktochter enttäuscht. Chiphersteller Micron verfehlt Markterwartungen. Barclays wegen Mängeln im Whistleblower-Programm bestaft.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Gut bezahlte Jobs
Bei diesen Top-Konzernen brauchen Bewerber keinen Abschluss
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Ausgaben auf Rekordniveau
Die beliebtesten Weihnachtsgeschenke 2018
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
In diesen Ländern ist Netflix am teuersten
Hier müssen Abonnenten tief in die Tasche greifen
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es noch zu einem geordneten Brexit kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Saint-Gobain S.A. (Compagnie de Saint-Gobain)872087
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Amazon906866
Apple Inc.865985
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Wirecard AG747206
TeslaA1CX3T
Aurora Cannabis IncA12GS7
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
Deutsche Post AG555200
Steinhoff International N.V.A14XB9
BayerBAY001