finanzen.net
14.08.2019 14:44
Bewerten
(0)

RWE: Dank Sicherungsgeschäften trotz CO2-Preisanstieg profitiert

BERLIN (Dow Jones)--Der Energieversorger RWE hat sich gegen Preissteigerungen für die Stromproduktion aus Kohle- und Kernkraftwerken für die nächsten Jahre bereits abgesichert und billigere Verschmutzungsrechte erworben. Mit sogenannten "Hedging"-Sicherungsgeschäften wappnet sich das Unternehmen gegen steigende Preise von CO2-Zertifikaten. Für die Jahre 2020 und 2021 habe RWE etwa bessere Brennstoff-Preise ausgenutzt, sagte Finanzchef Markus Krebber während einer Telefonkonferenz mit Analysten. "Wir konnten davon sogar im Fall steigender Kohlendioxid-Preise profitieren", sagte Krebber.

Laut einer Präsentation des Unternehmens hat RWE mehr als 90 Prozent seiner Kernkraft- und Braunkohleproduktion vorzeitig für drei Jahre abgesichert. Für 2019 beläuft sich der Energie-Preis auf 29 Euro pro Megawattstunde, für 2020 auf 32 und für 2021 auf 41 Euro. Für das Jahr 2022 wurden mehr als 60 Prozent der Stromproduktion zum Preis von 47 Euro pro Megawattstunde gesichert. Dabei seien mögliche Maßnahmen oder die Empfehlungen der Kohlekommission, die die Bundesregierung umsetzen will, noch nicht berücksichtigt. An der europäischen Strombörse EEX betrug der Preis für einen Vertrag im Jahr 2020 am Mittwoch 48,90 Euro.

Für die Emissionszertifikate hat sich RWE nach eigenen Angaben durchschnittliche CO2-Preise von 5 Euro pro Tonne in den Jahren 2019 und 2020 sowie 10 Euro 2021 gesichert. Für 2022 beträgt der Hedging-Preis etwa 16 Euro. An der Strombörse lag der Preis für die Tonne CO2 am Mittwoch bei 26,85 Euro.

Krebber zufolge hat sich RWE sogar bis 2025 für steigende Kohlendioxid-Preise abgesichert. Details für weitere Jahre gab er aber nicht bekannt.

Kontakt zur Autorin: petra.sorge@wsj.com

DJG/pso/smh

(END) Dow Jones Newswires

August 14, 2019 08:45 ET (12:45 GMT)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf RWE StDC1MCV
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC1MCV. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu RWE AG St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RWE AG St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
16.08.2019RWE OutperformBernstein Research
15.08.2019RWE Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
14.08.2019RWE kaufenDZ BANK
14.08.2019RWE OutperformBernstein Research
14.08.2019RWE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
16.08.2019RWE OutperformBernstein Research
15.08.2019RWE Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
14.08.2019RWE kaufenDZ BANK
14.08.2019RWE OutperformBernstein Research
14.08.2019RWE kaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
14.08.2019RWE NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.08.2019RWE HoldJefferies & Company Inc.
05.08.2019RWE NeutralOddo BHF
31.07.2019RWE NeutralJP Morgan Chase & Co.
31.07.2019RWE HaltenIndependent Research GmbH
24.06.2019RWE ReduceHSBC
15.05.2019RWE ReduceKepler Cheuvreux
13.05.2019RWE ReduceKepler Cheuvreux
25.03.2019RWE ReduceKepler Cheuvreux
22.03.2019RWE ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RWE AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX nahe Nulllinie -- Milliardendeal: Bayer verkauft Tiergesundheitsgeschäft -- Trump: Fed sollte Zinsen massiv senken -- OSRAM, ams, GRENKE, Walt Disney im Fokus

Vonovia, Deutsche Wohnen und Co.: Urteil zur Mietpreisbremse belastet Immobilienwerte. BHP warnt wegen des Handelsstreits zwischen den USA und China vor Risiken. Disney-Aktie rutscht kurz ins Minus: Belastender Bericht. Twitter und Facebook sehen chinesische Meinungsmache rund um Hongkong. Home Depot senkt Umsatzprognose.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings


Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
XING (New Work)XNG888
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
CommerzbankCBK100
Amazon906866
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Microsoft Corp.870747
Infineon AG623100