finanzen.net
10.11.2019 14:19
Bewerten
(0)

Scholz fordert Recht auf beruflichen Neustart auch für Ältere

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat angesichts der schnellen Veränderungen des Arbeitslebens durch die Digitalisierung einen Rechtsanspruch auf berufliche Umschulung für ältere Arbeitnehmer gefordert. Dieses Recht solle unabhängig davon sein, ob jemand arbeitslos ist oder nicht, sagte Scholz dem Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND, Samstag). "Wir können nicht erwarten, dass alle Berufszweige erhalten bleiben. Aber wir können ein Recht schaffen, das Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer auch mit 40 oder 50 Jahren ermöglicht, noch einmal einen ganz neuen Beruf zu erlernen", sagte der Politiker.

"Kaum jemand in dieser Altersspanne kann es sich heute leisten, zu den Bedingungen eines Teenagers nochmal eine Berufsausbildung zu machen. Wir wollen einen Rechtsanspruch auf beruflichen Neustart inklusive staatlicher Förderung für die Übergangszeit, damit man in der Lebensmitte auch mit Kindern, Haus und Wohnwagen einen solchen Schritt gehen kann", so Scholz weiter.

Es gehe um einen Rechtsanspruch - die Betroffenen sollten niemanden darum bitten müssen, sondern eine souveräne und selbstbewusste Entscheidung treffen können, fügte der Vizekanzler, der sich an der Seite von Klara Geywitz für den SPD-Parteivorsitz bewirbt, hinzu. "Klara Geywitz und mir geht es darum, den Sozialstaat so weiter zu entwickeln, dass er für die Herausforderungen des technischen Wandels, der Digitalisierung, gerüstet ist", sagte der Minister./ro/DP/jha

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX höher -- Deutsche Post verdreifacht Nettogewinn -- Linde erhöht Prognose -- Infineon schlägt sich besser als erwartet -- Vodafone, Continental, Uniper, EVOTEC, OSRAM, Aareal Bank im Fokus

JENOPTIK-Vorstand: Verkauf von Militärgeschäft 2020. Grammer senkt Prognose. Jenoptik steigert Betriebsgewinn kräftig. AB Inbev übernimmt US-Brauer Craft Brew Alliance komplett. Mediaset erhöht Beteiligung an ProSiebenSat.1. Merck & Co erhält EU-Zulassung für Ebola-Impfstoff. Dialog Semiconductor erhöht langfristige Margenziele.

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Das sind die reichsten Länder Welt 2019
Deutschland gerade noch in den Top 20
Das sind die bestbezahlten Schauspieler 2019
Wer verdiente am meisten?
Die Performance der Rohstoffe in im Oktober 2019.
Welcher Rohstoff macht das Rennen?
Die Performance der DAX 30-Werte in KW 44 2019.
Welche Aktie macht das Rennen?
Promis
Diese Sternchen haben ihren eigenen Aktien-Index
mehr Top Rankings

Umfrage

Die Spitzen der Großen Koalition haben sich auf einen Grundrenten-Kompromiss verständigt. Was halten Sie davon?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Airbus SE (ex EADS)938914
Infineon AG623100
Daimler AG710000
Deutsche Bank AG514000
NEL ASAA0B733
EVOTEC SE566480
bet-at-home.com AGA0DNAY
Lang & Schwarz AG645932
Viscom AG784686
Apple Inc.865985
flatex AGFTG111
Sloman Neptun Schiffahrts-AG827100
Basler AG510200
Ballard Power Inc.A0RENB