finanzen.net
25.04.2019 14:47
Bewerten
(0)

Kritik an Finanzminister Scholz nach geplatzter Banken-Fusion

DRUCKEN

Berlin (Reuters) - Bundesfinanzminister Olaf Scholz steht nach der geplatzten Fusion von Deutscher Bank und Commerzbank in der Kritik.

Union und Grüne machten den SPD-Politiker mitverantwortlich für die Lage, die beide Geldhäuser zunächst ohne Plan B zurücklässt. Scholz verteidigte sich und ließ durchblicken, dass er weiterhin Handlungsbedarf sieht.

Scholz galt zusammen mit seinem Staatssekretär Jörg Kukies als Treiber der am Donnerstag abgebrochenen Fusionsgespräche. Denn die Deutsche Bank ist im internationalen Wettbewerb in den vergangenen Jahren deutlich zurückgefallen. "Die aktuell schwache Ertragslage ist eine große Herausforderung für den deutschen Finanzsektor. Daher ist es aus Sicht der Bundesregierung wichtig, dass Banken Geschäftsmodelle überprüfen und bei Bedarf anpassen, um auch langfristig eine positive wirtschaftliche Entwicklung zu unterstützen", hieß es zuletzt in einer Antwort der Regierung an die Linken im Bundestag.

Aber auch innerhalb der großen Koalition war das Drängen von Scholz umstritten. Der CDU/CSU-Finanzexperte Hans Michelbach nannte die jetzige Entscheidung der Banken einen "Sieg der wirtschaftlichen Vernunft". Die Pläne von Scholz und Kukies seien problematisch und "Blütenträume von der Bildung nationaler Champions". Die Politik sollte sich besser raushalten. "Größe bedeutet nicht zwangsläufig Stärke und der Staat ist nicht der bessere Unternehmer."

Auch die Grünen rückten den Minister in den Blickpunkt: "Das ist eine Klatsche für Olaf Scholz und seinen Größenwahn", sagte der Grünen-Spitzenkandidat für die Europawahl, Sven Giegold, dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Es sei ohnehin unverständlich, warum ein Sozialdemokrat hier gegen den Willen der Belegschaft für eine Fusion sei. Die Grünen-Finanzpolitikerin Lisa Paus ergänzte, zehn Jahre nach der Finanzkrise bleibe die Frage, wie stabil die Großbanken wirklich seien.

Der Mittelstandsverband betonte, man brauche stabile Kreditinstitute. "Die Fusion von zwei angeschlagenen Banken hätte das nicht gewährleisten können", so deren Präsident Mario Ohoven. Viele Unternehmen würden enge Geschäftsbeziehungen zu Sparkassen und Volksbanken in ihrer Region pflegen. "Kaum ein Unternehmer hätte diese vertrauensvolle Partnerschaft für ein Institut aufgegeben, von dem er nicht weiß, wie leistungsfähig es eigentlich ist."

Scholz teilte schriftlich mit, Deutschland benötige ein weltweit wettbewerbsfähiges Geldhaus. "Die global agierende deutsche Industrie braucht konkurrenzfähige Kreditinstitute, die sie in aller Welt begleiten können." Beide Banken hätten über engere Formen der Zusammenarbeit gesprochen. "Solche Kooperationen machen nur Sinn, wenn sie sich betriebswirtschaftlich rechnen und auf ein belastbares Geschäftsmodell zusteuern."

Der Bund ist an der Commerzbank beteiligt, für die nun Übernahmeofferten aus dem Ausland erwartet werden.

Anzeige

Nachrichten zu Deutsche Bank AG

  • Relevant
    1
  • Alle
    3
  • vom Unternehmen
  • Peer Group
  • ?

Um Ihnen die Übersicht über die große Anzahl an Nachrichten, die jeden Tag für ein Unternehmen erscheinen, etwas zu erleichtern, haben wir den Nachrichtenfeed in folgende Kategorien aufgeteilt:

Relevant: Nachrichten von ausgesuchten Quellen, die sich im Speziellen mit diesem Unternehmen befassen

Alle: Alle Nachrichten, die dieses Unternehmen betreffen. Z.B. auch Marktberichte die außerdem auch andere Unternehmen betreffen

vom Unternehmen: Nachrichten und Adhoc-Meldungen, die vom Unternehmen selbst veröffentlicht werden

Peer Group: Nachrichten von Unternehmen, die zur Peer Group gehören

Analysen zu Deutsche Bank AG

  • Alle
  • Buy
  • Hold
  • Sell
  • ?
24.05.2019Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
22.05.2019Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
21.05.2019Deutsche Bank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
20.05.2019Deutsche Bank SellUBS AG
10.05.2019Deutsche Bank UnderperformRBC Capital Markets
24.10.2018Deutsche Bank buyequinet AG
30.08.2018Deutsche Bank buyequinet AG
24.05.2018Deutsche Bank kaufenDZ BANK
24.05.2018Deutsche Bank buyequinet AG
27.04.2018Deutsche Bank buyequinet AG
24.05.2019Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
22.05.2019Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
29.04.2019Deutsche Bank NeutralJP Morgan Chase & Co.
29.04.2019Deutsche Bank NeutralGoldman Sachs Group Inc.
26.04.2019Deutsche Bank HaltenDZ BANK
21.05.2019Deutsche Bank SellJoh. Berenberg, Gossler & Co. KG (Berenberg Bank)
20.05.2019Deutsche Bank SellUBS AG
10.05.2019Deutsche Bank UnderperformRBC Capital Markets
02.05.2019Deutsche Bank UnderweightBarclays Capital
29.04.2019Deutsche Bank UnderperformRBC Capital Markets

Um die Übersicht zu verbessern, haben Sie die Möglichkeit, die Analysen für Deutsche Bank AG nach folgenden Kriterien zu filtern.

Alle: Alle Empfehlungen

Buy: Kaufempfehlungen wie z.B. "kaufen" oder "buy"

Hold: Halten-Empfehlungen wie z.B. "halten" oder "neutral"

Sell: Verkaufsempfehlungn wie z.B. "verkaufen" oder "reduce"
mehr Analysen
Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX geht über 12.000 Punkten ins Wochenende -- US-Börsen schließen im Plus -- May kündigt Rücktritt an -- VW stellt sich auf Mammutverfahren ein -- adidas, OSRAM, Vapiano im Fokus

Boeing muss 737 Max auf Werksgeländen parken. Trump-Familie geht im Streit um Bankunterlagen in Berufung. Deutsche Börse-Aktie nach Investorentag an DAX-Spitze. Auch Siemens prüft Geschäftsbeziehungen zu Huawei. SMA Solar-Aktie mit Kurssprung. Facebook entfernt mehr als drei Milliarden Fake-Konten.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Big-Mac-Index
In welchen Ländern kostet der Big Mac wie viel?
Das verdienen Aufsichtsratschefs in DAX-Konzernen
Deutlich unter Vorstandsgehältern
Apps & Social Media: Die wertvollsten Marken der Welt
Welche Marke macht das Rennen?
Die Länder mit den größten Goldreserven 2019
Wer lagert das meiste Gold?
mehr Top Rankings

Umfrage

Die rechtspopulistische FPÖ in Österreich hat für einen Skandal gesorgt. Wie glauben Sie wird sich das auf die Europawahlen auswirken?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Deutsche Bank AG514000
CommerzbankCBK100
Wirecard AG747206
Daimler AG710000
Scout24 AGA12DM8
TeslaA1CX3T
Apple Inc.865985
Amazon906866
Huawei TechnologiesHWEI11
Allianz840400
BMW AG519000
BASFBASF11
NEL ASAA0B733
BayerBAY001
E.ON SEENAG99