finanzen.net
05.06.2019 15:46
Bewerten
(0)

Scholz setzt auf Gespräche mit Italien

BERLIN (Dow Jones)--Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) setzt nach der Empfehlung der EU-Kommission zur Einleitung eines Defizitverfahrens gegen Italien auf Gespräche mit dem Land. "Minister Scholz hat auf die Gespräche zwischen der EU-Kommission und Italien verwiesen", erklärte das Finanzministerium. "Gespräche waren im vergangenen Jahr der richtige Weg. So wird es jetzt wieder sein."

Die Opposition forderte ihn allerdings dazu auf, sich bei den europäischen Finanzministern dafür einzusetzen, dass die Mitgliedstaaten dem Verfahren zustimmen. "Ein Bruch der Fiskalregeln darf nicht folgenlos bleiben", mahnte der stellvertretende FDP-Fraktionsvorsitzende Christian Dürr. "An einem Defizitverfahren gegen Italien führt derzeit kein Weg vorbei", erklärte auch der Grünen-Europaabgeordnete Sven Giegold.

Kontakt zum Autor: andreas.kissler@wsj.com

DJG/ank/sha

(END) Dow Jones Newswires

June 05, 2019 09:46 ET (13:46 GMT)

Werbung
Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX im Minus -- Asiens Börsen letztlich leichter -- Wirecard zieht es nach China -- CompuGroup meldet Gewinnwarnung -- Spirituosenhersteller, Ölsektor, Hannover Rück, Lufthansa im Fokus

ams senkt Mindesannahmeschwelle für OSRAM-Kauf. Ölpreise nach Drohnenangriff stärker - Börse in Riad knickt ein - Trump droht mit Vergeltung. Senvion will Teile des Geschäfts an Siemens Gamesa verkaufen. Fresenius stoppt offenbar Verkauf von Transfusionssparte. TLG baut auf Aktientausch mit Aroundtown.

Umfrage

Wo sehen Sie den DAX Ende 2019?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Deutsche Bank AG514000
Daimler AG710000
Microsoft Corp.870747
CommerzbankCBK100
BASFBASF11
Apple Inc.865985
Ballard Power Inc.A0RENB
Amazon906866
NEL ASAA0B733
Scout24 AGA12DM8
Shell (Royal Dutch Shell) (A)A0D94M
Allianz840400
Infineon AG623100
E.ON SEENAG99