finanzen.net
Jetzt neu: Eine Übersicht über von Corona besonders betroffene Aktien (positiv wie negativ)-w-
26.03.2020 10:12

ROUNDUP: Scout24 sieht Corona-Belastungen - höhere Dividende und Aktienrückkäufe

Werbung

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Online-Marktplatzbetreiber Scout24 rechnet wegen der Coronavirus-Krise in diesem Jahr mit einem Geschäftsrückgang. Die Folgen der Pandemie seien zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht absehbar, teilte das im MDAX notierte Unternehmen am Donnerstag in München bei der Vorlage endgültiger Jahreszahlen mit. Es gebe jedoch bereits Belastungen bei vielen Geschäftspartnern. Bereits am Mittwochabend hatte Scout24 seine Jahresprognose wegen der hohen Unsicherheiten infolge der Viruskrise gestrichen. Die zuvor erwartete Umsatzsteigerung von 6 bis 8 Prozent sei nicht mehr erreichbar, hieß es.

Kurz nach Handelsbeginn legte die Scout24-Aktie um bis zu sechs Prozent zu, lag zuletzt aber nur noch mit 1,15 Prozent im Plus bei 52,90 Euro. Seit dem Jahreswechsel steht damit noch ein Minus von rund zehn Prozent zu Buche. Auf längere Sicht sieht es dagegen deutlich besser aus: In den zurückliegenden drei Jahren haben die Papiere fast zwei Drittel an Wert gewonnen.

Trotz der Pandemie sollen die Scout24-Aktionäre eine Dividende von 90 Cent je Anteilsschein erhalten und damit 26 Cent mehr als im Vorjahr. Schon am Mittwochabend hatte der Konzern mitgeteilt, seine Anteilseigner mit umfangreichen Aktienrückkäufen bei der Stange halten zu wollen. Insgesamt will Scout24 Papiere im Wert von rund 1,7 Milliarden Euro zurückkaufen. Finanzieren will das Management dies durch den Verkauf von Autoscout24, den der Konzern in der ersten Jahreshälfte abschließen will.

Laut Händlern kommt der Aktienrückkauf nicht unerwartet, sie werten ihn aber als "starken Zug", der den Aktienkurs in den nächsten zwölf Monaten stützen sollte. Scout24 sei in den gegenwärtigen Turbulenzen "eine gute Aktie, um Barmittel zu parken", so ein Börsianer.

Im vergangenen Jahr hatte Scout24 von guten Geschäften mit seinem Portal Immobilienscout24 profitiert. Sowohl Umsatz als auch operatives Ergebnis legten klar zu. Während die Erlöse im fortgeführten Geschäft um rund zehn Prozent auf 349,7 Millionen Euro zulegten, stieg das Ergebnis vor Zinsen Steuern und Abschreibungen (Ebitda) aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit um rund elf Prozent auf 209,3 Millionen Euro. Die entsprechende Ebitda-Marge legte leicht um 0,6 Prozentpunkte auf 59,9 Prozent zu.

Mit Blick auf mögliche Folgen der Corona-Krise sieht die Konzernführung Scout24 in einer stabilen finanziellen Lage. Scout könne sich auf ein solides Geschäftsmodell stützen, sagte Unternehmenschef Tobias Hartmann laut Mitteilung.

Als Betreiber von Portalen für Immobilien, Auto und Finanzen war Scout24 im vergangenen Jahr mehrfach in den Mittelpunkt des Interesses geraten. Gleich mehrere Finanzinvestoren hatten das Unternehmen ins Visier genommen. So versuchte Hellman & Friedman zunächst zusammen mit Blackstone Scout24 zu übernehmen. Das Vorhaben scheiterte jedoch - im ersten Anlauf noch am Widerstand von Scout24, beim zweiten Versuch an der Widerspenstigkeit der übrigen Aktionäre. Hellman & Friedman hatte das Unternehmen erst selbst wenige Jahre zuvor an die Börse gebracht.

Zum Jahresende entschied sich Scout24 dann aber, seine Portale AutoScout24 und Finanzcheck für 2,9 Milliarden Euro an den Finanzinvestor zu verkaufen. Künftig soll der Fokus des Unternehmens auf dem Wachstum von ImmobilienScout24 liegen./eas/stw/mis

Nachrichten zu Scout24 AG

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Scout24 AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
26.03.2020Scout24 Sector PerformRBC Capital Markets
26.03.2020Scout24 Equal weightBarclays Capital
26.03.2020Scout24 buyUBS AG
26.03.2020Scout24 buyKepler Cheuvreux
26.03.2020Scout24 buyDeutsche Bank AG
26.03.2020Scout24 buyUBS AG
26.03.2020Scout24 buyKepler Cheuvreux
26.03.2020Scout24 buyDeutsche Bank AG
26.03.2020Scout24 overweightJP Morgan Chase & Co.
24.03.2020Scout24 overweightJP Morgan Chase & Co.
26.03.2020Scout24 Sector PerformRBC Capital Markets
26.03.2020Scout24 Equal weightBarclays Capital
23.03.2020Scout24 Equal weightBarclays Capital
20.02.2020Scout24 Equal weightBarclays Capital
19.02.2020Scout24 Sector PerformRBC Capital Markets
07.01.2019Scout24 UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
08.11.2018Scout24 ReduceOddo BHF
05.11.2018Scout24 ReduceOddo BHF
11.09.2018Scout24 UnderperformBNP PARIBAS
31.08.2018Scout24 ReduceOddo BHF

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Scout24 AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Scout24 Peer Group News

Keine Nachrichten gefunden.

Heute im Fokus

DAX verabschiedet sich mit Verlusten ins Wochenende -- Wall Street schwächer -- adidas zahlt keine Miete mehr -- VW verlängert Produktionspause -- Knorr-Bremse, Varta, Fraport, H&M, Telekom im Fokus

EZB empfiehlt Banken Verzicht auf Dividenden und Aktienrückkäufe. Commerzbank erwartet weitere Dividendenrücknahmen. Drägerwerk-Aktie auf Mehrjahreshoch. Lufthansa hat Kurzarbeit für tausende Mitarbeiter angemeldet. ProSiebenSat.1 baut Vorstand um und ändert Strategie. Eckert & Ziegler plant Aktiensplit.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
DAX: Die größten Verluste an nur einem Tag
An diesem Tagen verbuchte der DAX das höchste Minus
Diese Aktien und Anleihen hat George Soros im Depot (Q4 2019)
Änderungen im Portfolio
Welche Marken sind vorne mit dabei?
BrandZ-Ranking: Das sind die wertvollsten deutschen Marken
Die Länder mit den größten Goldreserven
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Welcher der folgenden Faktoren ist Ihnen bei der Auswahl eines Emittenten am wichtigsten?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Lufthansa AG823212
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Infineon AG623100
Deutsche Bank AG514000
Allianz840400
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Scout24 AGA12DM8
Siemens AG723610