finanzen.net
05.08.2019 10:40
Bewerten
(0)

SAP: Management sieht große Chancen

Die Digitalisierung schreitet rasant voran. Das liefert neues Potenzial – auch für den deutschen Software-Giganten SAP. Das Management will vom Megatrend profitieren und setzt sich große Ziele.„Ab Mitte 2019 betrachteten Unternehmen die Digitalisierung nicht mehr nur als ein Konzept, das sie akzeptieren müssen, um mit Innovationen Schritt zu halten, sondern als eine Strategie, die sie offensiv angehen, um ihr Geschäft voranzubringen“ schreibt SAP in ihrem Halbjahresbericht und beruft sich dabei auf das Marktforschungsunternehmen International Data Corporation (IDC).Mittlerweile hätten etwa die Hälfte der Unternehmen eine langfristige Strategie für ihre digitale Transformation. Die Experimentierphase sei laut SAP abgeschlossen.SAP beobachtet dabei einen vermehrten Einsatz neuer Technologien wie Social Media, mobile Technologien, Internet der Dinge(IoT), Blockchain, Big Data, Analysen und kognitives Computing. Diese wurden in der zweiten Jahreshälfte jedoch weniger „on premises“ also vor Ort zur Verfügung gestellt, sondern in der Cloud.Insbesondere beim Internet der Dinge sieht SAP Potenzial. Mit IoT-Lösungen können Unternehmen ihre Abläufe effizienter gestalten, Einblicke in ihre Geschäftsprozesse gewinnen und Entscheidungen in Echtzeit treffen. Laut IDC wuchs der Markt im vergangenen Jahr um 15 Prozent auf 725 Milliarden Dollar an. Ein Ziel von SAP ist es daher durch eine Optimierung der ERP-Anwendungen diese Daten gewinnbringend zu Nutzen und neue Einnahmequellen zu erschließen.
Weiter zum vollständigen Artikel bei "Der Aktionär"
Werbung

Aktuelle Zertifikate von

NameTypWKNHebel
WAVE Unlimited auf SAPDS7LAC
WAVE Unlimited auf SAPDC2ZC0
Den Basisprospekt sowie die endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier: DS7LAC, DC2ZC0. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise** zu dieser Werbung.
Quelle: Der Aktionär

Nachrichten zu SAP SE

  • Relevant
    1
  • Alle
    1
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu SAP SE

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
12.09.2019SAP SE kaufenDZ BANK
09.08.2019SAP SE OutperformBernstein Research
25.07.2019SAP SE HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.07.2019SAP SE NeutralUBS AG
22.07.2019SAP SE buyJefferies & Company Inc.
12.09.2019SAP SE kaufenDZ BANK
09.08.2019SAP SE OutperformBernstein Research
22.07.2019SAP SE buyJefferies & Company Inc.
19.07.2019SAP SE buyJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
19.07.2019SAP SE OutperformCredit Suisse Group
25.07.2019SAP SE HaltenNorddeutsche Landesbank (Nord/LB)
22.07.2019SAP SE NeutralUBS AG
18.07.2019SAP SE HoldBaader Bank
18.07.2019SAP SE NeutralUBS AG
10.07.2019SAP SE Equal-WeightMorgan Stanley
05.04.2019SAP SE ReduceOddo BHF
21.07.2017SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
24.10.2016SAP SE UnderperformBNP PARIBAS
19.10.2016SAP SE UnderperformJefferies & Company Inc.
11.10.2016SAP SE ReduceOddo Seydler Bank AG

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für SAP SE nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht kaum verändert ins Wochenende -- CoBa will Stellen streichen -- Hoffnung auf Bewegung im Brexit-Streit -- China senkt Referenzzins -- K+S, Thomas Cook, Roche, HHLA im Fokus

Trump sieht Fortschritte bei Handelsgesprächen mit China. OSRAM-Aufsichtsratschef verkauft Aktien ebenfalls nicht an ams. Capital Group stockt E.ON-Anteile auf über 10 Prozent auf. TRATON-Beteiligung Navistar erwartet höhere Marge. Amazon startet Klimainitiative - 100.000 Elektro-Lieferwagen bestellt.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Apple nicht mehr Platz 1
Das sind die wertvollsten Unternehmen der Welt 2019
Die wertvollsten Fußballvereine der Welt 2019
Welcher Club ist am wertvollsten?
Die 12 toten Topverdiener 2019
Diese Legenden sind die bestbezahlten Toten der Welt
Die erfolgreichsten Kinofilme der letzten 25 Jahre
Welche Titel knackten die Milliardenmarke an den Kinokassen?
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
mehr Top Rankings

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
CommerzbankCBK100
NEL ASAA0B733
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
Nordex AGA0D655
Amazon906866
Infineon AG623100
Ballard Power Inc.A0RENB
Apple Inc.865985
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Deutsche Telekom AG555750
BASFBASF11
BayerBAY001