27.10.2021 15:24

Santander: Trotz guter Zahlen keine Fiesta

Folgen
Werbung
Santander hat nach einem guten zweiten Quartal nun auch das dritte Jahresviertel erfolgreich abgeschlossen. Dabei übertraf die spanische Großbank die Gewinn-Prognosen der Analysten und ist auch mit Blick auf das Gesamtjahr überaus optimistisch. Die Aktie kann davon allerdings nicht profitieren.Konkret hat Santander im Berichtszeitraum einen Gewinn in Höhe von 2,17 Milliarden Euro erzielt. Damit schlug man die Markterwartungen, denn die Analysten hatten lediglich mit 1,98 Milliarden Euro gerechnet.In den ersten neun Monaten 2021 erzielte die Bank konsolidiert einen Gewinn von gut 5,8 Milliarden Euro, nachdem sie im Vorjahr wegen der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise mit mehr als 9 Milliarden Euro in die Verlustzone geraten war. Im laufenden Jahr profitiert Santander wie viele Konkurrenten vor allem davon, dass es deutlich geringere Belastungen wegen möglicher Kreditausfälle gibt.Bereits im Sommer hatte Verwaltungsratschefin Ana Botin angekündigt, dass die Eigenkapitalrendite der Bank im laufenden Jahr über dem Ziel von mehr als zehn Prozent liegen wird. Nun geht sie davon aus, dass die Prognose "signifikant" übertroffen wird. "Dies erlaubt uns, unseren Anteilseignern attraktive Ausschüttungen zu bieten und zu investieren", sagte sie nun.So baut das spanische Geldhaus in diesem Jahr sein Geschäft mit Privatkunden in den Vereinigten Staaten aus. Da die Bank stark im Privatkundengeschäft engagiert ist, würde sie von steigenden Zinsen zum Beispiel in Großbritannien und den USA profitieren. Finanzchef Jose Antonio Garcia Cantera zufolge würde eine Steigerung des Zinssatzes um einen Prozentpunkt der Bank rund 1,7 Milliarden Euro an zusätzlichen Erträgen einbringen.Die Santander-Aktie verliert am Mittwoch trotz der guten Zahlen rund drei Prozent.(Mit Material von Santander)
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"
Quelle: Der Aktionär

Nachrichten zu Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)

  • Relevant
  • Alle
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano)

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
03.12.2021Santander NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.11.2021Santander NeutralJP Morgan Chase & Co.
17.11.2021Santander HoldJefferies & Company Inc.
12.11.2021Santander Equal-weightMorgan Stanley
28.10.2021Santander BuyDeutsche Bank AG
28.10.2021Santander BuyDeutsche Bank AG
28.10.2021Santander BuyKepler Cheuvreux
28.10.2021Santander OutperformCredit Suisse Group
28.10.2021Santander BuyUBS AG
27.10.2021Santander OutperformRBC Capital Markets
03.12.2021Santander NeutralJP Morgan Chase & Co.
22.11.2021Santander NeutralJP Morgan Chase & Co.
17.11.2021Santander HoldJefferies & Company Inc.
12.11.2021Santander Equal-weightMorgan Stanley
28.10.2021Santander NeutralJP Morgan Chase & Co.
28.07.2021Santander UnderperformJefferies & Company Inc.
15.07.2021Santander UnderperformJefferies & Company Inc.
07.06.2021Santander UnderperformJefferies & Company Inc.
25.02.2021Santander UnderperformJefferies & Company Inc.
03.02.2021Santander UnderperformJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Santander S.A. (Banco Santander Central Hispano) nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub
Werbung

Heute im Fokus

Wall Street letztlich weit im Plus -- DAX schließt über 15.800 Punkten -- Börsengang von Sportwagenbauer Porsche schreitet wohl voran -- Evergrande, Intel, BMW, VW, Deutsche Post im Fokus

EU schaut bei Nuance-Kauf durch Microsoft offenbar genauer hin. Darmstädter Merck und Palantir kooperieren bei Datenanalyse. Airbus bekommt Esa-Zuschlag für Exoplaneten-Mission. Chemiewerte leben nach positiven Studien wieder auf. Amazon wechselt nach 20 Jahren Chef für deutschsprachige Länder. Rohingya verklagen Facebook wegen Hetze auf Social-Media-Plattform.

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln