finanzen.net
03.08.2018 13:14
Bewerten
(0)

ROUNDUP: Opel lässt die Auto-Bänder langsamer laufen

DRUCKEN

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der vom französischen PSA (Peugeot)-Konzern übernommene Autobauer Opel lässt die Bänder in einigen Produktionswerken langsamer laufen. Grund sind sinkende Absatzerwartungen für die Opel-Modelle in den kommenden Monaten. Im Stammwerk Rüsselsheim soll die Taktzahl nach den Sommerferien von 55 auf 42 Fahrzeuge pro Stunde sinken und im Werk Eisenach von 37 auf 30, berichtete die "Mainzer Allgemeine Zeitung (Freitag) unter Berufung auf Unternehmenskreise.

Das Unternehmen bestätigte, dass man die Produktionsplanung regelmäßig anpasse. Zu Details der internen Planungen wolle man sich aber nicht äußern. Laut Zeitung hat Opel bereits das Astra-Werk im polnischen Gliwice (Gleiwitz) gedrosselt, wo nur noch 25 statt 40 Autos pro Stunde vom Band laufen.

Bei gedrosselter Band-Geschwindigkeit ist üblicherweise dasselbe Personal an Bord. Einsparungen gibt es lediglich beim Materialeinsatz, während die Fix- und Personalkosten pro Auto steigen. Bei den Beschäftigten wachse angesichts der sinkenden Produktivität die Sorge um die Zukunft der Werke, hieß es in dem Bericht. Aus Arbeitnehmerkreisen war zu hören, dass der Betriebsrat mit alternativen Vorschlägen wie etwa einem koordinierten Überstundenabbau nicht durchgedrungen sei.

PSA und Opel haben zugesichert, kein Werk zu schließen und bis 2023 auf betriebsbedingte Kündigungen zu verzichten. Auch wurden bereits Investitionen ausgelöst, etwa für die Umstellung Eisenachs auf den Geländewagen Grandland X inklusive einer Elektro-Version. Auf andauernden Unmut trifft aber der PSA-Plan, für große Teile des Rüsselsheimer Entwicklungszentrums einen Käufer zu suchen. Bis zu 4000 Ingenieure müssten in diesem Fall den Arbeitgeber wechseln.

Opel hatte im ersten Halbjahr 2018 nach Kostenkürzungen erstmals seit langem wieder einen operativen Gewinn erzielt. Daneben drängt PSA die vor einem Jahr von General Motors übernommene Tochter, ihre Autos zu möglichst kostendeckenden Preisen zu vermarkten. Bestimmte Vertriebskanäle wie stark rabattierte Verkäufe an Mietwagenfirmen werden zurückgefahren. Opel soll auch nicht mehr so viele Wagen "auf Halde" produzieren, die dann mit starken Preisnachlässen in den Markt gedrückt werden müssten./ceb/als/DP/tos

Nachrichten zu General Motors

  • Relevant
    4
  • Alle
    4
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu General Motors

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
11.09.2018General Motors NeutralGoldman Sachs Group Inc.
28.03.2018General Motors SellGoldman Sachs Group Inc.
07.02.2018General Motors SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.02.2018General Motors SellGoldman Sachs Group Inc.
06.02.2018General Motors OutperformRBC Capital Markets
06.02.2018General Motors OutperformRBC Capital Markets
13.10.2017General Motors OverweightBarclays Capital
25.09.2017General Motors BuyDeutsche Bank AG
06.03.2017General Motors BuyInstinet
23.12.2016General Motors Market PerformBMO Capital Markets
11.09.2018General Motors NeutralGoldman Sachs Group Inc.
25.10.2017General Motors Sector PerformRBC Capital Markets
05.10.2017General Motors Sector PerformRBC Capital Markets
14.09.2017General Motors HoldStandpoint Research
03.02.2017General Motors Equal weightBarclays Capital
28.03.2018General Motors SellGoldman Sachs Group Inc.
07.02.2018General Motors SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.02.2018General Motors SellGoldman Sachs Group Inc.
16.03.2017General Motors SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
06.03.2017General Motors SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für General Motors nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Anlagetipps vom Profi

Die Wahl des richtigen Finanzprodukts entscheidet oft über den Anlageerfolg. Finanzprofi Marcus Halter erläutert im Online-Seminar, wie Sie die "richtigen" Finanzprodukte identifizieren und dauerhaft hohe Renditen erzielen.
Jetzt kostenlos anmelden
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX kann Gewinne nicht verteidigen -- Dow schließt im Minus -- US-Kartellbehörde genehmigt Linde-Praxair-Fusion -- FUCHS PETROLUB mit Gewinnwarnung -- Ryanair, Lufthansa, OSRAM im Fokus

Oscar-Gewinner Del Toro verfilmt Pinocchio für Netflix. YouTube-Chefin ruft zu Protest gegen EU-Urheberrechtspläne auf. Luxottica traut sich trotz Umsatzwachstum weniger zu. LEONI dreht nach Gewinnwarnung von tiefem Minus ins Plus. Fiat Chrysler verkauft Zulieferer Magneti Marelli an Calsonic.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die weltweit größten Smartphone-Hersteller
Der Worldwide Quarterly Mobile Phone Tracker
So viel erhalten Bundesliga-Clubs durch Trikotsponsoring
Das Trikotsponsoring der Bundesliga 2018/2019
In diesen Städten leben die Superreichen
Welche Stadt ist besonders beliebt?
Automobilneuheiten-Messe
Neue Studien und Serienfahrzeuge
Best Global Brands 2018
Die Top 20 der wertvollsten Marken weltweit
mehr Top Rankings

Umfrage

Italien plant eine höhere Neuverschuldung und befindet sich damit auf Konfrontationskurs zur EU. Sollte die EU nachsichtig mit Italien sein?

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Aurora Cannabis IncA12GS7
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
Amazon906866
Wirecard AG747206
BVB (Borussia Dortmund)549309
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
CommerzbankCBK100
BYD Co. Ltd.A0M4W9
EVOTEC AG566480
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Siemens AG723610
Steinhoff International N.V.A14XB9