SAP-Konkurrent Salesforce enttäuscht mit Umsatzausblick - Aktie unter Druck

28.02.24 23:13 Uhr

Werte in diesem Artikel
Aktien

258,75 EUR 0,50 EUR 0,19%

173,06 EUR 5,14 EUR 3,06%

SAN FRANCISCO (dpa-AFX) - Der SAP-Rivale (SAP SE) Salesforce hat die Erwartungen des Marktes mit seiner Erlösprognose verfehlt. Der Umsatz werde im laufenden Jahr bei 37,7 bis 38 Milliarden US-Dollar liegen, teilte das Unternehmen am Mittwoch nach US-Börsenschluss mit. Analysten hatten hingegen mit 38,62 Milliarden Dollar gerechnet. Beim bereinigten Gewinn je Aktie übertraf das Unternehmen mit seiner Prognose hingegen die Erwartungen. Im nachbörslichen Handel verlor die Salesforce-Aktie zuletzt vier Prozent. Offenbar konnte auch die Ankündigung der ersten Dividende und ein Aktienrückkaufprogramm über zehn Milliarden US-Dollar die Anleger nicht beruhigen.

Am Mittwoch kündigte Salesforce zudem ein neues KI-Tool an, die allgemeine Euphorie mit Blick auf Künstliche Intelligenz scheint bisher an dem Unternehmen etwas vorbeigegangen zu sein. Nachdem der Konzern im letzten Geschäftsjahr seine Kosten gesenkt und seine Profitabilität verbessert hat, richten sich die Augen der Anleger nun auf das Umsatzwachstum. Dieses hat sich angesichts einer zurückhaltenden Ausgabenpolitik bei Software vieler Unternehmen abgeschwächt. Salesforce investiert wie weite Teile der Tech-Branche in neue KI-Anwendungen, um die Verkäufe seiner Software anzukurbeln.

Im vierten Quartal hatte Salesforce den Umsatz um 11 Prozent auf 9,29 Milliarden Dollar gesteigert. Der Gewinn lag unter dem Strich bei 1,4 Milliarden Dollar. Im Vorjahr hatte es noch einen kleinen Verlust gegeben./he/la

Ausgewählte Hebelprodukte auf Salesforce

Mit Knock-outs können spekulative Anleger überproportional an Kursbewegungen partizipieren. Wählen Sie einfach den gewünschten Hebel und wir zeigen Ihnen passende Open-End Produkte auf Salesforce

NameHebelKOEmittent
NameHebelKOEmittent
Werbung

Nachrichten zu Salesforce

Analysen zu Salesforce

DatumRatingAnalyst
22.04.2024Salesforce BuyJefferies & Company Inc.
15.04.2024Salesforce OutperformRBC Capital Markets
15.04.2024Salesforce NeutralUBS AG
29.02.2024Salesforce BuyJefferies & Company Inc.
26.02.2024Salesforce BuyJefferies & Company Inc.
DatumRatingAnalyst
22.04.2024Salesforce BuyJefferies & Company Inc.
15.04.2024Salesforce OutperformRBC Capital Markets
29.02.2024Salesforce BuyJefferies & Company Inc.
26.02.2024Salesforce BuyJefferies & Company Inc.
23.02.2024Salesforce OutperformRBC Capital Markets
DatumRatingAnalyst
15.04.2024Salesforce NeutralUBS AG
16.02.2024Salesforce NeutralUBS AG
16.01.2024Salesforce NeutralUBS AG
30.11.2023Salesforce NeutralUBS AG
15.09.2023Salesforce NeutralUBS AG
DatumRatingAnalyst
11.01.2023Salesforce UnderperformBernstein Research
19.06.2020Slack SellGoldman Sachs Group Inc.
19.05.2016Salesforce UnderperformBernstein Research
19.11.2015Salesforce UnderperformBernstein Research
19.11.2015Salesforce verkaufenJefferies & Company Inc.

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Salesforce nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"
Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"
Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"