03.08.2022 15:52

ROUNDUP: Hugo Boss verdoppelt Ergebnis auf 100 Millionen Euro

Folgen
Werbung

METZINGEN (dpa-AFX) - HUGO BOSS kommt auch dank der im vergangenen Jahr gestarteten Markenerneuerung mit seiner Mode wieder besser an. Der Metzinger Modekonzern hat sein operatives Ergebnis im zweiten Quartal von 42 Millionen Euro im Vorjahr auf 100 Millionen Euro mehr als verdoppelt. Netto verblieben 58 Millionen Euro, was ebenfalls mehr als einer Verdopplung entspricht.

Mit einem Plus von 40 Prozent auf 878 Millionen Euro erzielte der Konzern nach Auskunft vom Mittwoch zudem den höchsten Umsatz, den Hugo Boss je in einem zweiten Quartal erwirtschaftet hat. "Wir sind in der ersten Jahreshälfte beeindruckend gewachsen", sagte Vorstandsvorsitzender Daniel Grieder. Hugo Boss hat sich zum Ziel gesetzt, eine der 100 weltweit führenden Marken zu sein.

Das Unternehmen geht davon aus, beim Umsatz dieses Jahr ein Rekordniveau von 3,3 bis 3,5 Milliarden Euro zu erreichen. Verglichen mit dem Vorjahr wäre das ein Plus von 20 bis 25 Prozent. Für den Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit) hält der Konzern einen Anstieg zwischen 25 und 35 Prozent auf 285 bis 310 Millionen Euro für möglich.

Der Finanzchef des Modekonzerns sieht bei den Kunden derzeit keine sinkende Konsumlaune. So habe das Unternehmen im Juli eine "sehr positive" Nachfrage verzeichnet, sagte Yves Müller. Dabei zeigte er sich sehr zufrieden mit der Entwicklung sowohl in der Region Amerika als auch in Europa. Zudem habe sich die Aufhebung der Lockdowns in China positiv bemerkbar gemacht. Daher blicke man trotz des insgesamt schwierigen Marktumfeldes auch positiv auf die Herbst-/Wintersaison.

Das Unternehmen profitierte von einer Runderneuerung und Verjüngung seiner Marken. Beim Marketing setzt der Konzern mittlerweile voll auf die digital-affine Kundschaft. Müller sieht eine steigende Markenbegehrlichkeit. So habe Hugo Boss deutlich weniger Rabatte geben müssen, was sich positiv auf das Ergebnis auswirkte./tat/DP/ngu

Ausgewählte Hebelprodukte auf HUGO BOSS AG
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf HUGO BOSS AG
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu HUGO BOSS AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
    1
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu HUGO BOSS AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08:51 UhrHUGO BOSS HoldDeutsche Bank AG
21.09.2022HUGO BOSS BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
12.09.2022HUGO BOSS OutperformRBC Capital Markets
08.09.2022HUGO BOSS NeutralGoldman Sachs Group Inc.
10.08.2022HUGO BOSS BuyJefferies & Company Inc.
21.09.2022HUGO BOSS BuyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
12.09.2022HUGO BOSS OutperformRBC Capital Markets
10.08.2022HUGO BOSS BuyJefferies & Company Inc.
08.08.2022HUGO BOSS OutperformRBC Capital Markets
04.08.2022HUGO BOSS BuyDeutsche Bank AG
08:51 UhrHUGO BOSS HoldDeutsche Bank AG
08.09.2022HUGO BOSS NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.08.2022HUGO BOSS NeutralGoldman Sachs Group Inc.
04.08.2022HUGO BOSS NeutralJP Morgan Chase & Co.
03.08.2022HUGO BOSS HaltenDZ BANK
05.05.2021HUGO BOSS VerkaufenDZ BANK
12.03.2021HUGO BOSS VerkaufenDZ BANK
11.03.2021HUGO BOSS ReduceBaader Bank
28.01.2021HUGO BOSS VerkaufenDZ BANK
12.11.2020HUGO BOSS VerkaufenDZ BANK

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für HUGO BOSS AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Um 18 Uhr geht's los!

Welche Assets bieten derzeit Chancen? Im Online-Seminar heute um 18 Uhr beantwortet der Experte Hans-Jürgen Haack Ihre konkreten Analyse-Wünsche - auch von Einzelaktien!

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Stabilisierung: Wall Street vor starkem Start -- DAX im Plus -- Mögliche Sabotage legt Nord Stream 1 & 2 lahm -- KWS SAAT erwartet weiteres Wachstum -- Daimler Truck, VERBIO, GSW im Fokus

Volkswagen-Betriebsratsversammlung über Zukunft des Werkes Kassel. Energiekontor-Aktie: Analyst sieht mehrere Kurstreiber. Übertragung von Strommengen soll AKW-Produktion bis Ende 2022 sichern. Nur begrenzte Auswirkungen durch Umstellung der Zurich-Finanzberichterstattung erwartet. Jungheinrich-Aufsichtsratschef Frey geht im kommenden Jahr.

Umfrage

Sollte Deutschland Kampfpanzer und weitere schwere Waffen an die Ukraine zu liefern

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln