finanzen.net
14.02.2020 18:03

ROUNDUP/Maut-Debakel: Seehofer will an Aufklärung mitwirken

BERLIN (dpa-AFX) - Beim Aufarbeiten des Debakels um die Pkw-Maut will sich Bundesinnenminister Horst Seehofer nicht den Schwarzen Peter zuschieben lassen. "Wenn es in schwierigen Fragen um Verantwortung geht, ist es leicht, mit dem Finger auf andere zu zeigen", sagte der frühere CSU-Chef am Freitag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Er fügte hinzu: "Der parlamentarische Untersuchungsausschuss wird die Angelegenheit prüfen und aufklären. Ich bin bereit, meinen Beitrag dazu zu leisten." Aus dem Gremium wurde diese Bereitschaft begrüßt.

Ex-Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) hatte am Donnerstag im Ausschuss die Verantwortung von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Seehofer betont. Sie hätten "sehenden Auges" eine "europarechtliche Unmöglichkeit" bei der Pkw-Maut in den Koalitionsvertrag von 2013 hineinverhandelt. Seehofer sagte dazu: "Wir haben im Bayernplan 2013 als Partei einen Beschluss gefasst." Ramsauer sei damals sowohl Minister als auch stellvertretender CSU-Parteivorsitzender gewesen.

Die Maut war ein Prestigeprojekt der CSU in der großen Koalition. Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hatte sie im Juni 2019 gekippt, direkt danach kündigte der jetzige Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) die Verträge mit den vorgesehenen Betreibern. Er steht in der Kritik, weil er die Verträge 2018 geschlossen hatte, bevor Rechtssicherheit bestand. Unter anderem damit befasst sich der Untersuchungsausschuss.

Mit Blick auf die Äußerungen Seehofers sagte der Vorsitzende des Gremiums, Udo Schiefner (SPD), der Deutschen Presse-Agentur: "Jeder Beitrag, der etwas zur Aufklärung in der Sache leistet, ist natürlich im Untersuchungsausschuss willkommen." Er sei gespannt, was Seehofer beitragen könne. Der FDP-Verkehrspolitiker Oliver Luksic begrüßte Seehofers Bereitschaft. Unabhängig davon, wie es eine offensichtlich EU-widrige Maut in den damaligen Koalitionsvertrag geschafft habe, bleibe offen, warum Scheuer den Vertrag vor dem Urteil unterschrieb.

Die AfD teilte mit, sie wolle eine baldige Ladung Seehofers als Zeuge beantragen. Gehört werden sollten auch der jetzige CSU-Chef Markus Söder sowie Merkel und der damalige SPD-Chef Sigmar Gabriel, sagte der Obmann der AfD im Untersuchungsausschuss, Wolfgang Wiehle. Ramsauers Aussagen ließen die Vermutung zu, dass ein zentraler Fehler schon mit dem Koalitionsvertrag von Union und SPD 2013 begangen worden sei./abc/sam/ted/DP/stw

Nachrichten zu CTS Eventim

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu CTS Eventim

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.02.2020CTS Eventim HaltenDZ BANK
21.02.2020CTS Eventim HaltenDZ BANK
04.02.2020CTS Eventim HaltenDZ BANK
19.12.2019CTS Eventim SellBaader Bank
28.11.2019CTS Eventim HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
06.11.2019CTS Eventim buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
01.11.2019CTS Eventim buyKepler Cheuvreux
23.10.2019CTS Eventim buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
09.10.2019CTS Eventim buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
02.10.2019CTS Eventim buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
24.02.2020CTS Eventim HaltenDZ BANK
21.02.2020CTS Eventim HaltenDZ BANK
04.02.2020CTS Eventim HaltenDZ BANK
28.11.2019CTS Eventim HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.11.2019CTS Eventim HaltenDZ BANK
19.12.2019CTS Eventim SellBaader Bank
05.11.2019CTS Eventim SellBaader Bank
11.10.2019CTS Eventim SellBaader Bank
02.10.2019CTS Eventim SellBaader Bank
25.07.2019CTS Eventim SellBaader Bank

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für CTS Eventim nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX knickt zum Start ein -- Nikkei tiefrot -- Bayer mit Gewinnsprung -- Zalando verdoppelt Nettogewinn und erreicht Ziele -- Dürr, AIXTRON, Microsoft, Commerzbank im Fokus

Adyen steigert Gewinn um über ein Drittel. ifo-Beschäftigungsbarometer mit größtem Rückgang seit Dezember 2008. Beiersdorf investiert Millionen in Werksneubau. Standard Chartered: Gewinn gesteigert. Trump warnt vor Coronavirus-Panik: Risiko für Amerikaner "sehr gering". alstria office erlöst weniger - Umsatzwarnung für 2020.

Umfrage

Machen Sie sich Sorgen um eine Coronavirus-Epidemie in Europa?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
TeslaA1CX3T
Ballard Power Inc.A0RENB
Daimler AG710000
PowerCell Sweden ABA14TK6
Lufthansa AG823212
Apple Inc.865985
Microsoft Corp.870747
BASFBASF11
SteinhoffA14XB9
Amazon906866
Allianz840400
Deutsche Bank AG514000
Deutsche Telekom AG555750