finanzen.net
31.05.2019 07:19
Bewerten
(0)

ROUNDUP/Leuna: Investitionen und Forschung für neue Energiequelle

DRUCKEN

LEUNA (dpa-AFX) - Mehr als 50 Millionen Euro investiert die Standortgesellschaft von Leuna dieses Jahr, um die Infrastruktur des Chemiestandortes instand zu halten und zu erweitern. "Damit schaffen wir die Voraussetzungen, um den bei uns angesiedelten Unternehmen weiteres Wachstum zu ermöglichen", sagte der Geschäftsführer der Infraleuna GmbH (Leuna/Saalekreis), Christof Günther. Angesichts der guten Konjunktur wollten etliche Firmen ihre Produktionsanlagen erweitern.

"Es wird ab diesem Jahr in Leuna so viel gebaut wie seit Jahren nicht mehr", sagte Günther. "Wir erwarten für die nächsten zwei Jahre Investitionen in Höhe von mehr als 500 Millionen Euro", sagte der Chef der Standortgesellschaft. So hatte das französische Mineralölunternehmen Total angekündigt, 300 Millionen Euro in seine Raffinerie in Leuna zu investieren. Auch für andere Investoren sei der Standort attraktiv. So ist aktuell der Bau einer Anlage zur Herstellung von Cannabis für medizinische Zwecke durch die Firma Aurora Deutschland GmbH geplant. Zudem gibt es laut Günther Gespräche mit potenziellen Ansiedlern, etwa aus Finnland.

Infraleuna selbst bietet den Angaben zufolge als Betreiber des rund 1300 Hektar großen Areals Firmen in einem Verbundsystem Serviceleistungen für die chemische Industrie an. Dazu gehören die Energie- und Wasserversorgung, die Nutzung der Infrastruktur wie Rohrleitungen, Straßen, das Schienennetz, die Abwasserbehandlung, Werkschutz und -feuerwehr. "Damit können sich die Chemiefirmen auf ihr Kerngeschäft konzentrieren", erklärte der Chef der Infraleuna.

Eine günstige und verlässliche Energieversorgung sei dabei für Investoren ein ganz wichtiges Thema, zumal die chemische Industrie sehr viel Energie für ihre Produktionsabläufe benötige. In Leuna gibt es den Angaben zufolge seit Mitte der 1990er Jahre keine Kohlekraftwerke mehr, stattdessen werde Energie auf der Basis von Gas erzeugt. Wissenschaftler der Fraunhofer-Gesellschaft arbeiten derzeit in Leuna daran, Wasserstoff als alternative Energiequelle mittels Elektrolyse zu gewinnen.

Nach Angaben von Günther wurden in den vergangenen fünf Jahren rund 200 Millionen Euro aufgewendet, um die Infrastruktur am Standort zu modernisieren und auszubauen. Gut 100 Unternehmen aus zehn Nationen sind in dem Industriepark ansässig, darunter 40 Produktionsfirmen. Rund 10 000 Menschen arbeiten in Leuna. Zwölf Millionen Tonnen Güter werden im Jahr am Standort hergestellt. Dazu gehören chemische Grundstoffe, Spezialprodukte oder auch Kraftstoffe wie Benzin und Diesel in der Raffinerie.

Leuna ist den Angaben zufolge flächenmäßig der größte Chemiestandort in Deutschland. Nach 1990 wurde das Areal der früheren Leuna-Werke im Zuge des Strukturwandels der ostdeutschen Industrie mit Hilfe von Steuergeldern von Grund auf saniert. Damit einher ging am Standort mit 100-jähriger Industriegeschichte der Abriss von Anlagen sowie die Ansiedlung neuer Unternehmen wie der Linde AG oder des belgischen Faserproduzenten Domo. Der Standort gehört zu den größten Arbeitgebern in der ostdeutschen Chemie. Die Branche hat nach Angaben des Verbandes der Chemischen Industrie Landesverband Nordost (Berlin) in den neuen Ländern rund 330 Firmen - der chemisch-pharmazeutischen Industrie - mit 56 000 Beschäftigten./pb/DP/zb

Anzeige

Nachrichten zu Linde plc

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Linde plc

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.07.2019Linde buyUBS AG
21.06.2019Linde buyJefferies & Company Inc.
14.06.2019Linde buyDeutsche Bank AG
21.05.2019Linde buyUBS AG
17.05.2019Linde OutperformBMO Capital Markets
11.07.2019Linde buyUBS AG
21.06.2019Linde buyJefferies & Company Inc.
14.06.2019Linde buyDeutsche Bank AG
21.05.2019Linde buyUBS AG
17.05.2019Linde OutperformBMO Capital Markets
11.04.2019Linde HaltenDZ BANK
10.04.2019Linde HaltenIndependent Research GmbH
03.04.2019Linde HaltenIndependent Research GmbH
04.03.2019Linde HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.03.2019Linde HoldBaader Bank
13.05.2019Linde UnderperformBernstein Research
10.05.2019Linde SellBaader Bank
10.05.2019Linde UnderperformBernstein Research
08.05.2019Linde UnderperformBernstein Research
01.03.2019Linde UnderperformBernstein Research

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Linde plc nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht tiefer aus dem Handel -- US-Börsen unterbrechen Rally -- IWF: Dollar deutlich überbewertet -- MorphoSys-Aktie im Aufwind -- Dialog erhöht Prognose -- Fresenius, FMC, Brenntag, BoA im Fokus

Tencent bringt mit DouYu-Aktie Tochter an die Nasdaq. Ericsson: Gewinnerwartungen trotz kräftigem Umsatzplus enttäuscht. EU-Kommission leitet Ermittlungen gegen Amazon ein. G7-Staaten haben 'schwere Bedenken' gegen Facebooks Libra. ASML bestätigt Prognose. BVB angeblich vor lukrativer Vertragsverlängerung mit Ausrüster PUMA.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Die Änderungen unter den Top-Positionen
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
NEL ASAA0B733
Amazon906866
Microsoft Corp.870747
TeslaA1CX3T
Infineon AG623100
BayerBAY001
BASFBASF11
Airbus SE (ex EADS)938914
Apple Inc.865985
GAZPROM903276
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100