finanzen.net
28.01.2019 10:22
Bewerten
(0)

ROUNDUP: Morphosys erleidet Patentschlappe in den USA - Aktie bricht ein

DRUCKEN

PLANEGG/MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Biotechkonzern MorphoSys hat im Patentstreit mit den Konkurrenten Janssen Biotech und Genmab eine Schlappe erlitten. An der Börse reagierten die Anleger nervös und schickten die Aktie auf Talfahrt.

Am Wochenende machte Morphosys öffentlich, dass das zuständige US-Bezirksgericht von Delaware drei Patente des Unternehmens für ungültig erklärt hatte. Das Gericht habe damit einem Antrag von Janssen und Genmab stattgegeben, hieß es. Morphosys hatte im April 2016 vor dem US-Bezirksgericht in Delaware Klage wegen Patenrechtsverletzung gegen beide Unternehmen eingereicht.

Morphosys hatte in der Auseinandersetzung argumentiert, dass Janssens Medikament Darzalex gegen Knochenmarkkrebs (multiples Myelom) mehrere seiner eigenen Patente verletze. Darzalex wurde ursprünglich von Genmab entwickelt, später dann an die Johnson & Johnson (JohnsonJohnson)-Tochter Janssen auslizensiert. Morphosys dürfte in dem Streit auf künftige Tantiemenzahlungen aus den Darzalex-Verkäufen gehofft haben. Eigentlich sollte nun im Februar ein Geschworenenprozess beginnen und die Patentklage prüfen. Dieser ist nun abgesagt.

Das Management von Morphosys zeigte sich von der Entscheidung "enttäuscht" und will nun alle Optionen prüfen. Der Konzern kann gegen das Urteil beim Bundesgericht Berufung einlegen. Eine Entscheidung sei noch nicht gefallen, sagte ein Sprecher auf Anfrage.

An der Börse rutschte die Morphosys-Aktie am Morgen in der Spitze um mehr als acht Prozent ab. Analyst Gunnar Romer von der Deutschen Bank sieht den Kursrutsch indes nun als gute Einstiegsgelegenheit in die Aktie. Aus seiner Sicht hatte der Markt ohnehin die Aussicht auf künftige Tantiemenzahlungen kaum eingepreist.

Der Fall ist aber deshalb brisant, weil sich Darzalex gegen dasselbe Zielmolekül richtet wie das Morphosys' Prüfmedikament MOR202. Morphosys betonte jedoch, dass der Gerichtsbeschluss aus Delaware den Patentschutz von MOR 202 nicht betreffe und damit auch dessen Fähigkeit, den Antikörper in verschiedenen anderen Indikationen weiterzuentwickeln.

Morphosys hatte MOR202 ebenfalls als Wirkstoff gegen das multiple Myelom getestet. Wegen des enormen zeitlichen Vorsprungs von Janssen, das mit Darzalex nun schon seit längerem am Markt ist, wollen die Münchener aus Kostengründen aber ohne großen Partner vorerst nicht in dieser Indikation weiter forschen.

Bereits 2015 hatten die Bayern den US-Konzern Celgene als Partner für die Entwicklung von MOR202 verloren. Immerhin war es Morphosys aber gelungen, den Antikörper an das chinesische Unternehmen I-mab Biopharma auszulizensieren. I-mab will nun in Eigenregie das Medikament gegen das multiple Myelom für China weiterentwickeln, denn dort ist Darzalex bislang noch nicht zugelassen.

Allerdings hält Morphosys seinen Wirkstoff für aussichtsreich genug, um ihn nun an anderen Krankheiten zu testen. So will das Unternehmen im dritten Quartal eine Studie mit MOR202 gegen eine - bislang noch nicht näher benannte - Autoimmunerkrankung starten.

Janssen und Morphosys waren in dem Patentstreit zwar Gegner, sind aber gleichzeitig auch Partner. Janssens Schuppenflechte-Mittel Tremfya, das auf einem Antikörper des deutschen Unternehmens basiert, war der erste Zulassungserfolg der Münchener. Morphosys erhält aus den Tremfya-Verkäufen Tantiemen./tav/mne/jha

Nachrichten zu MorphoSys

  • Relevant
    1
  • Alle
    2
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu MorphoSys

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.04.2019MorphoSys overweightJP Morgan Chase & Co.
04.04.2019MorphoSys overweightJP Morgan Chase & Co.
02.04.2019MorphoSys buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
21.03.2019MorphoSys NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15.03.2019MorphoSys buyDeutsche Bank AG
16.04.2019MorphoSys overweightJP Morgan Chase & Co.
04.04.2019MorphoSys overweightJP Morgan Chase & Co.
02.04.2019MorphoSys buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
15.03.2019MorphoSys buyDeutsche Bank AG
14.03.2019MorphoSys overweightJP Morgan Chase & Co.
21.03.2019MorphoSys NeutralGoldman Sachs Group Inc.
15.03.2019MorphoSys NeutralGoldman Sachs Group Inc.
14.03.2019MorphoSys HaltenIndependent Research GmbH
11.03.2019MorphoSys NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.02.2019MorphoSys HoldJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
14.03.2019MorphoSys UnderperformRBC Capital Markets
01.02.2019MorphoSys UnderperformRBC Capital Markets
28.01.2019MorphoSys UnderperformRBC Capital Markets
30.11.2018MorphoSys UnderperformRBC Capital Markets
26.11.2018MorphoSys UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für MorphoSys nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX höher -- Softbank steigt bei Wirecard ein -- Deutsche Bank spricht wohl mit UBS über Fusion der Vermögensverwaltung -- Boeing, Snap, eBay, SAP im Fokus

Bieterwettkampf um Anadarko - Occidental bietet 57 Milliarden Dollar. Five-Eye-Staaten schließen Huawei von Kern-Netzwerken aus. AT&T wächst nur dank Time-Warner-Zukauf. Biogen wächst deutlich. Telekomtitel leiden unter Auktionsmarathon für 5G-Lizenzen. Schaeffler sieht Beschleunigung erst ab Jahresmitte.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Der Bitcoin konnte wieder über die Marke von 5.500 Dollar klettern. Wo sehen Sie den Kurs der Kryptowährung Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Amazon906866
SAP SE716460
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
Apple Inc.865985
BayerBAY001
TeslaA1CX3T
BASFBASF11
Aurora Cannabis IncA12GS7
Allianz840400
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
E.ON SEENAG99