finanzen.net
14.08.2019 11:27
Bewerten
(0)

RWE-Chef fordert Aufbau neuer Kapazitätsreserven

BERLIN (Dow Jones)--Der Energieversorger RWE hat mit Blick auf die Energiewende vor erheblichen Netzinstabilitäten gewarnt und den Aufbau neuer Kapazitätsreserven gefordert. Er mache sich "erhebliche Sorgen" um die Versorgungssicherheit, sagte Konzernchef Rolf Martin Schmitz während einer Telefonkonferenz mit Journalisten anlässlich der RWE-Halbjahresbilanz. Wenn neben den nahezu 10 Gigawatt Brutto-Nennleistung bei der Kernkraft nochmals so viel bei der Stein- und Braunkohle aus dem Netz genommen würden, dann gehe Backup-Kapazität verloren und stehe nicht mehr zur Verfügung.

Im Moment werde auch nichts neu gebaut, kritisierte Schmitz. Er habe "Zweifel", ob die fehlende Leistung künftig aus dem Ausland bezogen werden könne. Es sei "dringend notwendig", nicht nur ans Abschalten, "sondern eben auch ans Anschalten zu denken", forderte der RWE-Chef. Es müssten konkret neue Gaskraftwerke errichtet werden, um die Lücke zu füllen.

Im Juni kam es an drei Tagen im deutschen Stromnetz zu erheblichen Schwankungen, die beinahe zum Blackout führten. Die Übertragungsnetzbetreiber konnten die Lage nur retten, weil sie Strom aus dem Ausland bezogen. Aus Sicht von Schmitz war dies jedoch kein technisches Problem, "sondern dass zu wenig Regelenergie vorgehalten worden war". In manchen Bilanzkreisen habe der Ausgleich nicht richtig stattgefunden. Schmitz sprach von einem Händlerverhalten, "das eigentlich nicht zulässig ist". Die Bundesnetzagentur hatte in der Folge die Regeln für die Bilanzkreise verschärft. Die Behörde untersucht den Fall noch.

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf RWE StDC1MCV
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC1MCV. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu RWE AG St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RWE AG St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.08.2019RWE OutperformBernstein Research
15.08.2019RWE Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
14.08.2019RWE kaufenDZ BANK
14.08.2019RWE OutperformBernstein Research
14.08.2019RWE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.08.2019RWE OutperformBernstein Research
15.08.2019RWE Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
14.08.2019RWE kaufenDZ BANK
14.08.2019RWE OutperformBernstein Research
14.08.2019RWE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.08.2019RWE NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.08.2019RWE HoldJefferies & Company Inc.
05.08.2019RWE NeutralOddo BHF
31.07.2019RWE NeutralJP Morgan Chase & Co.
31.07.2019RWE HaltenIndependent Research GmbH
24.06.2019RWE ReduceHSBC
15.05.2019RWE ReduceKepler Cheuvreux
13.05.2019RWE ReduceKepler Cheuvreux
25.03.2019RWE ReduceKepler Cheuvreux
22.03.2019RWE ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RWE AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX nahe Nulllinie -- Milliardendeal: Bayer verkauft Tiergesundheitsgeschäft -- Trump: Fed sollte Zinsen massiv senken -- OSRAM, ams, GRENKE, Walt Disney im Fokus

Vonovia, Deutsche Wohnen und Co.: Urteil zur Mietpreisbremse belastet Immobilienwerte. BHP warnt wegen des Handelsstreits zwischen den USA und China vor Risiken. Disney-Aktie rutscht kurz ins Minus: Belastender Bericht. Twitter und Facebook sehen chinesische Meinungsmache rund um Hongkong. Home Depot senkt Umsatzprognose.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings


Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
XING (New Work)XNG888
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100