finanzen.net
08.01.2019 11:46
Bewerten
(1)

ROUNDUP: Politiker und Ökonomen fordern Ausstieg des Staates bei Commerzbank

DRUCKEN

FRANKFURT (dpa-AFX) - Zehn Jahre nach Teilverstaatlichung der Commerzbank werden Forderungen nach einem Ausstieg des Staates lauter. "Der Staat müsste heute nicht mehr bei der Commerzbank beteiligt sein. Es wäre ein wichtiges Signal, wenn sich der Bund endlich zurückziehen würde", sagte der Frankfurter Bankenprofessor Martin Faust am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur.

"Der Bund hätte sich schon vor vier oder fünf Jahren wieder zurückziehen sollen als sich zeigte, dass sich die Commerzbank nach der Krise relativ gut entwickelt", meint Faust. "Es fehlt aber bis heute eine Exitstrategie - auch weil insgesamt nicht klar ist, wohin sich die deutsche Bankenwirtschaft entwickelt."

Die Übernahme der kriselnden Dresdner Bank mitten in der Finanzkrise hatte die Commerzbank zum Rettungsfall gemacht. Der Staat bewahrte das Institut mit Steuermilliarden vor dem Kollaps. Im November 2008 flossen zunächst 8,2 Milliarden Euro als stille Einlage. Am 8. Januar 2009 gab es weitere 10 Milliarden Euro aus dem staatlichen Bankenrettungsfonds. Im Gegenzug wurde der Bund mit 25 Prozent plus einer Aktie größter Anteilseigner der damals zweitgrößten deutschen Bank - es war die erste direkte Beteiligung des Bundes an einer großen Privatbank in Deutschland.

"Dass der Staat Großaktionär der Commerzbank wurde, wurde damals sehr negativ gesehen", erinnert Faust. "Dabei hat man zum Beispiel in den USA erlebt, dass eine Staatsbeteiligung die Banken eher stabilisiert hat." Das Fazit des Ökonomen: "Der Einstieg des Staates hat der Commerzbank nicht geschadet - im Gegenteil: er hatte stabilisierende Wirkung."

Die direkten Hilfen hat die Commerzbank inzwischen zurückgezahlt, größter Einzelaktionär des Geldhauses ist der Bund aber nach wie vor mit einem Anteil von gut 15 Prozent. Im "Tagesspiegel" (Dienstag) forderten Politiker einen Plan für den Ausstieg des Bundes. "Die Beteiligung des Bundes ist kein Dauerzustand", sagte Antje Tillmann, finanzpolitische Sprecherin der Unionsfraktion im Bundestag, der Zeitung. Florian Toncar, finanzpolitischer Sprecher der FDP, mahnte: "Die Bundesregierung muss jetzt eine klare Strategie finden, wie sie sich vollständig aus der Commerzbank zurückzieht."

Ein Haken: Eine Trennung von den Anteilen wäre für den Bund aktuell ein Verlustgeschäft. Das einst für 5,1 Milliarden Euro erworbene Aktienpaket ist heute nur noch 1,2 Milliarden Euro wert. Ein Sprecher des Bundesfinanzministeriums betonte im "Tagesspiegel", man wolle für den Steuerzahler gutes wirtschaftliches Ergebnis erzielen. "Wir stehen nicht unter Zeitdruck"./ben/DP/fba

Nachrichten zu Commerzbank

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Commerzbank

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
18.01.2019Commerzbank OutperformRBC Capital Markets
16.01.2019Commerzbank buyUBS AG
14.01.2019Commerzbank Equal-WeightMorgan Stanley
09.01.2019Commerzbank Equal-WeightMorgan Stanley
08.01.2019Commerzbank neutralIndependent Research GmbH
18.01.2019Commerzbank OutperformRBC Capital Markets
16.01.2019Commerzbank buyUBS AG
07.01.2019Commerzbank overweightJP Morgan Chase & Co.
20.12.2018Commerzbank OutperformRBC Capital Markets
18.12.2018Commerzbank buyHSBC
14.01.2019Commerzbank Equal-WeightMorgan Stanley
09.01.2019Commerzbank Equal-WeightMorgan Stanley
08.01.2019Commerzbank neutralIndependent Research GmbH
14.12.2018Commerzbank Equal-WeightMorgan Stanley
10.12.2018Commerzbank HaltenIndependent Research GmbH
11.10.2018Commerzbank ReduceKepler Cheuvreux
09.08.2018Commerzbank ReduceKepler Cheuvreux
08.08.2018Commerzbank UnderperformCredit Suisse Group
07.08.2018Commerzbank UnderperformCredit Suisse Group
31.07.2018Commerzbank verkaufenCredit Suisse Group

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Commerzbank nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen

Trading-Tipps von Profis

Die besten Trader haben 2018 kräftige Gewinne gemacht - trotz des schwierigen Börsenjahres. Wie es möglich ist, auch in einem miesen Börsenjahr ein Performance-Plus von 10 Prozent und mehr zu erreichen? Das können Sie am Dienstag ab 18 Uhr lernen.
Jetzt Platz sichern!
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Fünf deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten!

Das Gute liegt oft so nah. Heimische Internet-Unternehmen rollen den Markt auf. Im neuen Anlegermagazin erwartet Sie ein Special über deutsche Internet-Aktien, die Sie kennen sollten.
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX schließt leichter -- Dow im Feiertag -- Henkel: Gewinn 2019 unter Vorjahr erwartet -- Scout24 lehnt Übernahmeofferte ab -- VW, Daimler, BMW, Carl Zeiss im Fokus

Linde will Aktien für bis zu 6 Mrd USD zurückkaufen. China-Boom flaut ab - "Zollstreit hinterlässt Bremsspuren". Wirecard-Aktien bestätigen Ausbruch über 200-Tage-Linie. Gericht: Apple darf nicht sagen, dass alle iPhones verfügbar sind. Russland leitet Verfahren gegen Facebook und Twitter ein. Positivere Analystenkommentare helfen Fraport-Aktien. Schlechte Aussichten für Weltwirtschaft.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Erster Job
Wo Absolventen am meisten Geld verdienen
Abschlüsse der DAX-Chefs
Diese Studiengänge haben die DAX-Chefs absolviert
Die Performance der DAX 30-Werte in 2018.
Welche Aktie macht das Rennen?
Das sind die reichsten Länder Welt 2018
USA nicht mal in den Top 10
Die Performance der Rohstoffe in in 2018.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Glauben Sie, dass es noch zu einem geordneten Brexit kommen wird?

finanzen.net Brokerage

Online Brokerage über finanzen.net

Das Beste aus zwei Welten: Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade unmittelbar aus der Informationswelt von finanzen.net!
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Henkel KGaA Vz.604843
Aurora Cannabis IncA12GS7
Apple Inc.865985
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
EVOTEC AG566480
TeslaA1CX3T
SteinhoffA14XB9
Allianz840400
BayerBAY001