21.10.2021 21:25
Werbemitteilung unseres Partners

SAP belastet, Sartorius mit Hochstufung: DAX-Abendbericht

Folgen
Werbung

Die SAP-Aktie drückt den DAX auf das Key-Level der letzten Handelstage. Um 15.470 war erneut das Level, welches wir immer wieder anliefen. Aus den USA erfreute Tesla die Anleger.

 

Wie lang kann so eine DAX-Konsolidierung gehen?

 

Per Schlusskurs befinden wir uns nun den vierten Handelstag in Folge, oder schon die ganze Woche auf dem gleichen Kurslevel. Dabei hatte die Vorbörse erst einmal in Richtung Ausbruch tendiert.

Im Livestream am Morgen mit Andreas Bernstein blickten wir auf die zunächst schwächeren Notierungen und das Gesamtbild des Index. Welche Konstellationen waren hier schon ableitbar?

Nachdem wir an mehreren Tagen in Folge eine Fortsetzung der Konsolidierung sahen, waren die Marktteilnehmer in der Vorbörse dann auf einen Ausbruch geeicht. Die Unterseite mit den Wochentiefs war zunächst in Gefahr.

Während der DAX im großen Chartbild seitwärts tendierte, schafften sowohl Dow Jones als auch Bitcoin einen neuen Rekord. Die Chartbilder und Korrelationen erörterten wir hier am Morgen. Die Stimmung ist weiter positiv, wie der Fear & Greed Index aufzeigt. Wie ist das zu interpretieren?

Die Quartalszahlen warfen ein gemischtes Licht auf die Marktlage. Über Tesla sprachen wir am Mittag mit Ingmar Königshofen und im ersten Video zunächst über die Deutsche Börse. Dort wurde eine Prognose getroffen – aber eben nur getroffen. Als Sondereffekt kam der Gewinn der Energiebörse EEX hinzu, wo das Handelsvolumen wegen starken Aufschlägen bei Erdgas und Strom sprunghaft anstieg. Auch darüber sprachen wir.

Welche Quartalszahlen standen heute noch an und was ist aus der leichter notierenden Vorbörse abzulesen?

Nach dem kurzen Peak am Morgen auf der Unterseite mit einem neuen Wochentief konnte sich der DAX sehr schnell wieder zur 15.500 hin orientieren. Genau dort sprachen wir mit Ingmar Königshofen über das Marktgeschehen:

 

Im großen Chartbild war noch kein neuer Impuls zu sehen, wie Ingmar Königshofen hier berichtete. Ein Signal gab es jedoch beim Silberpreis. Der kurzfristige Abwärtstrend der letzten Wochen ist durchbrochen. Wo liegen die Ziele nun? Zudem schauen wir auf das Britische Pfund und die aktuelle Konstellation. Auch dazu hatte Ingmar entsprechende Kursziele erarbeitet.

Bei den Aktien war vor allem gestern die Tesla spannend. Nachbörslich kamen Quartalszahlen, die in allen Bereichen ein starkes Wachstum zeigten. Im letzten Quartal stieg der Gewinn im Jahresvergleich um 389 Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar sowie der Umsatz um 57 Prozent auf den Rekordwert von 13,8 Milliarden Dollar. Die Aktie selbst notierte in US-Dollar vor dem Allzeithoch und in Euro bereits darauf. Welche Szenarien sind dort denkbar?

Zweite Aktie war der Sportgerätehersteller Peloton, welcher in der Coronazeit oft erwähnt, aber vom Kursverlauf her seit Wochen eher gemieden wurde. Neue Analystenkommentare und Preissenkungen im Produkt schafften nun wieder Phantasie für eine Trendwende.

Die Erholung im DAX ging über die Mittagszeit weiter und schloss die Kurslücke wieder, die wir vom Tagesstart an gesehen hatten. Somit war das bekannte Kursniveau der letzten Tage erneut umspielt worden. Erst mit der Korrektur im Dow Jones, welche nach dem neuen Rekordhoch am Vortag heute einsetzte, kam auch der DAX etwas zurück. Das Minus wurde bei der 15.470er-Zone aufgefangen, die uns seit Tagen immer wieder Support bot.

An der Wall Street kamen die Zahlen von IBM nicht gut an. Die Aktien fielen um sieben Prozent, denn der Quartalsumsatz lag unter den Markterwartungen. Der Umsatz fiel im vergangenen Quartal um 4,8 Prozent auf 6,15 Milliarden Dollar und damit auch der Gewinn konzernweit um nun ein Drittel auf 1,1 Milliarden Dollar. Zudem belastete SAP den DAX, doch dazu kommen wir gleich noch einmal.

Mit Blick auf die Vola hatten wir erneut eine leichte Erhöhung von 102 auf nun 126 Punkte gesehen. Dies entspricht in etwa dem statistischen Mittelwert der letzten Wochen.

Die entsprechenden Tagesparameter sind hier aufgeführt:

Eröffnung 15.408,80
Tageshoch 15.532,94
Tagestief 15.406,59
Vortageskurs 15.522,92
Schlusskurs 15.472,56

 

 

Der Intraday-Chart zeigt den dynamischen Rücklauf vom neuen Wochentief, an dem Marktteilnehmer scheinbar Angst hatten, die nächste Aufwärtsbewegung zu verpassen und den Rücklauf an die 15.500:

 

 

Was gab es für Bewegungen bei den einzelnen DAX-Aktien?

 

Blick auf die DAX-Aktien

 

Der Softwarekonzern SAP möchte beim Thema Cloud mehr Dynamik zeigen. Zwar stiegen die Clouderlöse beim Flaggschiffprodukt S/4Hana Cloud im dritten Quartal währungsbereinigt um 58 Prozent auf 1,28 Milliarden Euro, doch war dies den Marktteilnehmern nicht genug. Zudem fiel die operative Marge auf 30,7 Prozent, nach einem Vorjahreswert von 31,7 Prozent. Daher stand die Aktie am Nachmittag unter Druck und zog den DAX entsprechend mit nach unten. Immerhin hat SAP die größte Marktkapitalisierung im DAX.

Auch Siemens und die BASF waren im Minus, sodass der Index dies nicht mehr ausgleichen konnte. Den auf der positiven Seite standen mit der Merck KGaA und Sartorius keine Schwergewichte.

Bei Sartorius war die Reaktion heute eine Gegenreaktion auf das starke Minus am Dienstag. Heute sprachen einige Analysten positiv über Sartorius und hoben ihre Kursziele an, denn die Gesamtjahresziele des Konzerns sind weiterhin gut erreichbar.

Bei den Autowerten gab es ebenfalls eine Gegenbewegung. Porsche und Volkswagen notierten im Gewinn und gleich damit die Verluste der letzten Tage wieder aus.

Alle Tops und Flops des heutigen Handelstages sehen Sie in dieser Übersicht:

 

 

Welche Implikation hatte dieser Handelstag auf die DAX-Entwicklung im mittelfristigen Chartbild?

 

DAX-Tageschart konsolidiert weiter

 

So langsam steigt die Volatilität wieder an. Nach 70 Punkten am Dienstag, 100 am Mittwoch nun heute knapp 130 - in Summe aber keine Bewegung in eine Richtung, wie der Tageschart zeigt.

Das Auftreffen auf die Abwärtstrendlinie könnte für den Wochenausklang jedoch Potenzial zeigen:

 

 

Auf die charttechnische Situation und spannende Einzelwerte gehen wir auch Morgen wieder gegen 8.30 Uhr auf dem YouTube-Kanal der LS-Exchange ein und sprechen später mit unserem Händler Patrick auf diesem Kanal über das Marktgeschehen am Donnerstag.

Weitere Informationen von der LS-Exchange sind auf Facebook, Twitter und Instagram unter diesen Kanal-Namen zu finden:

 

Kanäle der LS Exchange

 

Einen angenehmen Feierabend wünscht Ihnen an dieser Stelle das Team der LS-Exchange und TRADERS' media GmbH.

Risikohinweis: Den Analysen, Charts und Tabellen liegen Informationen zugrunde, welche die TRADERS´ media GmbH erarbeitet hat und die wir für vertrauenswürdig halten. Obwohl die TRADERS´ media GmbH sämtliche Angaben und Quellen für verlässlich hält, kann für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der enthaltenen Informationen keine Haftung übernommen werden. Insbesondere wird für Irrtum und versehentlich unrichtige Wiedergabe, insbesondere in Bezug auf Kurse und andere Zahlenangaben, jegliche Haftung ausgeschlossen. Die TRADERS´ media GmbH übernimmt keine Verpflichtung zur Richtigstellung etwa unzutreffender, unvollständiger oder überholter Informationen. Dieses Dokument dient lediglich der Information. Auf keinen Fall enthält es Angebote, Aufforderungen oder Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder anderen Finanzinstrumenten. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen stellen keine "Finanzanalyse" im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit der Finanzanalyse und unterliegen keinem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Sie können insbesondere von den der TRADERS´ media GmbH veröffentlichten Analysen von Finanzinstrumenten und ihrer Emittenten (Research) abweichen. Bevor Sie eine Anlageentscheidung treffen, sollten Sie Ihren Anlageberater konsultieren. Ausländische Rechtsordnungen können der Verbreitung dieses Dokuments widersprechen oder diese beschränken. Das Copyright für alle Beiträge liegt bei der TRADERS´ media GmbH. Alle Rechte vorbehalten. Vervielfältigung nur mit besonderer Genehmigung des Unternehmens.

Nachrichten zu Tesla

  • Relevant
    5
  • Alle
    +
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Tesla

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
08.11.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
08.11.2021Tesla BuyJefferies & Company Inc.
27.10.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.10.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.10.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
08.11.2021Tesla BuyJefferies & Company Inc.
27.10.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.10.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
15.10.2021Tesla BuyJefferies & Company Inc.
04.10.2021Tesla BuyGoldman Sachs Group Inc.
21.10.2021Tesla NeutralCredit Suisse Group
21.10.2021Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
08.10.2021Tesla NeutralUBS AG
04.10.2021Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
28.09.2021Tesla Sector PerformRBC Capital Markets
08.11.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
04.10.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.
01.09.2021Tesla UnderperformBernstein Research
27.07.2021Tesla VerkaufenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
27.07.2021Tesla UnderweightJP Morgan Chase & Co.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Tesla nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Trading-Software

Trading Services
Damit wird Chartanalyse so einfach wie nie zuvor.
Zum Trading-Desk

Heute im Fokus

DAX fester -- Behörde verbietet Delivery Hero Zukauf in Saudi-Arabien -- Post-Chef soll wohl Chefkontrolleur der Telekom werden -- Airbus, Bitcoin, Deutsche Bank, Evergrande im Fokus

Saint-Gobain will mit Übernahme von US-Infrastruktur-Programmen profitieren. Bewegung im Ringen um italienischen Telekomkonzern TIM - Gegenwind für KKR. Allianz erwirbt Anteil an Offshore-Windpark von BASF. Studie zeigt: Nur wenige Investoren beim NFT-Handel erfolgreich. Deutscher Auftragseingang im Oktober viel schwächer als erwartet.

Umfrage

Wie hat sich Ihr Wertpapierdepot seit Jahresbeginn entwickelt?

finanzen.net zero
finanzen.net zero

Oskar

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln