finanzen.net
15.08.2019 12:38
Bewerten
(0)

RWE lehnt Pufferzone zwischen Hambacher Forst und Tagebau ab

BERLIN (Dow Jones)--Der Energieversorger RWE hat die Forderung von Umweltschützern nach einer größeren Pufferzone zwischen dem Hambacher Forst und dem Braunkohletagebau zurückgewiesen. "Bei der Frage nach dem Abstand des Tagebaus vom Waldrand orientieren wir uns an der Maßgabe der zuständigen Bergbehörde, der Bezirksregierung Arnsberg", erklärte ein Konzernsprecher gegenüber Dow Jones Newswires.

Diese fordere die Einhaltung eines Abstands von 50 Metern zwischen der Oberkante des Abbaus und dem Waldrand und berufe sich dabei auf eine Bewertung des Geologischen Dienstes Nordrhein-Westfalen. "So ist sichergestellt, dass weder der Wurzelbereich noch die Baumkronen Schaden nehmen können", so der RWE-Sprecher.

Am Mittwoch hatte die Umweltschutzorganisation Greenpeace eine bei dem Biologen und Waldforscher Pierre Ibisch in Auftrag gegebene Studie vorgelegt, wonach der Tagebau die Umgebung aufheize und so den bereits dürregestressten Wald zusätzlich bedrohe. Teils seien Temperaturen über 45 Grad gemessen worden, wodurch vermehrt Bäume abstürben. Die Studie forderte neben einem Baggerstopp eine "thermische Pufferzone". Auf einer Breite von bis zu 500 Metern müssten an den Wald angrenzende Gebiete wiederbewaldet werden.

RWE erklärte, "der kausale Zusammenhang eines Temperaturunterschiedes zwischen Wald und Umgebung und resultierenden Waldschäden" sei durch die Studie nicht belegt. "Die Forderung nach einem größeren Puffer zum Schutz des Waldes ist in der vorliegenden Studie nicht hergeleitet und für uns nicht nachvollziehbar", erklärte das Unternehmen.

Kontakt zur Autorin: petra.sorge@wsj.com

DJG/pso/cbr

(END) Dow Jones Newswires

August 15, 2019 06:38 ET (10:38 GMT)

Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf RWE StDC3AQ6
WAVE Unlimited auf RWE StDC6CHX
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DC3AQ6, DC6CHX. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.

Nachrichten zu RWE AG St.

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu RWE AG St.

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
23.08.2019RWE HoldJefferies & Company Inc.
22.08.2019RWE HoldJefferies & Company Inc.
21.08.2019RWE buyUBS AG
16.08.2019RWE OutperformBernstein Research
15.08.2019RWE Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
21.08.2019RWE buyUBS AG
16.08.2019RWE OutperformBernstein Research
15.08.2019RWE Conviction Buy ListGoldman Sachs Group Inc.
14.08.2019RWE kaufenDZ BANK
14.08.2019RWE OutperformBernstein Research
23.08.2019RWE HoldJefferies & Company Inc.
22.08.2019RWE HoldJefferies & Company Inc.
14.08.2019RWE NeutralJP Morgan Chase & Co.
14.08.2019RWE HoldJefferies & Company Inc.
05.08.2019RWE NeutralOddo BHF
24.06.2019RWE ReduceHSBC
15.05.2019RWE ReduceKepler Cheuvreux
13.05.2019RWE ReduceKepler Cheuvreux
25.03.2019RWE ReduceKepler Cheuvreux
22.03.2019RWE ReduceKepler Cheuvreux

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für RWE AG St. nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht mit Abgaben ins Wochenende -- US-Börsen stürzen ab -- Salesforce überraschend optimistisch -- thyssenkrupp will wohl KlöCo übernehmen -- Wirecard, Lufthansa im Fokus

HP bekommt neuen Chef. VW will sich womöglich an chinesischen Zulieferern beteiligen. Google ändert Android-Namensgebung. Commerzbank prüft wohl weiteren Abbau von bis zu 2500 Stellen. Continental will angeblich neun Werke schließen. Daimler hält an Kooperation mit Renault fest.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
Deutsche Bank AG514000
Microsoft Corp.870747
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
Apple Inc.865985
Amazon906866
Wirecard AG747206
Allianz840400
TeslaA1CX3T
BMW AG519000
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
E.ON SEENAG99