23.09.2021 14:45

Salesforce mit Prognoseanhebung - SAP wird als B2B-Software-Marktführer abgelöst

Folgen
Werbung
Für die Salesforce-Aktionäre läuft es wieder richtig gut. Nach den starken Quartalszahlen im vergangenen Monat notiert der Titel in der Nähe seiner Höchststände. Auch heute vorbörslich zieht das Papier deutlich an. Grund ist eine erneute Prognoseanhebung.Der CRM-Spezialist erhöht seinen Umsatzausblick für das Geschäftsjahr 2022 (endend am 31. Januar 2022) und erwartet nun Erlöse zwischen 26,25 und 26,35 Milliarden Dollar. Im Rahmen des vergangenen Quartalsberichts hat der Softwareanbieter noch einen Jahresumsatz von 26 Milliarden Dollar in Aussicht gestellt.Zudem hat der US-Konzern eine Prognose für das nächste Geschäftsjahr 2023 ausgegeben. Hier sollen Einnahmen von 31,65 bis 31,80 Milliarden Dollar erzielt werden und die operative Marge bei 20 Prozent liegen. Damit würde Salesforce weiterhin mit über 20 Prozent pro anno wachsen. Das Unternehmen begründete die Prognoseanhebung mit der gestiegenen Nachfrage der Unternehmenskunden nach seiner Software für Kundenbeziehungsmanagement. Diese würden ihre pandemiebedingt teils eingefrorenen Projektbudgets wieder deutlich hochfahren.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"
Quelle: Der Aktionär

Nachrichten zu SAP SE

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
13.10.2021SAP SE HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.10.2021SAP SE NeutralUBS AG
13.10.2021SAP SE HoldKepler Cheuvreux
13.10.2021SAP SE BuyJefferies & Company Inc.
13.10.2021SAP SE BuyGoldman Sachs Group Inc.
13.10.2021SAP SE BuyJefferies & Company Inc.
13.10.2021SAP SE BuyGoldman Sachs Group Inc.
13.10.2021SAP SE BuyWarburg Research
13.10.2021SAP SE BuyBaader Bank
13.10.2021SAP SE BuyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
13.10.2021SAP SE HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
13.10.2021SAP SE NeutralUBS AG
13.10.2021SAP SE HoldKepler Cheuvreux
13.10.2021SAP SE NeutralJP Morgan Chase & Co.
08.10.2021SAP SE NeutralUBS AG
17.12.2019SAP SE UnderperformMerrill Lynch & Co., Inc.
05.04.2019SAP SE ReduceOddo BHF
21.07.2017SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
24.10.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
19.10.2016SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SAP SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Dow letztlich über 35.000er-Marke -- DAX beendet Woche im Plus -- VW-Absatz im September deutlich tiefer -- SEC wohl nicht gegen BTC-ETF -- Goldman Sachs, J&J, Lufthansa, Drägerwerk, Moderna im Fokus

Verwertungsgesellschaft will von Google Millionenbetrag für 2022. AstraZeneca: Kombination aus Tremelimumab und Imfinzi erreicht Ziele in Leberkrebs-Studie. IG Metall droht Opel-Mutter Stellantis mit massivem Konflikt. BioNTech und Pfizer beantragen in Europa Impfstoff-Zulassung für Kinder. Porsche setzt im dritten Quartal weniger Pkw ab. Rio Tinto erwartet bei mehreren Rohstoffen geringere Fördermengen.

Umfrage

Welches Regierungsbündnis ziehen Sie vor?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln