++ Jetzt auf das Wachstumspotenzial alternativer Energieträger inkl. strenger ESG-Kriterien setzen - mit dem UC ESG Global Renewable Energies Index! ++-w-
04.05.2022 10:31

ROUNDUP: Norma bestätigt Prognose trotz sinkender Profite - Aktie steigt

Folgen
Werbung

MAINTAL (dpa-AFX) - Dank eines starken Automobil-Geschäfts auf dem amerikanischen Kontinent ist der Verbindungstechnik-Spezialist Norma (NORMA Group SE) im ersten Quartal leicht gewachsen. Unter dem Strich blieb im Vergleich zum starken Vorjahresquartal wegen steigender Kosten aber weniger Gewinn hängen, wie die Firma am Mittwoch in Maintal mitteilte. Seine Jahresziele bestätigte das Unternehmen, dessen Auftragsbestand kräftig anwuchs.

An der Börse griffen die Anleger nach der Zahlenvorlage zunächst zu. Die Norma-Aktie startete mit einem Plus von zwei Prozent in den Handel und gehörte zu den besten Werten im SDAX. Damit machte das Papier zumindest etwas Boden gut, nachdem es im laufenden Jahr knapp 30 Prozent an Wert verloren hat. Zuletzt betrug das Plus aber nur noch rund 0,5 Prozent.

Im ersten Quartal steigerte Norma den Unternehmensangaben zufolge seinen Umsatz zum Vorjahr um rund 6 Prozent auf 304 Millionen Euro. Allerdings waren es vor allem günstige Währungseffekte, die für den Zuwachs sorgten. Aus eigener Kraft konnte Norma dank eines starken Geschäfts auf dem amerikanischen Kontinent zulegen, der Europa als größten Markt verdrängte.

In Nord-, Mittel- und Südamerika stiegen die Erlöse in den ersten drei Monaten um knapp ein Viertel. Beim operativen Ergebnis war der Anstieg sogar noch größer. Der amerikanische Markt glich die Verluste des einst größten Segments Europa, Mittlerer Osten und Afrika teilweise aus. In der sogenannten EMEA-Region schrumpften sowohl Umsatz als auch Profitabilität. Grund sei die rückläufige Nachfrage aus der Automobilindustrie sowie ein starkes Vergleichsquartal im Vorjahr, hieß es dazu in der Mitteilung.

Beim Gewinn bekam Norma nach eigener Aussage die Kosten für Rohstoffe und Material zu spüren, die wegen unterbrochener Lieferketten anzogen. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (bereinigtes Ebit) sank auf Konzernebene um knapp 18 Prozent auf 30,3 Millionen Euro. Die entsprechende Marge lag mit zehn Prozent rund drei Prozentpunkte unter dem Vorjahreswert. Unter dem Strich blieb ein Gewinn in Höhe von 16,7 Millionen Euro hängen nach 20,3 Millionen im Vorjahr.

Zumindest in Teilen habe Norma die steigenden Kosten durch sein Programm zur Umstrukturierung auffangen können. Konzernchef Michael Schneider will den Fokus zukünftig stärker auf Wassermanagement, Industrieanwendungen und Elektromobilität richten. Norma hatte deshalb bereits Ende 2019 ein Umbau- und Sparprogramm gestartet. Unter anderem sollen Standorte ihren Einkauf bündeln. Zudem will Norma Standorte schließen und die Produktion in andere Werke verlagern.

Im laufenden Jahr kann Norma auf ein gut gefülltes Auftragsbuch zurückgreifen. Der Auftragsbestand stieg zum Vorjahr um rund ein Viertel auf 565 Millionen Euro. Seine Prognose für das laufende Jahr bestätigte das Unternehmen. Demnach soll das Umsatzwachstum aus eigener Kraft im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich liegen. Die bereinigte operative Marge soll auf rund elf Prozent steigen.

Allerdings steht die Prognose des Zulieferers unter dem Vorbehalt, dass im Jahresverlauf keine erheblichen negativen Auswirkungen durch die Corona-Pandemie oder den Ukraine-Krieg auftreten./jcf/tav/eas

Ausgewählte Hebelprodukte auf NORMA Group SE
Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf NORMA Group SE
Long
Short
Hebel wählen:
5x
10x
Name
Hebel
KO
Emittent

Nachrichten zu NORMA Group SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu NORMA Group SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.06.2022NORMA Group SE BuyWarburg Research
06.06.2022NORMA Group SE BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
24.05.2022NORMA Group SE BuyHSBC
09.05.2022NORMA Group SE HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.05.2022NORMA Group SE HoldDeutsche Bank AG
08.06.2022NORMA Group SE BuyWarburg Research
06.06.2022NORMA Group SE BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
24.05.2022NORMA Group SE BuyHSBC
04.05.2022NORMA Group SE KaufenDZ BANK
21.04.2022NORMA Group SE BuyBaader Bank
09.05.2022NORMA Group SE HoldHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
09.05.2022NORMA Group SE HoldDeutsche Bank AG
31.03.2022NORMA Group SE HoldDeutsche Bank AG
28.03.2022NORMA Group SE HoldDeutsche Bank AG
19.01.2022NORMA Group SE HoldDeutsche Bank AG
07.07.2020NORMA Group SE ReduceOddo BHF
29.04.2020NORMA Group SE ReduceHSBC
15.10.2019NORMA Group SE UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
23.08.2019NORMA Group SE UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
26.06.2019NORMA Group SE ReduceOddo BHF

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für NORMA Group SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Jetzt noch kostenlos anmelden!

Sie möchten sich den Traum einer eigenen Immobilie erfüllen? Im Online-Seminar heute um 18 Uhr erfaren Sie, wie Sie Schritt für Schritt das passende Objekt finden und welche Finanzierungsmöglichkeiten es gibt!

Werbung
Werbung
Werbung
Neue Funktionen als Erstes nutzen
Sie nutzen finanzen.net regelmäßig? Dann nutzen Sie jetzt neue Funktionen als Erstes!
Hier informieren!
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Ukraine-Krieg im Ticker: US-Börsen uneins -- DAX reduziert Gewinne -- Nordex beschafft sich neues Kapital -- Coinbase, BioNTech & Co., CTS Eventim, Prosus, Singulus im Fokus

Intesa Sanpaolo kauft ab 4. Juli eigene Aktien zurück. Südzucker-Chef prognostiziert höhere Zuckerpreise. CPI PROPERTY GROUP vor Pflichtangebot für S IMMO. Rheinmetall erhält Auftrag aus China im Bereich E-Mobilität. Ex-Weltmeister Kohler sieht BVB als 'Top-Favorit' für Meistertitel. UBS will offenbar US-Investmenthäuser als Großaktionäre gewinnen. McDonald's mit neuem Finanzvorstand.

Umfrage

Goldpreis im Fokus der Anleger: Sind Sie in Gold investiert?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln