ROUNDUP/Städtetag: Mehr Häuser brauchen Elementarschadenversicherung

21.06.24 14:44 Uhr

BERLIN (dpa-AFX) - Der Deutsche Städtetag dringt auf mehr Versicherungsschutz gegen Elementarschäden. "Extremwetterereignisse nehmen zu und kommen in immer schnellerem Takt", teilte der Verband am Freitag mit. Dass sich Bund und Länder am Donnerstagabend nicht auf eine Linie einigen konnten, sei keine gute Nachricht.

Die Länder hatten für Hausbesitzer eine Versicherungspflicht gegen Elementarschäden verlangt. Der Bund will nach Worten von Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) dagegen lediglich Versicherer verpflichten, solche Wohngebäudeversicherungen mit Elementarschaden-Komponente anzubieten.

Die Angebotspflicht sei eine gute Option, sagte der Städtetagspräsident, Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe. "Dann müssten Kunden aktiv wählen, wenn sie keine Elementarschadenversicherung wollen." Lewe fügte hinzu: "Gar keine Lösung ist aber die schlechteste Lösung, die Gespräche dazu müssen jetzt weitergehen."

Auch die Versicherer bevorzugen die Angebotspflicht als Kompromiss. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft äußerte Bedauern darüber, dass es am Donnerstag keine Einigung gab. Es bleibe aber auch wichtig, bei Vorsorge und Klimafolgenanpassung voranzukommen, hob der Verband hervor.

Bundesumweltministerin Steffi Lemke (Grüne) sagte, die Starkregenereignisse der letzten Wochen zeigten, wie wichtig es sei, besser vorzusorgen angesichts der Risiken der Klimakrise. "Der Schutz vor Elementarrisiken muss in Risikogebieten zum Standard werden."/bf/DP/mis

Ausgewählte Hebelprodukte auf Allianz

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Allianz

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Wer­bung

Nachrichten zu Allianz

Analysen zu Allianz

DatumRatingAnalyst
04.07.2024Allianz BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.06.2024Allianz BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.06.2024Allianz Equal WeightBarclays Capital
17.05.2024Allianz OverweightJP Morgan Chase & Co.
16.05.2024Allianz BuyJefferies & Company Inc.
DatumRatingAnalyst
04.07.2024Allianz BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
10.06.2024Allianz BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
17.05.2024Allianz OverweightJP Morgan Chase & Co.
16.05.2024Allianz BuyJefferies & Company Inc.
16.05.2024Allianz BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
DatumRatingAnalyst
10.06.2024Allianz Equal WeightBarclays Capital
15.05.2024Allianz NeutralUBS AG
03.05.2024Allianz Equal WeightBarclays Capital
08.04.2024Allianz NeutralUBS AG
05.04.2024Allianz Equal WeightBarclays Capital
DatumRatingAnalyst
06.08.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
02.08.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
21.04.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
19.02.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets
27.01.2021Allianz UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Allianz nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"