finanzen.net
08.08.2019 07:51
Bewerten
(0)

ROUNDUP: Projektstopp und träge Nachfrage drücken auf Aurubis-Gewinn

HAMBURG (dpa-AFX) - Die lahmende Weltwirtschaft und das Scheitern eines Investitionsprojekts haben den Kupferkonzern Aurubis (Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie)) im dritten Geschäftsquartal stark belastet. Der operative Vorsteuergewinn brach in den drei Monaten bis Ende Juni um 72 Prozent auf 22 Millionen Euro ein, wie der MDAX-Konzern am Donnerstag in Hamburg mitteilte. Unter dem Strich verdienten die Hamburger mit 17 Millionen Euro ebenfalls fast drei Viertel weniger als ein Jahr zuvor. Dabei belasteten allein Aufwendungen für das FCM-Projekt, das wegen zu hoher Kosten gestoppt wurde, mit 30 Millionen Euro, wie bereits seit Mitte Juni bekannt ist. Hinzu kamen Kosten für Stillstände wegen der Wartung von Produktionsanlagen. Der Umsatz stieg hingegen leicht um 1 Prozent auf gut 3 Milliarden Euro.

Die Jahresprognose für den operativen Vorsteuergewinn bestätigte das Unternehmen: Er dürfte 2018/19 um mehr als 15 Prozent sinken nach 329 Millionen Euro im vergangenen Jahr. Nach den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres stehen hier gerade einmal 125 Millionen Euro zu Buche.

Mit Blick auf das abgelaufene dritte Geschäftsquartal sprach der neue Konzernchef Roland Harings von mehreren, außerordentlichen Belastungen. Neben den Belastungen aus der Einstellung des FCM-Projektes sei auch die operative Entwicklung in weiten Teilen hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Zudem habe die Nachfrage der Kunden geschwächelt. Hohe Schwefelsäurepreise - ein Nebenprodukt der Kupferproduktion - konnten all das nur teilweise abfedern.

Das FCM-Projekt war eigentlich ein Hoffnungsträger der Salzgitter-Beteiligung. Investitionen von 320 Millionen Euro, unter anderem in den Bau von Anlagen in Hamburg und Olen, sowie die Möglichkeit, mehr Material zu verarbeiten, sollten die Gewinnentwicklung mittelfristig antreiben. Allerdings wäre das Projekt deutlich teurer geworden als geplant. Daher hatte das Unternehmen Mitte Juni die Reißleine gezogen. Der ehemalige Konzernchef Jürgen Schachler war in diesem Zuge zudem nur wenige Wochen vor einem ohnehin geplanten Abschied freigestellt worden.

Aurubis hält indes weiter an seiner Strategie fest, sich zu einem Multimetall-Anbieter weiter zu entwickeln. Laut Harings können zumindest Teile der im FCM-Projekt erstellten Pläne genutzt werden. Ein weitere Baustein der Strategie ist der bereits vor einigen Monaten vereinbarte Kauf der belgisch-spanischen Metallo-Gruppe für 380 Millionen Euro. Eine Freigabe durch die Wettbewerbshüter erwartet Aurubis bis zum Jahresende.

Zudem fließt weiter Geld in die Wartung von Produktionsanlagen. Nachdem in Pirdop bereits im Mai Arbeiten an den Anlagen durchgeführt wurden, stünden nun Maßnahmen in Lünen für 25 Tage im September sowie in Hamburg für 36 Tage im Oktober und November an. Diese werden den operativen Vorsteuergewinn voraussichtlich mit insgesamt rund 33 Millionen Euro belasten./mis/elm/jha/

Nachrichten zu Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.08.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.08.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) HaltenIndependent Research GmbH
09.08.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) kaufenDZ BANK
09.08.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) HoldDeutsche Bank AG
08.08.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) buyWarburg Research
09.08.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) kaufenDZ BANK
08.08.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) buyWarburg Research
04.07.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) buyHauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA
02.07.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) buyWarburg Research
26.06.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) buyWarburg Research
23.08.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.08.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) HaltenIndependent Research GmbH
09.08.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) HoldDeutsche Bank AG
01.08.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) HoldDeutsche Bank AG
18.07.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) HoldBaader Bank
08.08.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) SellGoldman Sachs Group Inc.
19.07.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) SellGoldman Sachs Group Inc.
11.04.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) SellGoldman Sachs Group Inc.
26.03.2019Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) UnderweightMorgan Stanley
09.08.2018Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) SellGoldman Sachs Group Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Aurubis (ex Norddeutsche Affinerie) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX im Plus -- Asiens Börsen uneinig -- US-Notenbank Fed senkt Leitzins -- Rocket Internet fährt Umsatzplus ein -- Schweiz hält an Geldpolitik fest -- HelloFresh, BAUER, Covestro, Lufthansa im Fokus

E.ON vollzieht Erwerb der innogy-Anteile von RWE. Gläubiger machen Weg für Sanierung von GERRY WEBER frei. BoJ signalisiert mögliche geldpolitische Maßnahmen im Oktober. Microsoft plant Aktienrückkauf in zweistelliger Milliardenhöhe. Brasilianische Notenbank senkt Leitzins auf Rekordtief.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Microsoft Corp.870747
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Amazon906866
Infineon AG623100
EVOTEC SE566480
E.ON SEENAG99
BASFBASF11
BayerBAY001
Aurora Cannabis IncA12GS7