finanzen.net
15.04.2019 10:18
Bewerten
(0)

Schwarz-Grün in Umfrage weiter vor Grün-Rot-Rot

DRUCKEN

BERLIN (Dow Jones)--Die Union und die Grünen kommen nach einer aktuellen Umfrage weiter als einziges Zwei-Parteien-Bündnis auf eine regierungsfähige Mehrheit. Während CDU/CSU im RTL/n-tv-Trendbarometer bei 29 Prozent bleiben, verlieren die Grünen allerdings einen Punkt auf 19 Prozent. Die SPD erreicht unverändert 16 Prozent, die FDP 10 Prozent, die Linke 8 Prozent und die AfD 12 Prozent. Eine Koalition aus Union und Grünen käme demnach derzeit auf 48 Prozent, ein Bündnis aus Grünen, SPD und Linkspartei zusammen auf 43 Prozent.

Bei der Kanzlerpräferenz liegt CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer mit 28 Prozent jeweils 3 Prozentpunkte vor dem Grünen-Vorsitzenden Robert Habeck und dem jetzigen Vizekanzler Olaf Scholz (SPD). Auf die Frage, für wen man sich entscheiden würde, wenn man den Kanzler direkt wählen könnte, würden sich im Vergleich mit Kramp-Karrenbauer jeweils 25 Prozent für Habeck wie für Scholz entscheiden. Im Vergleich mit Andrea Nahles läge Kramp-Karrenbauer mit 32 Prozent um 18 Prozentpunkte vor der SPD-Chefin, die auf 14 Prozent käme.

"In der 70-jährigen Geschichte der Bundesrepublik haben bisher immer die Spitzenkandidaten von Union oder SPD den Kanzler gestellt", sagte Forsa-Chef Manfred Güllner der Mediengruppe RTL. Doch seit den jüngsten Erfolgen in Wahlen und Umfragen sei auch ein Grüner in dem Amt nicht mehr unvorstellbar. "Hält der Höhenflug der Grünen an, dürften die Grünen gezwungen sein, einen Kanzlerkandidaten aufzustellen", meinte Güllner. Für die Erhebung befragte das Forsa-Institut vom 8. bis 12. April insgesamt 2.501 repräsentativ ausgesuchte Personen.

Kontakt zum Autor: andreas.kissler@wsj.com

DJG/ank/cbr

(END) Dow Jones Newswires

April 15, 2019 04:18 ET (08:18 GMT)

Anzeige
Anzeige
Börse Stuttgart Anlegerclub

Die richtige Strategie für die Börsenkrise

Stecken Sie nicht den Sand in den Kopf, sondern kaufen Sie die richtigen Aktien. Erfahren Sie im aktuellen Anlegermagazin mehr über attraktive Qualitätsaktien und zyklische Aktien
Kostenfrei registrieren und lesen!

Heute im Fokus

DAX fester -- Dow unentschlossen -- US-Erstanträge auf 50-Jahrestief -- Gewinnmitnahmen bei Wirecard-Aktie -- Daimler wohl vor Jobaubbau -- Senvion, Deutsche Post, Pinterest, OSRAM im Fokus

Apple nimmt zweite Roboter-Linie zum iPhone-Recycling in Betrieb. PUMA-Aktionäre segnen Aktiensplit ab, wählen 2 AR-Mitglieder neu. Samsung nimmt Falt-Handy wegen möglicher Mängel unter die Lupe. 3,4 Milliarden Dollar: Cannabis-Megadeal in Nordamerika eingefädelt.

Top-Rankings

KW 16: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten
KW 16: Analysten-Tops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Kauflisten der Experten
KW 15: Analysten-Flops der Woche
Diese Aktien stehen auf den Verkauflisten der Experten

Die 5 beliebtesten Top-Rankings

Die beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland
Hier gibt es die beliebtesten Jobs
Die zehn größten Kapitalvernichter
Hier wurde am meisten Anlegergeld verbrannt
DIe innovativsten Unternehmen
Diese Unternehmen sind am fortschrittlichsten
Das hat sich geändert
Diese Aktien hat George Soros im Depot
Diese Aktien hat Warren Buffett im Depot
Einige Änderungen unter den Top-Positionen
mehr Top Rankings

Umfrage

Wirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) sieht sich derzeit starker Kritik ausgesetzt. Zu Recht?

Online Brokerage über finanzen.net

finanzen.net Brokerage
Handeln Sie für nur 5 Euro Orderprovision* pro Trade aus der Informationswelt von finanzen.net!

ETF-Sparplan

Oskar ist der einfache und intelligente ETF-Sparplan. Er übernimmt die ETF-Auswahl, ist steuersmart, transparent und kostengünstig.
Zur klassischen Ansicht wechseln
Kontakt - Impressum - Werben - Pressemehr anzeigen
Top News
Konjunktur/Wirtschaft
17:30 Uhr
Globaler Handelsboom
Beliebte Suchen
DAX 30
Öl
Euro US-Dollar
Bitcoin
Goldpreis
Meistgesucht
Wirecard AG747206
Apple Inc.865985
TeslaA1CX3T
Netflix Inc.552484
Facebook Inc.A1JWVX
Alphabet A (ex Google)A14Y6F
Intel Corp.855681
TwitterA1W6XZ
GoProA1XE7G
Daimler AG710000
CommerzbankCBK100
Deutsche Bank AG514000
BASFBASF11
Volkswagen (VW) AG Vz.766403
Amazon906866