finanzen.net
14.08.2019 07:47
Bewerten
(0)

RWE steigert vor Umbau zum Ökostrom-Riesen Gewinn

Düsseldorf (Reuters) - RWE-Chef Rolf Martin Schmitz kann den geplanten Umbau des Konzerns zum Ökostromriesen mit höheren Gewinnen vorantreiben.

"Wir sind startklar", sagte der Manager am Mittwoch bei der Vorlage der Halbjahreszahlen. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebitda) von RWE Stand alone - ohne operative Beiträge der Ökostromtochter Innogy - sei im ersten Halbjahr um rund 20 Prozent auf 1,37 Milliarden Euro gestiegen. Die Zuwächse waren vor allem dem schwankenden Energiehandel zu verdanken, der auch im Gesamtjahr deutlich besser als erwartet abschneiden soll. RWE hatte deswegen Ende Juli die Prognose für das Gesamtjahr angehoben.

"Das operativ starke Ergebnis gibt uns Rückenwind für die nächsten Monate", sagte Schmitz. Er will mit E.ON Innogy zerschlagen und im September die Ökostromgeschäfte der Tochter und die des Konkurrenten E.ON übernehmen.

RWE konnte im Halbjahr im Handelsgeschäft seinen operativen Gewinn auf 434 Millionen Euro von zuvor 101 Millionen verbessern, was unter anderem auf hohe Beiträge aus dem Gasgeschäft und den Wegfall von Belastungen aus dem Vorjahr zurückzuführen sei. Die Sparte soll nun auch im Gesamtjahr deutlich besser abschneiden als zunächst erwartet. Während RWE im Segment Braunkohle & Kernenergie mit 172 Millionen Euro etwas zulegen konnte, fiel das Ergebnis in der Europäischen Erzeugung mit 99 Millionen Euro nur noch halb so hoch wie im Vorjahreszeitraum aus. Gründe hierfür seien etwa ungünstige Marktbedingungen für die Steinkohlekraftwerke und Stillstände von Kraftwerken für Wartungen gewesen.

RWE hatte bereits Ende Juli die Prognose angehoben. Der Konzern erwartet 2019 ein bereinigtes Ebitda von 1,4 bis 1,7 Milliarden Euro. Die Dividende soll auf 80 von 70 Cent je Aktie steigen.

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

Dow und DAX gehen schwächer aus dem Handel -- Trump weist Befürchtungen zurück: USA weit von Rezession entfernt -- Milliardendeal: Bayer verkauft Tiergesundheitsgeschäft -- Walt Disney im Fokus

Commerzbank prüft offenbar Filialstreichungen. Südkorea verhängt wegen Abgasmanipulation Geldbuße gegen Volkswagen. Vonovia und Co.: Urteil zur Mietpreisbremse belastet Immobilienwerte. Italienischer Regierungschef Conte kündigt Rücktritt an. BaFin prüft nach Gewinnwarnung möglichen Insiderhandel bei GRENKE.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings


Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Marktturbulenzen nehmen zu. Investieren Sie nun vermehrt in "sichere Häfen"?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
MTU Aero Engines AG Em 2017A2G83P
XING (New Work)XNG888
Braas Monier Building Group S.A.BMSA01
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
BayerBAY001
CommerzbankCBK100
EVOTEC SE566480
NEL ASAA0B733
Microsoft Corp.870747
Amazon906866
Apple Inc.865985
BASFBASF11
Infineon AG623100